HAWBannerAnlegerplus03

Sonstiges


29. Januar 2018  

Jobangebot fordert: "Männerscherze aushalten"

London (pte002/29.01.2018/06:05) - Eine Stellenausschreibung für eine Immobilienfirma hat in Großbritannien mit einer äußerst fragwürdigen Wortwahl für Erregung gesorgt. Denn die Vorstellungen, was eine gute Persönlichkeit ausmacht, legen laut Kritikern nahe, dass eine Assistentin in dem Unternehmen einiges an sexistischem Macho-Gehabe aushalten müsste. Dass die Wortwahl damit auch suggeriert, Assistenz sei ein reiner Frauenjob, wirkt ebenfalls nicht unbedingt zeitgemäß. mehr...

29. Januar 2018  

Deutscher App-Markt jetzt 1,5 Mrd. Euro schwer

Berlin (pte025/29.01.2018/12:30) - Der App-Markt wächst - 2017 wurden in Deutschland 1,5 Mrd. Euro mit mobilen Anwendungen für Smartphones oder Tablets umgesetzt. Das ist fast eine Verdreifachung im Vergleich zu 2013, als der Umsatz bei 547 Mio. Euro lag, wie eine Erhebung des Digitalverbands BITKOM http://bitkom.org auf Basis der Daten von research2guidance ergab. Gegenüber 2016 ist es ein Plus von vier Prozent, damals betrug der Umsatz 1,45 Mrd. Euro, gegenüber 2015 ein Plus von 17 Prozent (Umsatz 1,3 Mrd. Euro). 2014 lag das Marktvolumen bei 909 Mio. Euro. mehr...

26. Januar 2018  

US-Waffenladen verbannt Judenstern-Aufnäher

St. Peters (pte003/26.01.2018/06:10) - Der US-Waffenladen Tactical Shit http://shop.tacticalshit.com aus St. Peters im US-Bundesstaat Missouri hat ein umstrittenes Abzeichen von seiner Webseite entfernt, dessen Motiv einem Judenstern ähnelt. Es handelt sich um einen gelb-schwarzes, sternförmiges Abzeichen für 7,99 Dollar mit der Aufschrift "Gun Owner" ("Waffenbesitzer"). Damit hat der Inhaber, TJ Kirgin, auf Kritik des Sohnes eines Holocaust-Überlebenden reagiert, der sich gegenüber dem Radiosender "KDSK" über die starke Ähnlichkeit des Produkts mit dem historisch schwer belasteten Emblem beschwerte. mehr...

26. Januar 2018  

Firmen fehlt Personal zur Umsetzung der DSGVO

Berlin (pte021/26.01.2018/13:54) - Die ab 25. Mai 2018 EU-weit geltende Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) setzt Unternehmen immer stärker unter Zugzwang. Der Grund: Für die Umsetzung fehlt vielen von ihnen häufig ausreichend qualifiziertes Personal, wie eine aktuelle Erhebung des Berliner Digitalverbands BITKOM http://bitkom.org ergeben hat. mehr...

25. Januar 2018  

Studentenkredite: USA setzen auf Prepaid-Karte

Washington (pte004/25.01.2018/06:15) - Das US-Bildungsministerium http://ed.gov will das System für Studentenkredite modernisieren. Neben einer neuen App sollen die über 17 Mio. Studierenden, die jährlich solche Darlehen in Anspruch nehmen, bald auch eine eigene Prepaid-Kreditkarte zur Verfügung gestellt bekommen. Auf dieser können sie Geld, das sie nicht für ihre Ausbildung benötigen, ablegen. Bei Konsumenten- und Datenschützern stoßen die Pläne auf Kritik, weil auch Behörden und Banken dann genau einsehen könnten, was die Studenten mit ihrem Geld kaufen. mehr...

25. Januar 2018  

Windenergie: 2017 war bisher zubaustärkstes Jahr

Berlin (pte029/25.01.2018/13:55) - In den zurückliegenden zwölf Monaten ist ein starker Zuwachs der Windkraft in Deutschland zu verzeichnen gewesen. Wie der Bundesverband WindEnergie http://wind-energie.de heute, Donnerstag, in Berlin bekannt gegeben hat, fiel der Brutto-Zubau von Windenergieanlagen an Land mit 5.333 Megawatt (MW) beziehungsweise 1.792 Anlagen erwartungsgemäß hoch aus. Der Zubau entspricht einem Zuwachs von 15 Prozent im Vergleich zum Gesamtjahr 2016. mehr...

24. Januar 2018  

Stromtanken: Renault-Kunden zahlen massiv drauf

Wien (pte001/24.01.2018/06:00) - Die Förderung der Elektromobilität in Ballungszentren spiegelt sich im Ausbau der Lade-Infrastruktur wider. Allein in Wien sollen bis Ende 2020 rund 1.000 neue E-Ladestellen errichtet werden. Bis Mitte 2018 werden in jedem Wiener Gemeindebezirk fünf Säulen gebaut. E-Auto-Fahrer sollen von einem flächendeckenden Ladenetz profitieren. Gutgläubige Besitzer der CO2-neutralen Gefährte sollten bei den Ladesäulen jedoch aufpassen, nicht in die Kostenfalle zu tappen, wie das Beispiel des "Z.E. Pass" von Renault und Bosch zeigt. Ein Praxistest von pressetext in Wien hat ergeben: Vom "Exklusiven Preisvorteil für Renault Z.E. Fahrer" bleibt nichts übrig. Er entpuppt sich sogar als "Sonderpreis" zulasten von Renault-Kunden. mehr...

24. Januar 2018  

Kartell: Qualcomm muss EU 997 Mio. Euro zahlen

Brüssel/Frankfurt am Main/San Diego (pte016/24.01.2018/12:30) - 997 Mio. Euro Strafe muss der US-amerikanische Halbleiterhersteller und Apple-Lieferant Qualcomm http://qualcomm.com an die EU zahlen. Die Europäische Kommission http://ec.europa.eu/commission begründet ihre Entscheidung damit, dass das Unternehmen seine dominante Stellung auf dem Markt im Bereich der LTE-Basisband-Chipsätze missbraucht haben soll. mehr...

23. Januar 2018  

"THICK AS A NIGGA": Wycon empört mit Nagellack

Mailand (pte001/23.01.2018/06:00) - Das italienische Kosmetik-Unternehmen Wycon http://wyconcosmetics.com hat seinen neuen schwarzen Nagellack unter dem Produktnamen "THICK AS A NIGGA" veröffentlicht und sieht sich damit vor allem in den sozialen Medien heftiger Kritik ausgesetzt. mehr...

23. Januar 2018  

England: Kunden-Name bestimmt Kfz-Prämie

London (pte002/23.01.2018/06:05) - Dem britischen Versicherungsanbieter Admiral http://admiral.com wird Rassismus vorgeworfen, weil er für Fahrer mit traditionell englischen Namen, wie etwa John, viel niedrigere Preise verlangt als bei Kunden mit ausländischen Vornamen, wie Mohammed oder Mehmet. Den Vorwurf erhebt auch eine aktuelle Recherche der britischen Zeitung "The Sun". mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen