Sonstiges


11. Juli 2017  

Online-Shopping: 62 Prozent bleiben Stores treu

London/Lund/München (pte004/11.07.2017/06:15) - Online-Shopper sind treu, wenn es um die Auswahl der Online-Stores geht. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Umfrage des britischen Meinungsforschungsinstituts YouGov https://yougov.co.uk , die im Auftrag vom schwedischen Unternehmen Apptus http://www.apptus.com durchgeführt worden ist. Demnach nutzen 62 Prozent der Befragten nur eine Kerngruppe an Online-Shops, die sich zumeist auf drei Stores beschränkt. mehr...

11. Juli 2017  

Airbnb, Wimdu und Co: Deutsche für Home Sharing

Berlin (pte025/11.07.2017/12:30) - Knapp sieben Mio. Internetnutzer in Deutschland (zwölf Prozent) vermieten Zimmer oder gar die ganze Wohnung zeitweise an Touristen. Damit ist "Home Sharing" à la Airbnb, Wimdu, booking.com, HomeAway und 9flats in der breiten Masse angekommen, wie eine aktuelle Umfrage des Berliner Digitalverbands BITKOM http://bitkom.org unter 1.013 Deutschen ergeben hat. mehr...

10. Juli 2017  

Hedge-Fonds: Profit schon unter 100 Mio. Dollar

London (pte005/10.07.2017/06:15) - Die meisten Hedge-Fonds können auch mit deutlich weniger als 100 Mio. Dollar verwaltetem Vermögen Profite erwirtschaften. Das hat eine Studie der Alternative Investment Management Association (AIMA) http://aima.org und des Finanzinstituts GPP http://gpp.group ergeben. Von 135 erfassten kleineren Vermögensverwaltern schafft demnach ein Drittel schon mit weniger als 50 Mio. Dollar den Break Even. mehr...

10. Juli 2017  

Absolventen: Arbeitsmoral lässt zu wünschen übrig

London/Wien (pte023/10.07.2017/13:30) - Immer mehr Vorgesetzte sind über die Arbeitsmoral junger Schulabsolventen besorgt. Zu diesem Schluss kommt eine Erhebung, die von der britischen Non-Profit-Organisation CBI http://cbi.org.uk in Zusammenarbeit mit dem britischen Buchverlag Pearson http://pearson.com durchgeführt worden ist. Von 344 befragten Unternehmen haben 32 Prozent die Arbeitseinstellung bemängelt und 40 Prozent das fehlende Kundenbewusstsein der jungen Generation angemerkt. mehr...

7. Juli 2017  

Amische Bio-Milch von Großmolkereien verdrängt

Kalona/Bonn (pte004/07.07.2017/06:15) - Die Preise für Bio-Milch amischer Farmer in Kalona im US-Bundestaat Iowa sind im abgelaufenen Geschäftsjahr um 33 Prozent gesunken. Mehr als 15 Prozent der Produkte werden um denselben Betrag wie normale Milch verkauft, manche sogar zu noch niedrigeren Schleuderpreisen. Kalona gilt als Wahrzeichen für Bio-Lebensmittel. Mehr als 90 der beim US-Landeswirtschaftsministerium USDA http://usda.gov registrierten Produzenten leben im Umkreis von 20 Kilometern. Neben Milch werden auch Mais, Sojabohnen und Eier unter strenger Einhaltung der USDA-Bio-Richtlinien hergestellt. mehr...

7. Juli 2017  

Audi legt Streit in China bei und verkauft mehr Autos

Ingolstadt (pte015/07.07.2017/13:45) - Die Volkswagen-Tochter Audi http://audi.de hat im Juni des laufenden Geschäftsjahres im zuletzt schwächelnden chinesischen Markt wieder mehr Fahrzeuge verkauft. Wie das Unternehmen heute, Freitag, bekannt gegeben hat, konnten die Streitigkeiten mit den Autohändlern vor Ort beigelegt werden (pressetext berichtete http://pte.com/news/20170504026 ). mehr...

6. Juli 2017  

Klinik verbietet Transsexueller Blutplasma-Spende

Seattle/Barcelona (pte001/06.07.2017/06:00) - Die Transgender-Frau Kate hat in der Ballard Plasma Clinic in Seattle im US-Bundesstaat Washington aufgrund ihrer Sexualität nicht für den spanischen Pharmagiganten Grifols http://grifolsplasma.com spenden dürfen - und das trotz einer Neuregelung des Blut- und Plasma-Spende-Gesetzes in den USA seit 2015. mehr...

6. Juli 2017  

Cyberattacke geht für Reckit Benckiser ins Geld

London (pte015/06.07.2017/12:31) - Die jüngste Attacke mit der Schadsoftware "NotPetya" hat den britischen Reinigungsmittelhersteller Reckit Benckiser http://rb.com durch Lahmlegung von Produktion und Auslieferung schwer geschädigt. Die Firma rechnet für das zweite Quartal nach vorläufigen Berechnungen mit einem organischen Umsatzverlust von zwei Prozent. Und auch an der Börse büßte das Unternehmen zwei Prozent an Wert ein. mehr...

5. Juli 2017  

Illegale Zigaretten kosten 10,2 Mrd. Euro Steuern

London (pte003/05.07.2017/06:10) - Im Jahr 2016 sind in der EU, Norwegen und der Schweiz bis zu 10,2 Mrd. Euro an möglichen Steuereinnahmen im Rauch gefälschter und geschmuggelter Zigaretten aufgegangen. Das hat eine quantitativ von KPMG http://kpmg.com durchgeführte und qualitativ vom Royal United Services Institute for Defence and Security Studies (RUSI) http://rusi.org nachbearbeitete Studie ergeben. Demnach ist der europäische Zigaretten-Schwarzmarkt zwar rückläufig, doch macht die illegale Ware immer noch 9,1 Prozent der Gesamtkonsumation aus. mehr...

5. Juli 2017  

Deutsche vererben rund 400 Mrd. Euro pro Jahr

Düsseldorf (pte011/05.07.2017/10:30) - Um für mehr Chancengleichheit in der Gesellschaft zu sorgen, sollte die Politik über eine grundlegende Reform des deutschen Erbschaftsrechts nachdenken. Mit diesem Appell richten sich Experten der Hans-Böckler-Stiftung http://boeckler.de an den Gesetzgeber. Sie haben in einer geförderten Studie ermitteln lassen, dass deutschlandweit bis 2027 gut ein Viertel mehr vererbt und verschenkt wird als bislang vermutet - insgesamt dürfte das Erbvolumen um knapp ein Drittel (28 Prozent) mehr, rund 400 Mrd. Euro pro Jahr, betragen. mehr...