HAWBannerAnlegerplus03

10. März 2011   Wirtschaft

Weniger Unternehmenspleiten im Jahr 2010

wolkenkratzer 520x335

Die gute konjunkturelle Entwicklung in Deutschland zeigt sich auch in einem Rückgang der Unternehmensinsolvenzen 2010. Überraschend dabei ist, dass die Verbraucher davon offenbar nicht profitieren konnten.

Das statistische Bundesamt veröffentlichte heute die Insolvenzstatistik zum Jahr 2010. Deutschland hat die Konjunkturkrise 2010 hinter sich gelassen und dies drückt sich auch in der Zahl der Unternehmensinsolvenzen aus. Während im Krisenjahr 2009 erstmals seit 2003 ein Zuwachs an Unternehmensinsolvenzen verzeichnet werden musste – damals waren dies +11,6 % gegenüber dem Vorjahr –, zeigen die Statistiken für 2010 einen Rückgang um 2,1 %.

Überraschend ist das Bild bei den Verbraucherinsolvenzen, sollten die Verbraucher doch vom verbesserten konjunkturellen Umfeld und dem florierenden Arbeitsmarkt profitieren. Dem war aber offenbar nicht so, denn die Verbraucherinsolvenzen nahmen im Jahr 2010 um 7,6 % gegenüber dem Vorjahr zu und stiegen auf insgesamt 108 798 Fälle. Bereits im Jahr 2009 waren die Verbraucherinsolvenzen nach einem Rückgang im Vorjahr um 7,1 % um 3,0 % gestiegen.

Insgesamt zählte das Statistische Bundesamt 2010 168 458 Insolvenzen und damit 3,4 % mehr als im Jahr 2009. Die Summer der voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger aus den Insolvenzfällen des Jahres 2010 beziffern die Gerichte auf etwa 39,0 Milliarden Euro. Gegenüber 2009 hat sich diese Summe mehr als halbiert. 2009 wurde mit 85,0 Milliarden Euro die höchste Forderungssumme seit Bestehen der Statistik verzeichnet. Diese Rekordsumme war auf Insolvenzen einiger wirtschaftlich bedeutender Unternehmen im Jahr 2009 zurückzuführen. Dies dürfte auch der Grund dafür gewesen sein, dass 2009 etwa 251 000 Arbeitnehmer von einer Insolvenz ihres Unternehmens betroffen waren, 2010 dagegen „nur“ 131 000 Beschäftigte.

Redaktion AnlegerPlus



Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen