HAWBannerAnlegerplus03
MiniAboAP120x600pxstandbildverlag

Sonstiges


28. Oktober 2014  

Konkretes Zukunftsbild maximiert Karrierechancen

Lima/Wien (pte003/28.10.2014/06:10) - Das, was Studierende wirklich dazu bewegt, ihren Traumberuf zu verfolgen, ist eine konkrete und bildliche Vorstellung vom zukünftigen Erfolg. Das Wissen um gute Noten und die nötigen Qualifikationen genügen somit nicht. Zu diesem Schluss kommen Forscher der Ohio State University http://lima.osu.edu . Studienautor Patrick Carroll ist davon überzeugt, dass Studenten, die zwar die nötigen Fähigkeiten, aber ein mangelndes Selbstvertrauen haben, einen zusätzlichen Anstoß benötigen, um ihre Träume zu verwirklichen. mehr...

28. Oktober 2014  

Amgen fährt Gewinn- und Umsatzprognose hoch

Thousand Oaks (pte015/28.10.2014/13:35) - Der US-Biotechnologiespezialist Amgen http://amgen.com hat die Investoren mit einer erhöhten Gewinn- und Umsatzprognose überrascht. Wie das Unternehmen mit Sitz im kalifornischen Thousand Oaks nach Handelsschluss an der Wall Street bekannt gegeben hat, rechnet das Management nun mit einem bereinigten Gewinn je Aktie von 8,45 bis 8,55 Dollar. Im Juli war es zwischen 8,20 bis 8,40 Dollar. Auch die Umsatzprognose fällt besser aus - von 19,5 bis 19,7 Mrd. Dollar auf 19,8 bis 20 Mrd. Dollar. mehr...

27. Oktober 2014  

Tratschen über Belangloses kann Job sichern

Philadelphia (pte004/27.10.2014/06:15) - Kurze E-Mails an Kollegen zum Thema Champions League oder der Plausch über unbedeutende Dinge des Tagesgeschehens können den Arbeitsplatz retten. Angestellte, die Nachrichten über unproduktive Themen wie Sport oder Speisen verschicken, behalten ihren Job in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eher, wie eine neue Studie der University of Pennsylvania http://www.upenn.edu ermittelt hat. mehr...

27. Oktober 2014  

Air Berlin setzt weitere 200 Mitarbeiter vor die Tür

Berlin (pte020/27.10.2014/13:39) - Weitere 200 Stellen will die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin http://airberlin.de im Zuge des eingeleiteten Sparprogramms streichen. Wie das Unternehmen heute, Montag, bekannt gegeben hat, soll die "punktuelle Personalanpassung" vor allem in der Verwaltung und am Boden erfolgen, so Airline-Chef Wolfgang Prock-Schauer. Aus jetziger Sicht sollten die Stellen 2015 ohne Kündigungen eingespart werden. mehr...

24. Oktober 2014  

Start-ups: Capital Maverick startet Investmentfonds

New York (pte004/24.10.2014/06:15) - US-Finanzdienstleister Capital Maverick http://capmav.com will im Januar 2015 seinen ersten Venture-Capital-Fonds auflegen. Auf diese Weise hoffen die New Yorker 400 Mio. Dollar an Investorengeldern einzusammeln, um damit Anteile an jungen Unternehmen zu erwerben. Maverick-Chef Lee Ainslie sieht die besten Profitchancen seit Jahren in die Frühphase von Unternehmen. mehr...

24. Oktober 2014  

USA: 28 Prozent der Nutzer betreiben Trolling

London/Vösendorf (pte015/24.10.2014/12:30) - Mehr als ein Viertel (28 Prozent) der amerikanischen Internetnutzer war bereits einmal im Netz als Troll unterwegs, hat also absichtlich provokante oder beleidigende Beiträge veröffentlicht. Das hat eine Studie von YouGov http://yougov.com ergeben. Besonders junge Nutzer und Männer sind gefährdet, im Web zu Trollen zu werden. mehr...

24. Oktober 2014  

Frontalangriff auf Weltbank: China gründet AIIB

Peking (pte018/24.10.2014/13:53) - China hat heute, Freitag, zusammen mit 20 Partnerländern eine Absichtserklärung zum Ausbau und Umzug der Asiatischen Infrastruktur-Investmentbank (AIIB) nach Peking unterzeichnet. Das Institut gilt als Konkurrenz für die Weltbank http://worldbank.org und die Asiatische Entwicklungsbank (ADB). Die Volksrepublik zielt mit dem aktuellen Vorstoß darauf ab, ihren Einfluss in der Region auszubauen - zum Leidwesen der Weltbank. mehr...

23. Oktober 2014  

Samsung und TSMC lassen LED-Geschäft sausen

Seoul/Hsinchu (pte003/23.10.2014/06:10) - Der koreanische Elektronikriese Samsung http://samsung.com und die taiwanesische TSMC Solid State Lightning http://www.tsmcssl.com wollen sich aus dem LED-Geschäft zurückzuziehen. Wie das taiwanesische Online-Portal DigiTimes unter Berufung auf Insider berichtet, soll vor allem die zunehmende Konkurrenz von Billigherstellern aus Japan und China für die Umstrukturierung verantwortlich sein. mehr...

23. Oktober 2014  

Sechs Mrd. Euro Schaden durch Daten-Schlamperei

Berlin (pte020/23.10.2014/13:30) - Industriespionage verursacht deutschlandweit einen wirtschaftlichen Schaden von etwa zwölf Mrd. Euro pro Jahr, doch etwa die Hälfte davon resultiert aus schlechtem Berechtigungsmanagement. Zu diesem Schluss kommt eine Umfrage des Berliner IT-Spezialisten Protected Networks http://protected-networks.com . Danach sind bereits 38 Prozent der befragten Fach- und Führungskräfte der IT und Sicherheit der Meinung, dass sich der Abfluss geschäftsrelevanter Informationen einfach vermeiden ließe. mehr...

22. Oktober 2014  

Sozial vernetzte CEOs richten größeren Schaden an

Fayetteville (pte004/22.10.2014/06:15) - M&A-Aktivitäten stark vernetzter CEOs enden häufiger in größeren finanziellen Verlusten - mit Folgen für das erwerbende Unternehmen als auch für neu gebildete Gesellschaften. Hingegen dürfen sich Manager mit guten Beziehungen im Gegensatz zu eher einsameren Vorstandschefs über einen größeren persönlichen Nutzen freuen, wie eine neue Studie der University of Arkansas http://uark.edu zeigt. mehr...