Sonstiges


5. Dezember 2016  

E-Commerce: Verkäufer treiben Wachstum an

Catonsville (pte003/05.12.2016/06:05) - Für Portale wie eBay oder Uber, auf denen Nutzer handeln, sind Verkäufer der wichtigere Wachstumsmotor. Zu diesem Schluss kommen Marketing-Experten der National University of Singapore (NUS) http://nus.edu.sg und der University of Michigan http://umich.edu . Sie haben dafür die Entwicklung des zur Alibaba-Gruppe gehörenden großen chinesischen eBay-Rivalen Taobao http://taobao.com analysiert. Ein einzelner neuer Anbieter wirkt sich demnach 3,5 Mal stärker aus als ein neuer Käufer. mehr...

2. Dezember 2016  

Golfspielende Chefs treiben Firmen in den Abgrund

Oxford (pte003/02.12.2016/06:10) - Je häufiger sich US-Firmenchefs auf dem Golfplatz tummeln, desto geringer fällt die Unternehmensrendite aus . Denn bei den 25 Prozent der aktivsten Golfer fällt die Rendite im Schnitt um über 100 Punkte geringer aus als bei anderen Firmen. Das haben Lee Biggerstaff von der Farmer School of Business der Miami University http://miamioh.edu/fsb und sein Team bei der Analyse von 350 Geschäftsführern herausgefunden. mehr...

2. Dezember 2016  

WeChat: China zensiert vor allem Gruppenchats

Peking (pte012/02.12.2016/11:02) - Die chinesische Regierung verschärft ihren rigiden Kurs im Umgang mit dem populären Messenger-Dienst WeChat http://wechat.com und zensiert neuerdings heimlich Gruppenchats. Medienberichten nach werden Nachrichten auf Konten mit chinesischen Telefonnummern nach politisch heiklen Schlüsselwörtern zensiert. mehr...

2. Dezember 2016  

So viele Deutsche wie nie kaufen Geschenke im Web

Berlin (pte014/02.12.2016/11:45) - Sieben von zehn Internetnutzern ab 14 Jahren wollen Weihnachtsgeschenke dieses Jahr online kaufen, wie der Berliner Digitalverband BITKOM http://bitkom.org erhoben hat. Zum Vergleich: 2015 waren es nur 62 Prozent und 2013 erst 49 Prozent. In diesem Jahr gibt mehr als jeder vierte Internetnutzer (28 Prozent) an, seine Weihnachtsgeschenke sogar ausschließlich im Web bestellen zu wollen. 41 Prozent der Befragten wollen einige, aber nicht alle Weihnachtsgeschenke online kaufen. Nur jeder Fünfte geht ausschließlich ins Geschäft. mehr...

1. Dezember 2016  

Kanadas Hauspreise schießen in die Höhe

Toronto (pte005/01.12.2016/06:15) - Die Hauspreise in den großen Metropolen Kanadas sind in den vergangenen zwei Jahren bedrohlich angestiegen. In Toronto und Vancouver betrug der Preisanstieg seit 2014 mehr als 40 Prozent. Auch die OECD http://oecd.org warnt in einem neuen Bericht: "Hauspreise, die Investitionen in den Hausbau und die Schulden des privaten Haushalts stellen ein Risiko für die finanzielle Stabilität dar." mehr...

1. Dezember 2016  

Amazon: Vorhandene bezahlte Rezensionen bleiben

Seattle (pte029/01.12.2016/13:59) - Online-Versandhandelsriese Amazon http://amazon.de hat zwar angekündigt, künftig keine bezahlten Rezensionen über Produkte auf seinen Plattformen zuzulassen - bisherig vergütete Reviews sollen jedoch weiter bestehen bleiben und nicht gelöscht werden. Wie das Unternehmen in Zukunft aber bezahlte Rezensionen herausfiltern will, bleibt eine ungeklärte Frage. mehr...

30. November 2016  

Rückgabebetrug zwingt viele US-Händler in die Knie

New York (pte003/30.11.2016/06:05) - Betrügereien unehrlicher Kunden bei der Rückgabe gekaufter Produkte werden für den amerikanischen Einzelhandel nicht zuletzt auch durch den umsatzstarken Black Friday immer mehr zum Problem. Allein in der bevorstehenden Weihnachtszeit soll sich der Betrug bei der Rückgabe von Waren im Handel laut der National Retail Federation (NRF) http://nrf.com auf geschätzte 2,2 Mrd. Dollar summieren. mehr...

30. November 2016  

China: Alipay-App wird unabsichtlich zum Bordell

Hangzhou (pte023/30.11.2016/11:30) - Möglichkeiten zur sozialen Interaktion in eine App zu integrieren, ist gang und gäbe - dass das aber auch nach hinten losgehen kann und als Sex-Feature genutzt wird, war den Gründern von "Circles" wohl nicht bewusst. Dieses Netzwerk wurde am 27. November als Erweiterung des Online-Bezahlsystems Alipay http://intl.alipay.com vom chinesischen Internetkonzern Alibaba http://alibaba.com enthüllt. Nur zwei Tage später verschwanden umstrittene Funktionen aber wieder aus der App. mehr...

30. November 2016  

Trotz Angst vor Spielsucht: Japan erwägt Kasinos

Tokio (pte028/30.11.2016/12:30) - Legale Spielkasinos könnten in Japan bald Realität werden. Japan ist eines der wenigen industrialisierten Länder der Welt, in dem Glücksspiel verboten ist. Das könnte sich nun ändern. Denn das Parlament hat heute, Mittwoch, mit Beratungen über einen entsprechenden Gesetzesentwurf begonnen. Eine Legalisierung könnte trotz der Bedenken in Bezug auf die Spielsucht zudem die klamme Staatskasse aufbessern. mehr...

29. November 2016  

Café Nincomsoup schockiert mit Nazi-Smoothie

London (pte006/29.11.2016/06:15) - Das Londoner Café Nincomsoup http://www.nincomsoup.co.uk sorgt mit einem Smoothie, auf dem ein Hakenkreuz abgebildet ist, für Entrüstung. Der Drink nennt sich "The Nutzy" und hat Aufmerksamkeit erregt, nachdem sich eine jüdische Kundin beim Personal beschwerte. Als Reaktion darauf wurde ihr mitgeteilt, der Name sei eine Anspielung auf die im Getränk enthaltenen Nüsse und habe nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun. mehr...