Fotolia9875083S-46568D.jpg

5. Oktober 2011   Verbraucher

Einlagensicherung für Bankkunden in Deutschland

Ist das freiwillige Einlagensicherungssystem deutscher Banken wirklich krisenfest und könnte es den Ausfall einer größeren Bank kompensieren? Zweifel sind angebracht, wenn man die Abwicklung im Fall der Lehman-Pleite 2008 betrachtet. Wie genau sieht aber die gesetzliche Einlagensicherung aus und was müssen Sparer beachten? mehr...
AlterfalterFotolia15427176XS.jpg

5. Oktober 2011   Verbraucher

Die Mittel der EdW werden knapp

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 20.9.2011 die Entschädigungspflicht der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) bestätigt. Die Geschädigten des Betrugsfalls Phoenix sollen nun rasch entschädigt werden, doch der EdW fehlt das Geld. mehr...
Tino-NeitzFotolia10659045XS.jpg

5. Oktober 2011   Wirtschaft

Wachstumsprognose für 2012 abgesenkt

Die wirtschaftliche Erholung Deutschlands ist abrupt beendet, bis Ende 2011 wird sie nur noch mit deutlich gebremster Dynamik wachsen. Für das kommende Jahr gehen Forscher des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) sogar von einem stagnierenden Trend aus. mehr...
Fotolia32618217XS3

28. September 2011   Börse

Griechenlands Umschuldung für private Anleger

Die Vorbereitungen für die Umschuldung Griechenlands laufen auf Hochtouren. Doch was bedeutet das für die Halter von griechischen Staatsanleihen? AnlegerPlus hat nachgefragt beim Pressesprecher des Bundesministeriums der Finanzen, Dr. Johannes Blankenheim. mehr...
Fotolia27485492XS.jpg

23. September 2011   Verbraucher

Steuerabkommen zwischen Schweiz und Deutschland unterzeichnet

Gestern haben Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und die Schweizer Finanzministerin Dr. Eveline Widmer-Schlumpf in Berlin das gemeinsame Steuerabkommen unterzeichnet. Das am 10.8.2011 beschlossene Abkommen soll vor allem unter dem Gesichtspunkt der Steuergerechtigkeit einen ausgewogenen Interessenausgleich zwischen beiden Staaten herstellen. mehr...
Fotolia23440140XS.jpg

23. September 2011   Wirtschaft

Wachstum trotz oder wegen des Euro?

Laut einer Modellrechnung der Förderbank KfW wäre Deutschlands Wirtschaft ohne den Euro in den letzten beiden Jahren weniger stark gewachsen. Hans-Werner Sinn, Präsident des Ifo Instituts, spricht im Gegenzug von einem Wachstum trotz des Euro. mehr...
Fotolia13451205S-45D497.jpg

20. September 2011   Wirtschaft

Keine Rezession in Deutschland

Die Wachstumsprognose für 2012 fällt niedriger aus als vorhergesehen. Der Ausschuss für Wirtschafts- und Währungspolitik des Bankenverbandes senkt seine Prognose von 2,3 % auf 1,1 %. Er geht trotzdem nicht davon aus, dass das Wachstum in den kommenden Jahren zum Erliegen kommt. mehr...
Fotolia12330560S 45D07F

19. September 2011   Wirtschaft

Euro-Rettung: Deutsches Risiko bei einer halben Billion Euro

Eine ifo-Analyse hat ermittelt, dass das deutsche Risiko aus der Euro-Rettung auf 465 Mrd. Euro steigen wird, wenn die neuen Beschlüsse zum europäischen Rettungsschirm vom Bundestag abgesegnet werden. Für den deutschen Steuerzahler wird die Euro-Rettung potenziell immer teurer. Und vor dem Hintergrund des jüngsten Urteils des Bundesverfassungsgerichtes ist es nur verständlich, dass immer mehr Politiker die Rettungsmaßnahmen infrage stellen. mehr...
Fotolia-Bild-P-Konto.jpg

9. September 2011   Verbraucher

Vor Pfändung schützen mit einem P-Konto

Pfändungsschutz sowie der Verrechnungsschutz bei Sozialleistungen sind ab dem 1.1.2012 nur noch mit einem Pfändungsschutzkonto möglich. Wer eine Kontopfändung erwartet, sollte daher noch schnell reagieren und bis zum 31.12.2011 ein solches Konto einrichten. Nur so wird ein monatlicher Grundfreibetrag zur Verfügung gestellt, der nicht gepfändet werden und über den der Schuldner frei verfügen darf. mehr...
Fotolia18316817XSquelle

7. September 2011   Wirtschaft

Bundesverfassungsgericht zur Euro-Rettung

Die Karlsruher Richter haben in ihrem heutigen Urteil die Verfassungsklagen gegen die Maßnahmen zur Griechenland-Hilfe und zum Euro-Rettungsschirm abgewiesen und wie erwartet das Budgetrecht des Bundestages gestärkt. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den bisherigen Euro-Rettungsgesetzen wurde mit Spannung erwartet. Der Bundestag hatte sogar seine heutige Tagesordnung geändert, damit Bundeskanzlerin Angela Merkel aktuell zum Urteil Stellung nehmen konnte. mehr...