HAWBannerAnlegerplus03
MiniAboAP120x600pxstandbildverlag

22. Januar 2013   Wirtschaft

Optimismus zum Jahresanfang

OptimismuszumJahresanfang.jpg

Die ZEW-Konjunkturerwartungen sind im Januar 2013 auf den höchsten Wert seit Mai 2010 geklettert. Das neue Jahr beginnt mit viel Optimismus.

Im Januar 2013 sind die Konjunkturerwartungen für Deutschland des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) um 24,6 Punkte gestiegen. Der Indikator steht mit nun 31,5 Punkten auf dem höchsten Stand seit Mai 2010, wie das ZEW berichtet. Der Anstieg des Indikators zeigt, dass sich aus Sicht der befragten Finanzmarktexperten zum Jahresanfang die konjunkturellen Perspektiven für Deutschland für das erste Halbjahr 2013 verbessert haben. Die Bewertung der aktuellen Lage für Deutschland bleibt im Januar auf vergleichbarem Niveau wie im Dezember 2012. Der entsprechende Indikator stieg um 1,4 Punkte und liegt nun bei 7,1 Punkten.

Ebenfalls deutlich gestiegen sind die ZEW-Konjunkturerwartungen für die Eurozone. Gegenüber Dezember 2012 stieg der entsprechende Indikator im Januar 2013 um 23,6 Punkte und notiert nun bei 31,2 Punkten. Der Indikator für die aktuelle Konjunkturlage im Euroraum stieg um 4,6 Punkte und liegt im Januar 2013 bei -75,3 Punkten.

Stephanie Wente, Redaktion AnlegerPlus