Sonstiges


5. April 2017  

Keine Gießkanne: China investiert strategisch in EU

Berlin (pte031/05.04.2017/13:45) - Chinesische Investoren gehen bei ihren Einkaufstouren in Europa gezielt länder- und themenspezifisch vor. In Westeuropa zum Beispiel steht Technologietransfer als Motiv für Direktinvestitionen im Vordergrund, in Mittel- und Osteuropa der Zugang zum EU-Binnenmarkt. Das hat eine neue Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) http://diw.de ergeben. mehr...

4. April 2017  

Gläubige Mitarbeiter geraten immer öfter ins Abseits

London/Innsbruck (pte004/04.04.2017/06:15) - Mitarbeiter werden aufgrund ihrer religiösen Überzeugungen vermehrt zur Zielscheibe von Kollegen. Laut einer aktuellen Erhebung des britischen Marktforschungsinstituts ComRes http://comresglobal.com treten stattdessen sexuelle und diskriminierende Äußerungen in den Hintergrund. Den Ergebnissen zufolge sind bereits eine Mio. Angestellte infolge ihrer Glaubensrichtung einer Schikane oder Diskriminierung zum Opfer gefallen. mehr...

4. April 2017  

"Weiß ist Reinheit": Nivea im Rassismus-Shitstorm

New York (pte017/04.04.2017/11:30) - Mit der Werbebotschaft "White is purity" ("Weiß ist Reinheit") hat die Hautpflegemarke Nivea http://niveausa.com bei vielen US-Kunden für Empörung gesorgt. Die Rassismus-Vorwürfe wurden so heftig, dass das Unternehmen die Werbekampagne kurzerhand wieder aus dem Verkehr gezogen hat. mehr...

4. April 2017  

SOM 2017: Von AdWords bis Search Remarketing

Zürich (pte025/04.04.2017/13:47) - "Wer auf die SOM kommt, soll danach reicher sein - an Kontakten und Know-how." So preist Projektleiterin Ilka Helbig die Fachmesse Swiss Online Marketing 2017 (SOM) http://swiss-online-marketing.ch an. Der vom 5. bis 6. April in der Messe Zürich http://mch-group.com stattfindende Branchentreff für digitales Marketing und E-Business ist auch dieses Jahr wieder vollgepackt mit Expertenwissen aus erster Hand. pressetext ist mit einem eigenen Stand (B.16-A, Halle 1) auf der SMO 2017 vertreten. mehr...

3. April 2017  

Führungskräfte sind die glücklichsten Mitarbeiter

Wien (pte026/03.04.2017/13:30) - Zufriedene Mitarbeiter sind ihrem Arbeitgeber länger treu, produktiver, innovativer und seltener krank - das trifft vor allem auf Führungskräfte zu. Die Freude am Arbeitsplatz schlägt sich also direkt auf den Erfolg des Unternehmens nieder. Zu diesem Schluss kommt der Personalvermittler Robert Half http://roberthalf.at in seiner neuen Studie, für die über 23.000 Angestellte in acht Ländern nach ihrem Wohlbefinden im Job befragt wurden. mehr...

31. März 2017  

Zu wenig Abwechslung im Job macht unmoralisch

College Park/Mailand/Chapel Hill (pte005/31.03.2017/06:15) - Langeweile im Job ist nie ein gutes Zeichen - denn sich wiederholende Aufgaben senken die moralischen Standards von Angestellten, wie Forscher um Rellie Derfler-Rozin von der Robert H. Smith School of Business http://rhsmith.umd.edu ermittelt haben. Sie zeigen in ihrer aktuellen Studie, dass japanische Bankangestellte längere Mittagspausen machten als vom Arbeitgeber erlaubt war, wenn sie den ganzen Vormittag derselben Tätigkeit nachgehen mussten. mehr...

31. März 2017  

UK: Jobangebote im Tech-Sektor wenig sexistisch

London (pte033/31.03.2017/13:47) - Ausgerechnet der häufig in die Kritik geratende Tech-Sektor ist bei Stellenangeboten in Großbritannien vergleichsweise wenig sexistisch. Das hat eine Studie der Job-Suchmaschine Adzuna http://adzuna.co.uk ergeben. Ausschreibungen im Tech-Bereich sind demnach sehr neutral gestaltet, auch die Finanz- und die Reisebranche punkten. Manch andere Sektoren nutzen dagegen stark geschlechtsspezifische Sprache. Während Sozialberufe wohl auf Frauen setzen, werden im Consulting eher Männer gesucht. mehr...

30. März 2017  

Banken: KI revolutioniert Customer Experience

New York/London/Hongkong (pte004/30.03.2017/06:15) - Die große Mehrheit der Banken sieht Künstliche Intelligenz (KI) als Schlüsselfaktor, wenn es darum geht, eine bessere, effizientere und "menschengerechtere" Customer Experience zu erzielen. Diese Technologie soll aber nicht nur die Art und Weise revolutionieren, wie Banken mit ihren Kunden interagieren, sondern auch deren Möglichkeiten deutlich erweitern, Infos über die eigenen Kunden zu sammeln. Zu diesem Ergebnis kommt die Management- und Consultingfirma Accenture http://accenture.com in ihrem aktuellen Bericht, für den weltweit über 600 Branchen- und Technologie-Experten befragt wurden. mehr...

30. März 2017  

Sparkassen im Gebühren-Wahn fürs Geldabheben

Schondorf/Berlin/München (pte024/30.03.2017/12:30) - Bei 43 Sparkassen in Deutschland müssen Kunden künftig bis zu ein Euro für das Geldabheben am Automaten berappen, berichtet das Finanzportal biallo.de. Der Schritt kommt überraschend und steht im Widerspruch zu den Aussagen des Sparkassen-Präsidents Georg Fahrenschon http://dsgv.de/de , der noch im Herbst 2016 versicherte, keine Gebühren für das Geldabheben einzuführen. "Abhebungen an unseren Geldautomaten sind für Sparkassen-Kunden kostenlos - und das wird auch so bleiben", hieß es damals. mehr...

29. März 2017  

Wind-und Solarstrom rechnen sich für Afrika

Berkeley (pte003/29.03.2017/06:10) - Wind- und Solarstrom könnten sich für Afrika so richtig rechnen, wie eine aktuelle Studie des Lawrence Berkeley National Laboratory (Berkeley Lab) http://lbl.gov und der University of California, Berkeley http://berkeley.edu zeigt. Wichtig ist demnach die richtige Strategie beim Aufbau der Ökostrom-Anlagen. Empfehlenswert erscheinen Windkraftwerke, deren Standorte sich nach Bedarfsspitzen richtet. Diese könnten gegenüber auf Kohle und Wasserkraft ausgelegten Infrastrukturen Milliardeneinsparungen ermöglichen. mehr...