13. Juli 2020  

PTA-Adhoc: BKS Bank AG: Klage auf Anfechtung von Hauptversammlungsbeschlüssen

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Klagenfurt (pta026/13.07.2020/17:05) - Von den Aktionären UniCredit Bank Austria AG und CABO Beteiligungsgesellschaft m.b.H. ist eine Klage auf Anfechtung von Hauptversammlungsbeschlüssen gemäß §§ 195 ff AktG bei der Emittentin eingelangt.

Angefochten werden die beschlossene Entlastung der Mitglieder des Vorstandes, die Entlastung bestimmter Mitglieder des Aufsichtsrates und die Nicht-Entlastung eines Aufsichtsratsmitglieds sowie die Ablehnung der Durchführung von beantragten Sonderprüfungen.

Die Kläger begehren die positive Beschlussfeststellung der Nicht-Entlastung der Vorstands- und bestimmter Aufsichtsratsmitglieder, der Entlastung eines bestimmten Aufsichtsratsmitgliedes sowie der Beschlussfassung über die Durchführung von beantragten Sonderprüfungen.

Nach Auffassung des Vorstandes der Emittentin ist die Klage unberechtigt.

(Ende)

Aussender: BKS Bank AG
Adresse: St. Veiter Ring 43, 9020 Klagenfurt
Land: Österreich
Ansprechpartner: Mag. Herbert Titze
Tel.: 0463-5858-120
E-Mail: herbert.titze@bks.at
Website: www.bks.at

ISIN(s): AT0000624705 (Aktie), AT0000624739 (Aktie)
Börsen: Amtlicher Handel in Wien

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20200713026 ]

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich


Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen