17. März 2017  

Zukunftsthemen des Holzbaus im Fokus der Frühjahrstagung von DHV und 81fünf

Bad Mergentheim/Ostfildern (pts010/17.03.2017/08:30) - Wie sehr der Holzbau ein Innovationsmotor der Bauwirtschaft in Deutschland und Europa ist, führte vom 9. bis 11. März die gemeinsame Frühjahrstagung von DHV und 81fünf beim Dachfensterhersteller ROTO in Bad Mergentheim vor Augen.

Das facettenreiche Programm, das 150 Gäste über zweieinhalb Tage mit großem Interesse verfolgten, präsentierte Schlüsselthemen der betrieblichen Zukunftsgestaltung - von der digitalen Durchdringung der Gebäudeplanung über die prozessoptimierte Bauteilproduktion am Beispiel von ROTO-Dachfenstern, geänderte Rahmenbedingungen durch die aktuelle Novellierung des Bauvertragsrechts bis hin zur moderierten Nachfolge in mittelständischen Holzbauunternehmen.

Die Vorstellung neuer Forschungsvorhaben in den Bereichen Schall- und Brandschutz sowie die Übergabe der Ernennungsurkunden an weitere DHV-zertifizierte Qualitäts-Koordinatoren für den baulichen Gesundheitsschutz rundeten die inhaltlich sehr anspruchsvoll gestaltete Tagung für Holzbauunternehmer und Führungskräfte ab. Im Rahmen der begleitenden Fachausstellung präsentierten 24 Zulieferfirmen neu entwickelte Bauteile und Systemlösungen mit innovativen Details, die den Qualitätsvorsprung des handwerklichen Holzfertigbaus eindrucksvoll dokumentieren.

Ein ausführlicher Bericht über die Frühjahrstagung von DHV und 81fünf bei ROTO in Bad Mergentheim erscheint in Kürze auf: http://www.d-h-v.de

Leistungsstarke Interessengemeinschaft: DHV, ZMH und 81fünf

Mit zusammen über 300 Mitgliedsbetrieben bilden der Deutsche Holzfertigbau-Verband e.V. (DHV, Ostfildern), die Vereinigung ZimmerMeisterHaus (ZMH, Schwäbisch Hall) und die Gruppe 81fünf AG (Lüneburg) eine leistungsstarke Gemeinschaft, die übereinstimmende Interessen gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft seit Dezember 2015 gebündelt artikuliert. Größte Organisation in diesem Verbund ist der DHV, der als zentrales Sprachrohr fungiert.

Zu den Mitgliedsunternehmen der drei holzwirtschaftlichen Verbände, die das Bauen in Deutschland nachhaltig mitgestalten, zählen Holzfertigbaubetriebe, Architektur- und Planungsbüros sowie Zulieferfirmen aller baubeteiligten Gewerke. Darüber hinaus gehören Sägewerke, Baumaschinenhersteller sowie Dienstleister aus bauaffinen Branchen wie zum Beispiel Gebäude-Energieberater, Statiker, Softwareentwickler, Vermessungsingenieure und Medienvertreter dem holzwirtschaftlichen Interessenverbund an. Das gemeinsame Ziel heißt Holzbau komplett: von der Beratung über die Planung und Vorfertigung bis zur bezugsbereiten Ausführung von Wohnhäusern, Büro-, Gewerbe- und Zweckbauten in allen erdenklichen Formen und Größen.

Weitere Informationen:
Deutscher Holzfertigbau-Verband e.V. (DHV) c/o FORUM HOLZBAU, Referat Kommunikation, Peter Mackowiack, Hellmuth-Hirth-Str. 7, 73760 Ostfildern, E-Mail: mackowiack@d-h-v.de, Web: http://www.d-h-v.de

(Ende)

Aussender: Deutscher Holzfertigbau-Verband e.V. (DHV)
Ansprechpartner: Achim Zielke
Tel.: +49 2224 8979868
E-Mail: presse@textify.de
Website: www.d-h-v.de

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20170317010 ]

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich