Sonstiges


18. März 2016  

Jede zweite US-Firma will sexuelle Vorlieben wissen

New York/Washington (pte004/18.03.2016/06:10) - Immer mehr amerikanische Unternehmen fragen die eigenen Angestellten nach ihrer sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität. Human Rights Campaign http://hrc.org hat erhoben, dass im abgelaufenen Kalenderjahr 46 Prozent der Firmen auf freiwilliger Basis diese Informationen sammelten. Zum Vergleich: 2008 waren es noch 27 Prozent und 2006 sogar nur 17 Prozent. mehr...

18. März 2016  

"Mitarbeiter des Monats" kann Produktivität senken

Riverside (pte019/18.03.2016/12:40) - Speziell in den USA sind Auszeichnungen wie der "Mitarbeiter des Monats" weit verbreitet, denn sie gelten als günstiges Mittel zur Motivation. Doch solche nicht-finanziellen Belohnungsprogramme können die Produktivität eines Unternehmens letztendlich sogar senken, so das Ergebnis einer aktuellen Studie. Denn die vermeintlichen Ansporne drücken bei Angestellten mit hoher intrinsischer Motivation oft eben diese. Unter dem Strich schadet das leicht mehr, als der zusätzliche Anreiz für extrinsisch motivierte Mitarbeiter bringt. mehr...

17. März 2016  

Rechtsstreit um Kündigung wegen Krebs eskaliert

San Francisco (pte003/17.03.2016/06:10) - Die für Diagnosetests für Brust-, Prostata- und Dickdarmkrebs bekannte US-Firma Genomic Health http://genomichealth.com wird von ihrer eigenen ehemaligen Vizepräsidentin verklagt, weil sie angeblich einzig und allein wegen ihrer wieder aufkeimenden Krebserkrankung gekündigt wurde. Dabei soll ihre Krankheit ursprünglich sogar mit ein Grund gewesen sein, warum sie den Job überhaupt bekommen hatte. In den USA sorgt der Streitfall bereits für enorme Aufregung und hat eine heftige Diskussion um die Behandlung von Krebskranken am Arbeitsplatz ausgelöst. mehr...

17. März 2016  

Schwächeres Wachstum: Kion muss tiefer stapeln

Wiesbaden (pte027/17.03.2016/13:32) - Der Wachstumsmotor des hessischen Gabelstapler- und Lagertechnikspezialisten Kion http://kion.de kommt nach dem erfolgreichen Geschäftsjahr 2015 ins Stotter. Wie das Unternehmen aus Wiesbaden heute, Donnerstag, bekannt gegeben hat, sieht sich das Management mit einer weiter schwachen Nachfrage aus Russland und Brasilien konfrontiert. China bleibe zwar auch im laufenden Jahr eine Herausforderung, dürfte sich aber stabilisieren. Westeuropa und Nordamerika bleiben weiter die Triebfedern. mehr...

16. März 2016  

USA: Konservative Chefs befördern Frauen seltener

Ann Arbor (pte002/16.03.2016/06:00) - Rechtsanwältinnen in den USA haben unter einem konservativen Chef deutlich schlechtere Chancen auf Beförderung als unter einem liberalen Vorgesetzten. Im Durchschnitt liegt für Frauen die Wahrscheinlichkeit, innerhalb der Kanzlei zum Partner aufzusteigen, 50 Prozent unter jener von Männer. Gilt der Chef als konservativ, verstärkt sich dieser Effekt um 80 Prozent. mehr...

16. März 2016  

Geburtstagstorte wird zum Rassismus-Fauxpas

Euclid (pte022/16.03.2016/13:30) - Die im US-Bundesstaat Ohio ansässige Supermarktkette Dave's http://davesmarkets.com muss sich wegen eines peinlichen Schreibfehlers auf einer Geburtstagstorte Kritik gefallen lassen. Nachdem die sechsjährige farbige LaMiya Tucker die Verpackung der extra für sie angefertigten Torte öffnete, stand auf dem Zuckerguss statt ihrem korrekten Vornamen "Laniga". Das Unternehmen hat sich bereits bei der Familie entschuldigt und gelobt Besserung. mehr...

15. März 2016  

Krebsbehandlung treibt US-Patienten in Armutsfalle

Richmond (pte003/15.03.2016/06:05) - Das Überleben einer Krebserkrankung ist eigentlich ein Anlass zum Feiern, doch drei von zehn Betroffenen haben danach finanzielle Probleme, die oft anhaltende psychische und körperliche Beeinträchtigungen mit sich bringen. Zu diesem Schluss kommen Forscher der Virginia Commonwealth University School of Pharmacy http://pharmacy.vcu.edu . mehr...

15. März 2016  

Hurrikans, Hochwasser: Twitter schätzt Schäden ab

Madrid (pte005/15.03.2016/06:15) - Soziale Netzwerke wie Twitter können die ökonomischen Folgen von Umweltkatastrophen beurteilen. Zu diesem Schluss kommt eine internationale Studie, die in Zusammenarbeit mit der Universidad Carlos III de Madrid (UC3M) http://uc3m.es durchgeführt worden ist. Für die Analyse werden nur ein paar Stunden benötigt. Herangezogen wurden Daten des Hurrikan "Sandy" im Jahr 2012, der einen finanziellen Schaden von 50 Mrd. Dollar (rund 45 Mrd. Euro) verursacht hatte. mehr...

15. März 2016  

Neues US-Patent: Amazon plant Bezahlen per Selfie

Seattle (pte015/15.03.2016/10:04) - Der US-amerikanische Online-Versandhändler Amazon http://amazon.de läutet mit seinen Plänen zum Bezahlen via Selfie zu einer kleinen Revolution. Laut dem Unternehmen sollen die Selbstportraits Passwörter zur Verifikation künftig überflüssig machen. Laut dem in den USA bereits eingereichten Patentantrag soll das Bezahlen für die Kunden somit nicht nur einfacher, sondern auch erheblich schneller werden. mehr...

15. März 2016  

US-Banker bekommen Boni beinhart beschnitten

New York (pte021/15.03.2016/13:56) - Immer mehr Banker in den USA bekommen weniger Boni als noch vor einem Jahr - im Schnitt rund neun Prozent, wie der offizielle Rechnungsprüfer des Staates New York, Thomas DiNapoli, ausgerechnet hat. Der Grund: Viele Wall-Street-Häuser mussten in den vergangenen Monaten einen deutlichen Gewinnrückgang verkraften, was sich nun in den Gehältern widerspiegelt. mehr...