HAWBannerAnlegerplus03
MiniAboAP120x600pxstandbildverlag

Sonstiges


24. März 2016  

Maschinenbauer Singulus verharrt in Verlustzone

Kahl am Main (pte026/24.03.2016/13:30) - Der unterfränkische Spezialmaschinenbauer Singulus http://singulus.de hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 ein kräftiges Minus hinnehmen müssen. Dem Unternehmen nach bescherte insbesondere das rückläufige Geschäft mit Blu-rays einen Verlust von 34,5 Mio. Euro. Auch wenn das 14,6 Mio. Euro weniger Miese als im Vorjahr sind, wollte Singulus bereits 2015 wieder nahe an die Gewinnzone herankommen. mehr...

23. März 2016  

Öl- und Gasanleihen versenken 150 Mrd. Dollar

London (pte006/23.03.2016/06:15) - Investoren haben mit Öl- und Gasanleihen zumindest 150 Mrd. Dollar verloren, denn der Absturz der Ölpreise seit dem Sommer 2014 schürt Ängste vor Zahlungsausfällen in der Branche. Das Kreditvolumen, mit dem der Öl- und Gassektor bei Banken in der Kreide steht, ist gewaltig. mehr...

23. März 2016  

Jeder Fünfte würde Firmen-Passwörter verscherbeln

Austin/Frankfurt/Achim (pte028/23.03.2016/12:30) - Der Schutz von Unternehmensdaten ist für 20 Prozent der deutschen Angestellten kein Thema, wie eine Befragung von SailPoint http://sailpoint.com zeigt. Laut dem Sicherheitsdienstleister liegt Deutschland damit an zweiter Stelle hinter den USA, wo sogar jeder vierte Mitarbeiter seine Firmen-Passwörter verkaufen würde. Von all jenen, die diesen Tauschhandel eingingen, würden 44 Prozent ihre Zugangsdaten sogar für unter 1.000 Dollar verscherbeln. mehr...

22. März 2016  

US-Start-ups: Börsengang keine lukrative Option

San Francisco (pte006/22.03.2016/06:05) - Während der Börsengang hochfliegender Start-ups wie Uber oder Airbnb in den nächsten Monaten oder Jahren erwartet wird, ist für viele Start-up-Unternehmer ein IPO keine Alternative. Das zeigt eine Umfrage von Nasdaq Private Market http://nasdaqprivatemarket.com unter 126 Start-up-Gründern und CEOs, während dem South by Southwest Interactive Festival http://sxsw.com/interactive . mehr...

22. März 2016  

Irlands Unternehmen leiden unter Brexit-Risiko

Dublin (pte027/22.03.2016/13:30) - Irlands größte Unternehmen beginnen schön langsam, die Effekte eines möglichen Brexits zu spüren. Denn auch fast hundert Jahre nach der gewonnenen Unabhängigkeit bleibt Großbritannien der größte Handelspartner für die Insel am westlichen Rand Europas. Es ist daher auch kein Wunder, dass eine Studie der London School of Economics http://www.lse.ac.uk zum Schluss kommt, dass Irland von einem Brexit am stärksten von allen EU-Ländern betroffen wäre. mehr...

21. März 2016  

Indische Schmuckindustrie glänzt silbern

Mumbai (pte002/21.03.2016/06:05) - Während Einfuhrzölle für Gold und die schwächere Nachfrage nach Hochglanz-Diamanten in globalen Schlüsselmärkten den Export von Goldjuwelen in Indien weiterhin negativ beeinflussen, erlebte der Export von Silbergeschmeide einen Aufschwung am Subkontinent. Ausfuhren auf dem sogenannten inländischen Zollgebiet (Domestic Tariff Area) von Goldpreziosen und diamantbesetzten Juwelen stürzten zwischen April 2015 und Februar 2016 um 40 Prozent ab. Silberexporte dagegen legten um 60 Prozent zu. Das zeigen Daten des indischen Juwelenexportrates (GJEPC) http://www.gjepc.org/. mehr...

21. März 2016  

United Airlines: Kein Platz für Übergewichtige

Chicago (pte025/21.03.2016/12:30) - Die Fluggesellschaft United Airlines http://united.com stockt ab Mai 2016 ihre Economy-Class um jeweils einen Sitz pro Reihe auf. Alle Sitzplätze müssen deshalb um rund drei Zentimeter verschmälert werden, während mehr Entertainment für einen gleichbleibenden Komfort sorgen soll. mehr...

18. März 2016  

Jede zweite US-Firma will sexuelle Vorlieben wissen

New York/Washington (pte004/18.03.2016/06:10) - Immer mehr amerikanische Unternehmen fragen die eigenen Angestellten nach ihrer sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität. Human Rights Campaign http://hrc.org hat erhoben, dass im abgelaufenen Kalenderjahr 46 Prozent der Firmen auf freiwilliger Basis diese Informationen sammelten. Zum Vergleich: 2008 waren es noch 27 Prozent und 2006 sogar nur 17 Prozent. mehr...

18. März 2016  

"Mitarbeiter des Monats" kann Produktivität senken

Riverside (pte019/18.03.2016/12:40) - Speziell in den USA sind Auszeichnungen wie der "Mitarbeiter des Monats" weit verbreitet, denn sie gelten als günstiges Mittel zur Motivation. Doch solche nicht-finanziellen Belohnungsprogramme können die Produktivität eines Unternehmens letztendlich sogar senken, so das Ergebnis einer aktuellen Studie. Denn die vermeintlichen Ansporne drücken bei Angestellten mit hoher intrinsischer Motivation oft eben diese. Unter dem Strich schadet das leicht mehr, als der zusätzliche Anreiz für extrinsisch motivierte Mitarbeiter bringt. mehr...

17. März 2016  

Rechtsstreit um Kündigung wegen Krebs eskaliert

San Francisco (pte003/17.03.2016/06:10) - Die für Diagnosetests für Brust-, Prostata- und Dickdarmkrebs bekannte US-Firma Genomic Health http://genomichealth.com wird von ihrer eigenen ehemaligen Vizepräsidentin verklagt, weil sie angeblich einzig und allein wegen ihrer wieder aufkeimenden Krebserkrankung gekündigt wurde. Dabei soll ihre Krankheit ursprünglich sogar mit ein Grund gewesen sein, warum sie den Job überhaupt bekommen hatte. In den USA sorgt der Streitfall bereits für enorme Aufregung und hat eine heftige Diskussion um die Behandlung von Krebskranken am Arbeitsplatz ausgelöst. mehr...