Beginn der Serienproduktion für Mynarics Flaggschiff-Weltraum-Laserteminal – CONDOR Mk3

Hier gehts zur Invest mit dem AnlegerPlus Aktionscode ANLEGER24

EQS-News: Mynaric AG

/ Schlagwort(e): Sonstiges

Anzeige

Beginn der Serienproduktion für Mynarics Flaggschiff-Weltraum-Laserteminal – CONDOR Mk3

03.04.2024 / 14:00 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Erste Lieferung verlässt Produktionsstätte in München

MÜNCHEN, 3. April 2024

Mynaric (NASDAQ: MYNA) (FRA: M0YN), ein führender Anbieter von industrialisierten, kosteneffizienten und skalierbaren Laserkommunikationsprodukten, gab heute das Erreichen eines Meilensteins in der Produktserienreife seines Flaggschiff-Produktes, CONDOR Mk3, bekannt, das für die optische Freiraum-Kommunikation für Weltraum-zu-Weltraum- und Weltraum-zu-Erde-Anwendungen genutzt wird. Die Serienproduktion des CONDOR Mk3 begann Anfang des ersten Quartals 2024 und letzte Woche wurde eine erste Lieferung nach Kundenfreigabe verschickt.

„Mit dem heutigen Tag lösen wir unser Versprechen ein, das wir unseren Kunden, der Branche und unserer Belegschaft gemacht haben, nämlich optische Kommunikationssysteme für die Massenanwendung zu entwickeln und herzustellen“, sagte Mustafa Veziroglu, CEO von Mynaric. „Diese Systeme werden Teil sowohl von Regierungs- als auch kommerziellen Konstellationen sein und stellen den Beginn eines bedeutenden neuen Kapitels für das Unternehmen dar. Unser gesamtes Team, das in Zusammenarbeit mit unseren wichtigsten Kunden arbeitet, hat eine entscheidende Rolle dabei gespielt, diesen Meilenstein zu erreichen.“

Erste Lieferungen des CONDOR Mk3 werden unter anderem im Rahmen der Tranche 1 Transport- und Tracking Layer-Programme der United States Space Development Agency (SDA) erfolgen. Mynaric wurde von Northrop Grumman als alleiniger Lieferant von optischen Kommunikationsterminals für die Tranche 1 Transport- und Tracking Layer-Programme der SDA und von York Space Systems für die Tranche 1 Transport Layer der SDA ausgewählt. Mynaric wurde zudem von Loft Federal ausgewählt, CONDOR Mk3-Terminals für das NExT Programm der SDA zu liefern – einer experimentellen Testumgebung für optische Kommunikationsterminals.

„Die zentrale Herausforderung, die wir gemeistert haben, bestand darin, kosteneffiziente optische Kommunikationsterminals in großem Maßstab herzustellen“, sagte Juan Carlos Lopez, Chief Operations Officer. „Wir haben unser Ziel erreicht, indem wir wichtige Teile des Herstellungsprozesses vertikal integriert haben, was eine größere Effizienz und Reaktionsfähigkeit auf Kundenanforderungen ermöglicht. Dies ist erst der Anfang, um unsere volle Produktionskapazität für den CONDOR Mk3 und zukünftige Produkte zu erreichen.“

Neben der Serienproduktion des CONDOR Mk3 verfolgt Mynaric weitere Projekte, die die Nutzung von optischer Freiraumkommunikation in weiteren Weltraumprogrammen zum Gegenstand haben. Mynaric ist wichtiger Entwicklungspartner in der Phase 2 des Space-BACN-Programms der DARPA, wurde von der European Space Agency (ESA) ausgewählt, die Nutzung optischer Technologien für Inter-Satelliten-Links der nächsten Generation zu entwickeln und wurde von der deutschen Regierung für mehrere Projekte zur Entwicklung von Quantenkommunikationsfähigkeiten ausgewählt.

Über Mynaric

Mynaric (NASDAQ: MYNA) (FRA: M0YN) führt die industrielle Revolution der Laserkommunikation an, indem optische Kommunikationsterminals für Luft-, Raumfahrt- und mobile Anwendungen hergestellt werden. Laserkommunikationsnetze ermöglichen Konnektivität aus der Luft, was ultrahohe Datenraten und sichere, fernübertragene Datenübertragung zwischen bewegten Objekten für drahtlose terrestrische, Mobilitäts-, Luft- und Weltraumanwendungen ermöglicht. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München, Deutschland, und zusätzliche Standorte in Los Angeles, Kalifornien, und Washington, D.C.

Weitere Informationen finden Sie unter mynaric.com.

 


03.04.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


show this

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Originalversion auf eqs-news.com ansehen.

AnlegerPlus