Alphabet-Aktie vor Split fester

Alphabet

Zu Beginn des Handelstages zeigten sich die US-Anleger vorsichtig optimistisch. Die Stimmung kippte, nachdem die Protokolle der Fed-Sitzung veröffentlicht wurden. Da die Inflation weiterhin hoch ist, will die Notenbank an ihrem eingeschlagenen Kurs festhalten und den Leitzins zum Ende des Monats noch einmal um 0,50 oder sogar 0,75 % anheben. 

Am Ende ging der Dow Jones mit einem leichten Plus von 0,23 % bei 31.038 Punkten aus dem Handel. Der Nasdaq 100 verbesserte sich um 0,87 % und landete bei 11.882 Punkten. Für den S&P 500 ging es 0,60 % auf 3.848 Punkte nach oben. 

Anzeige

Alphabet leicht im Plus

Alphabet folgt dem Beispiel Amazons: Am Freitag, den 15. Juli 2022 vollzieht das Unternehmen einen Aktiensplit im Verhältnis 20 zu 1. Aktuell kostet ein Anteilsschein der Google-Mutter etwa 2.300 US-Dollar, durch den Split wird ein Kauf für Kleinanleger wieder interessanter. Das wird zu Kursanstiegen führen. Bereits am Mittwoch legte das Papier 1,16 % zu. 

Alphabets ursprüngliches Kernprodukt war eine Suchmaschine (Google), Amazon ist als Online-Handelsplattform gestartet, beide sind in ihrem Bereich Marktführer. Inzwischen konkurrieren beide Unternehmen aber auch auf dem hochattraktiven Cloud-Markt. Amazon hat hier eindeutig die Nase vorn, die Google Cloud holt aber auf. In anderen Bereichen machen junge Unternehmen den großen Tech-Konzernen das Leben schwer: Shopify holt im Online-Handel auf, TikTok jagt Alphabets Videoplattform YouTube Nutzer ab. Wie viele Tech-Werte haben es beide Unternehmen in der aktuellen Marktsituation nicht leicht. Die Alphabet-Aktie hat in den letzten drei Monaten etwa 16 % an Wert verloren, Amazon notiert mehr als 25 % im Minus. 

Travelers und UnitedHealth im Plus

An der Spitze des Dow Jones standen die Papiere von Travelers und UnitedHealth, die 1,61 % und 1,99 % ins Plus drehten. Auch Cisco gehörte mit einem Plus von 1,74 % zu den Kurstreibern. Die Chevron-Aktie verschlechterte sich hingegen um 1,34 %. 

Auf der Abschussliste standen auch die Anteilsscheine chinesischer Unternehmen: Pinduoduo war mit -7,40 % das Schlusslicht im Nasdaq 100, JD.com ging mit einem Minus von 4,59 % in den Feierabend. 

Weitere Investment-Tipps finden Sie in unseren Magazinen.

Foto: © unsplash.com

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige