HAWBannerAnlegerplus03

18. Oktober 2017   HV-BERICHT

Innovative Produktlösungen im Bereich Automobile

HELLA

Die Probleme mit einem chinesischen Zulieferer sind bei der HELLA KGaA Hueck & Co. längst überwunden und das Unternehmen befindet sich wieder auf Wachstumskurs. Angesichts der erwarteten Megatrends im Automobilbereich sollte dieser positive Trend auch in der Zukunft anhalten.

Als Automobilzulieferer muss sich HELLA auf die Herausforderungen und neuen Technologien im Fahrzeugmarkt einstellen. Hierbei besitzt das Unternehmen den Vorteil, dass das Produktportfolio weitgehend technologieoffen ist. Entsprechend sind die Produkte zum großen Teil unabhängig von der Antriebstechnologie, was für das Unternehmen angesichts des Trends zum E-Auto einen großen Vorteil bedeutet. Das börsennotierte Familienunternehmen sieht zudem große Wachstumschancen durch die vier großen Megatrends autonomes Fahren, Effizienz und Elektrifizierung, Konnektivität und Digitalisierung sowie Individualisierung.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung Dr. Rolf Breidenbach gab den Aktionären auf der Hauptversammlung (HV) am 25. September in Lippstadt einen guten Einblick in die Mobilität von morgen. Mit kamerabasierten Fahrassistenzsystemen sah er die Gesellschaft beim Thema autonomes Fahren gut aufgestellt. Die neuen Radarsensoren ermöglichen eine detaillierte 360-Grad-Umfelderkennung.

Deutliche Fortschritte gibt es auch beim Thema Beleuchtung. HELLA präsentierte einen neuartigen LCD-Scheinwerfer, dessen Licht stufenlos und in Echtzeit digital an die verschiedensten Verkehrssituationen optimal angepasst werden kann. Darüber hinaus entwickelte das Unternehmen mit einem Partner einen Luftqualitätssensor, der ständig Daten zur Luftumgebung ermittelt.

Ausbau des Partnernetzwerks

Der grundlegende Wandel der Mobilität und die damit einhergehenden Innovationen können aber nicht alleine von HELLA gestemmt werden, auch wenn die Gesellschaft laut Dr. Breidenbach knapp 10 % des Umsatzes in Forschung und Entwicklung investiert. Dennoch wird die Gesellschaft zunächst einmal die eigenen Produktions- und Entwicklungsstätten weiter ausbauen. Seit über 20 Jahren setzt Hella im Rahmen der Netzwerkstrategie aber auch auf ein starkes Partnernetzwerk. Zukünftig möchte der Zulieferer dabei verstärkt auf offene und flexible Partnerschaften setzen. Als Beispiele nannte Dr. Breidenbach die Partnerschaft mit BreezoMeter beim Luftqualitätssensor oder mit ZF beim Themenkomplex Assistenzsysteme oder autonome Fahrfunktionen. Diese offenen Partnerschaften bieten HELLA einen enormen Vorteil, da sich das Unternehmen als Komplettanbieter positionieren kann, ohne sich Chancen auf Kooperationen mit anderen potenziellen Partnern zu verderben.

Anhaltend profitables Wachstum

Die auf der HV anwesenden Aktionäre zeigten sich weitgehend mit der Entwicklung bei HELLA zufrieden. Die Lippstädter  erzielten im Geschäftsjahr 2016/17 ein währungs- und portfoliobereinigtes Umsatzwachstum von 4,3 % auf 6,6 Mrd. Euro. Das bereinigte EBIT legte überproportional um 12 % auf 534 Mio. Euro – gleichbedeutend mit einer Marge von 8,1 % – zu. Auch das Ergebnis nach Steuern und Anteilen Dritter kletterte deutlich auf 342 Mio. Euro. Aus dem Ergebnis je Aktie von 3,08 Euro erhielten die Aktionäre eine um fast 20 % angehobene Dividende von 0,92 Euro.

Und der positive Trend setzte sich auch im laufenden Geschäftsjahr fort. Das erste Quartal bescherte ein Umsatzwachstum von 4,9 % auf 1,6 Mrd. Euro und das bereinigte EBIT verbesserte sich ebenfalls um 5,6 % auf 125 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr plant das Management ein Umsatzwachstum zwischen 5 und 10 % sowie eine bereinigte EBIT-Marge von etwa 8 %. Mit der Bedienung diverser Wachstumsthemen scheint HELLA gut gerüstet für die Zukunft.

Thorsten Renner

   Quelle: investing.com. Stand: 10.10.2017




Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen