symposiumbanner160x600px2
Bitcoin3

27. November 2017   INVESTMENT

Bitcoin: Alles nur ein Hype?

Kryptowährungen wie Bitcoin sind an den Finanzmärkten zum Objekt der Begierde geworden, ein Spekulationsobjekt mit einem rasant wachsenden Wert. Doch Vorsicht: nicht alle Anbieter sind seriös und eine Zentralbank gibt es auch nicht. mehr...
Fondsdepot

Leserangebot

Der Weg zu Ihrem Fondsdepot

Viele AnlegerPlus-Leser sind erfahrene Anleger, die ihre Entscheidungen selbst treffen und auf Beratung verzichten. Dafür suchen sie nach günstigen und effizienten Abwicklungswegen.
Ab sofort bieten wir unseren Lesern daher unter www.anlegerplus.de/fondsdepot die Möglichkeit, online ein Fondsdepot bei der FIL Fondsbank (FFB) zu eröffnen und sich dort beim Kauf von Investmentfonds 100 % Rabatt* auf die sonst üblichen Ausgabeaufschläge zu sichern.
mehr...
StadaAPlusSWB2

21. November 2017   Unternehmen

Verschwendung, Vetternwirtschaft, Manager-Verschleiß

Die umstrittene Übernahme des Pharmaunternehmens STADA Arzneimittel AG (ISIN DE0007251803) durch die US-Investoren Bain Capital und Cinven endete im erbitterten Machtkampf zwischen Aufsichtsrat und Vorstand mit zahlreichen Rücktritten. Aber auch Verfehlungen früherer Topmanager kratzen am Image des einstigen Börsenlieblings. mehr...
Fotolia170227301S

9. November 2017   INVESTMENT

Das Währungsrisiko eines Investments

Anlagen in Fremdwährungen bieten Chancen und Risiken, sie sind Fluch und Segen zugleich. Wird eine Fremdwährungsanlage im Depot gehalten und wertet diese auf, kann man sich beim Rücktausch in Euro freuen. Leider läuft das Spiel umgekehrt, wenn die fremde Währung abwertet. Dann erleidet der Anleger einen Verlust. mehr...
Frau

2. November 2017   INVESTMENT

Kleine Kredite – große Wirkung

Nicht nur Anlagealternativen zum Niedrigzins, sondern auch der Wunsch nach ethischen Investments beschäftigt immer mehr Privatanleger. Mikrofinanzfonds bieten Anlegern beide Aspekte und können als Depotbeimischung durchaus interessant sein. Was steckt hinter dieser Assetklasse?
mehr...
neu.Fotolia153882209S

23. Oktober 2017   TECHNISCHE ANALYSE

Mit dem Trend bringt den Gewinn – Die Methode der technischen Analyse bietet Anlegern entscheidende Vorteile

Fundamentale Analyse und Technische Analyse stehen keinesfalls im Widerspruch zueinander, wie es oft den Anschein hat. Im Gegenteil, beide Methoden ergänzen sich in idealer Weise. Die Technische Analyse stellt Anlegern das Instrumentarium zur Verfügung, um aus den Charts das reale Verhalten der Investoren zu erkennen. Erreichte Kursziele sind dann in der Struktur eines Charts erkennbar. Die technische Analyse leistet daher wertvolle Hilfe dabei, beginnende und endende Trends sowie Seitwärtsphasen zu erkennen. Der Anleger erhält ein Handels-Gerüst, um selbst schnell und effizient Entscheidungen treffen zu können. mehr...
HELLA

18. Oktober 2017   HV-BERICHT

Innovative Produktlösungen im Bereich Automobile

Die Probleme mit einem chinesischen Zulieferer sind bei der HELLA KGaA Hueck & Co. längst überwunden und das Unternehmen befindet sich wieder auf Wachstumskurs. Angesichts der erwarteten Megatrends im Automobilbereich sollte dieser positive Trend auch in der Zukunft anhalten. mehr...
3

9. Oktober 2017   INVESTMENT

Ein gutes Gefühl

Mit einigen ETFs können Anleger breit gestreut auf die Anteilscheine nachhaltig wirtschaftender Unternehmen setzen. Darunter fallen Konzerne, die im Rahmen ihrer Wachstumsstrategien ökologische, soziale und ethische Kriterien berücksichtigen. Das zahlt sich doppelt aus, in einem guten Gewissen und in einer guten Aktienkursentwicklung. mehr...
iStock 7

2. Oktober 2017   Wissen

Was ändert sich 2018 für Publikumsfonds?

Mit der Investmentsteuerreform 2018 sehen sich Publikumsfonds mit einem Systemwechsel konfrontiert. Für Anleger gibt es zahlreiche Neuerungen zu beachten; wir sagen, welche. mehr...
2

29. September 2017   EURO

Ruft der starke Euro die EZB auf den Plan?

Der Euro kennt gegenüber dem Dollar seit Ende letzten Jahres nur eine Richtung: steil nach oben. Das beunruhigt die erfolgsverwöhnte deutsche Exportwirtschaft und damit die Anleger. Denn ein starker Euro gegenüber den anderen Währungen verteuert die Produkte von Unternehmen aus dem Euroraum auf den Weltmärkten und verbilligt gleichzeitig die Importe. Das könnte die Europäische Zentralbank (EZB) auf den Plan rufen. Sie könnte Gegenmaßnahmen ergreifen, die Sparer nicht erfreuen. mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen