bet-at-home.com: EBITDA im ersten Halbjahr 2019 nahezu verdoppelt

Börsenbär und Bulle

Düsseldorf/Linz (pts014/29.07.2019/10:00) – Der börsenotierte Anbieter von Online-Sportwetten und Online-Gaming konnte auch im zweiten Quartal 2019 an den starken Jahresauftakt anknüpfen. So steigerte sich der Brutto-Wett- und Gamingertrag im ersten Halbjahr 2019 um 6,7 % auf 71,1 Mio. Euro. Vor allem in der Profitabilität überzeugt bet-at-home.com erneut und konnte das EBITDA im Vorjahresvergleich nahezu verdoppeln.

Nach dem deutlich positiven Jahresauftakt konnte der bet-at-home.com AG Konzern auch im zweiten Quartal 2019 an die Erfolge der Vorquartale anknüpfen und steigerte im ersten Halbjahr 2019 den Brutto- Wett- und Gamingertrag auf 71,1 Millionen Euro, wodurch die Vorjahresvergleichsperiode mit einer Steigerung von 6,7 % abermals übertroffen werden konnte. Im Segment Online-Sportwette liegt der Brutto-Wett- und Gamingertrag damit auf dem gleichen Niveau der ohnehin starken Vorjahresvergleichsperiode, in welcher die erste Hälfte der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland stattfand.

Anzeige

Das Wett- und Spielvolumen der aktuell mehr als 5,1 Millionen Kunden betrug im ersten Halbjahr 2019 beachtliche 1,6 Milliarden Euro und konnte um 5,6 % im Vergleich zum Vorjahr angehoben werden.

Die Marketingausgaben lagen in den ersten sechs Monaten bei 16,7 Millionen Euro und damit planmäßig unter dem Vorjahresvergleichswert, welcher einen Marketingschwerpunkt zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland umfasste. „Die erfreulichen Konzern-Geschäftszahlen des ersten Halbjahres 2019 bestätigen abermals, dass sich unsere laufenden Investitionen in unsere Marke immer mehr und vor allem nachhaltig lohnen“, so Michael Quatember, Vorstand des bet-at-home.com AG Konzerns zur äußerst erfreulichen Geschäftsentwicklung.

„Beginnend mit dem Start der Fußball-Saison 2019/20, wird bet-at-home.com ab August 2019 zusätzliche Marketingschwerpunkte im Rahmen von internationalen Werbekampagnen setzen, um die Markenbekanntheit in unseren europäischen Kernmärkten weiter zu erhöhen“, so Quatember weiter.

In der ersten Jahreshälfte 2019 lag das EBITDA bei 21,3 Millionen Euro und konnte demnach mit einer Steigerung von 94,9 % zum Vorjahresvergleichswert und analog zu allen weiteren Profitabilitätskennzahlen nahezu verdoppelt werden.

Im Geschäftsjahr 2019 erwartet der Vorstand unverändert einen Brutto-Wett- und Gamingertrag zwischen 130 Mio. Euro und 143 Mio. Euro. Weiters erwartet der Vorstand für das Gesamtjahr 2019 ein EBITDA zwischen 29 Mio. Euro und 33 Mio. Euro.

Über bet-at-home.com

Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit mehr als 5,1 Millionen registrierten Kunden zählt das an der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Unternehmen mit seinen Tochtergesellschaften zu den erfolgreichsten Glücksspielanbietern Europas. Das vielfältige Angebot auf http://www.bet-at-home.com umfasst Sportwetten, Poker, Casino, Games und Virtual Sports. bet-at-home.com verfügt über Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Malta und Gibraltar. Zum Stichtag 30.6.2019 trugen 290 Mitarbeiter zur erfolgreichen Entwicklung des Konzerns bei. Über seine maltesischen Gesellschaften hält der Konzern Online-Sportwetten- und Glücksspiellizenzen. Die Lizenzen berechtigten das Unternehmen jeweils zur Veranstaltung und zum Vertrieb von Online-Sportwetten und Online-Casinos. Seit 2009 ist die bet-at-home.com AG Teil der Betclic Everest SAS Group, einer führenden französischen Gruppe im Bereich Online-Gaming und Sportwetten.

(Ende)

Aussender: bet-at-home.com Entertainment GmbH

Ansprechpartner: Mag. Claus Retschitzegger

Tel.: +43 732 9015 1017

E-Mail: retschitzegger@bet-at-home.com

Website: www.bet-at-home.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20190729014 ]

AnlegerPlus

SDK Flyer