Börsenwoche: DAX erreicht neues Rekordhoch – PayPal-Aktie wieder gefragt

DAX Rekordhoch PayPal Aktie
Hier gehts zur Invest mit dem AnlegerPlus Aktionscode ANLEGER24

Im Fokus standen erneut die Inflation und die damit zusammenhängende Geldpolitik der Zentralbanken. Der DAX kletterte erstmals über 18.000 Punkte und markierte ein neues Rekordhoch. Zu den Gewinnern am Aktienmarkt gehörte die PayPal-Aktie. 

Der deutsche Leitindex hat in der vergangenen Woche zum ersten Mal in seiner Geschichte die 18.000-Punkte-Marke übersprungen und bei 18.030 Zählern ein neues Allzeithoch markiert. Am 13. Dezember 2023 hatte der DAX erstmals 17.000 überstiegen. Damit sind nur drei Monate vergangen, um die nächste Tausendermarke zu knacken. An den Gründen für die anhaltende Rally hat sich nichts geändert. Nach wie vor spekulieren die Anleger auf eine baldige Zinswende. Aktuell rechnet der Großteil der Markteilnehmer mit einer ersten Zinssenkung der EZB im Juni. Auf Wochensicht legte der DAX 0,69 % zu.

Anzeige

Der Dow Jones legte bis zur Mitte der Handelswoche auf 39.177 Punkte zu, beendete sie dann aber nahezu unverändert bei 38.696 Punkten. Der Technologieindex Nasdaq 100 rutschte auf Wochensicht 1,27 % ins Minus und landete so bei 17.796 Zählern. 

USA: Inflation im Februar überraschend gestiegen

Für gedämpfte Stimmung sorgten in den Vereinigten Staaten frische Inflationsdaten. Wie das Arbeitsministerium in Washington mitteilte, sind die Verbraucherpreise im Februar um 3,2 % gestiegen nach 3,1 % im Vormonat. Die Experten hatten mit einer unveränderten Entwicklung gerechnet. Von Januar bis Februar stiegen die Preise im Schnitt wie erwartet um 0,4 %.

Die Erzeugerpreise legten im Vergleich zum Vormonat 0,6 % zu und damit doppelt so stark wie erwartet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ging es 1,6 % nach oben. Hier hatten die Volkswirte einen Anstieg um 1,1 % prognostiziert. Die Erzeugerpreise können als Indikator für die weitere Entwicklung der Verbraucherpreise gewertet werden. 

Sollte sich die Inflation als hartnäckig erweisen, könnte die Fed die eine erste Zinssenkung weiter hinauszögern. Fed-Chef Jerome Powell hatte in den vergangenen Monaten wiederholt betont, dass eine Senkung nur in Frage käme, wenn es die Inflation zulasse. Aktuell gehen laut Fed Watch Tool dennoch die meisten Experten von einer Senkung im Juni aus. 

PayPal-Aktie dreht auf

Die aktuellen Daten deuten zudem nicht auf eine nachlassende Konsumlaune hin. Von mehr Einkäufen würde PayPal, der führende Anbieter im Bereich Online-Zahlungen profitieren. Die PayPal-Aktie konnte deshalb in der vergangenen Woche zum ersten Mal seit langem an der Börse wieder überzeugen. Auf Wochensicht legte das Papier 6,53 % zu. Damit gehörte das Papier zu den Top-Performern im Nasdaq 100.

Der große Verlierer im Tech-Index war der Billigwareneinzelhändler Dollar Tree. Die Aktie rutschte nach unerfreulichen Zahlen deutlich ins Minus. Auf Wochensicht verlor sie fast 14 % an Wert. 

Ausblick

Am Dienstag kommt die Fed zu ihrer nächsten Zinssitzung zusammen. Es wird erwartet, dass der aktuelle Zinssatz von 5,25 bis 5,50 % beibehalten wird. Allerdings könnte das Treffen Aufschluss über den weiteren geldpolitischen Fahrplan geben. 

In Deutschland wird unter anderem IONOS und Nemetschek Zahlen zum abgelaufenen Quartal vorlegen. In den USA gewähren FedEx und General Mills Einblick in die Bücher. 

Erwähnte Werte

Die Kapital Medien GmbH, der Verlag der Finanzzeitschriften AnlegerPlusAnlegerPlus News und AnlegerLand ist eine 100-%-Tochter der SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.

Foto: © Deutsche Börse AG

AnlegerPlus