Borussia Dortmund meldet vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr (H1) des Geschäftsjahres 2023/2024

Hier gehts zur Invest mit dem AnlegerPlus Aktionscode ANLEGER24

Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis

Borussia Dortmund meldet vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr (H1) des Geschäftsjahres 2023/2024

Anzeige

23.02.2024 / 12:02 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Borussia Dortmund steigerte im ersten Halbjahr (H1) des Geschäftsjahres 2023/2024 (01.07.2023 – 31.12.2023) die Bruttokonzerngesamtleistung und das Konzernergebnis gegenüber dem Vorjahreshalbjahr.

Borussia Dortmund erwirtschaftete im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2023/2024 unter Berücksichtigung von Brutto-Transferentgelten in Höhe von EUR 111,2 Mio. (Vorjahr EUR 86,6 Mio.) eine um 19,3% verbesserte Bruttokonzerngesamtleistung (Konzernumsatzerlöse zuzüglich realisierter Brutto-Transferentgelte) in Höhe von EUR 367,7 Mio. (Vorjahr EUR 308,2 Mio.). Die Konzernumsatzerlöse von Borussia Dortmund lagen mit EUR 256,5 Mio. 15,7% über dem Vorjahreswert (Vorjahr EUR 221,6 Mio.).

Das Konzernergebnis stieg um 71,4% im abgelaufenen Halbjahr auf EUR 70,6 Mio. (Vorjahr EUR 41,2 Mio.). Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) belief sich auf EUR 77,6 Mio. (Vorjahr EUR 47,5 Mio.), das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf EUR 121,5 Mio. (Vorjahr EUR 102,2 Mio.).

Die Konzernumsatzerlöse betrugen EUR 256,5 Mio. (Vorjahr EUR 221,6 Mio.). Diese betreffen mit EUR 27,6 Mio. (Vorjahr EUR 21,1 Mio.) Spielbetrieb, EUR 109,3 Mio. (Vorjahr EUR 96,8 Mio.) TV-Vermarktung, EUR 70,5 Mio. (Vorjahr EUR 70,0 Mio.) Werbung, EUR 26,4 Mio. (Vorjahr EUR 16,8 Mio.) Merchandising sowie mit EUR 22,7 Mio. (Vorjahr EUR 16,9 Mio.) Conference, Catering, Sonstige.

Das Ergebnis aus Transfergeschäften, das sich aus den realisierten Brutto-Transferentgelten abzüglich Restbuchwerte, sonstiger Ausbuchungen und Transferkosten zusammensetzt, belief sich auf EUR 82,4 Mio. (Vorjahr EUR 62,2 Mio.).

Die Personalaufwendungen im Konzern erhöhten sich im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres von EUR 112,3 Mio. um EUR 14,4 Mio. auf EUR 126,7 Mio. Die Abschreibungen im Konzern reduzierten sich von EUR 49,8 Mio. um EUR 3,2 Mio. auf EUR 46,6 Mio. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen des Konzerns haben sich im Vergleich zum Vorjahr von EUR 60,3 Mio. um EUR 18,6 Mio. auf EUR 78,9 Mio. erhöht.

Das Konzernfinanzergebnis verbesserte sich von EUR -4,8 Mio. um EUR 7,4 Mio. auf EUR 2,6 Mio.

Die Steuern aus Einkommen und Ertrag beliefen sich auf EUR -7,0 Mio. (Vorjahr EUR -6,2 Mio.).

Bei vorstehenden Angaben handelt es sich um nach International Financial Reporting Standards (IFRS) ermittelte Kennzahlen des Konzernhalbjahresabschlusses von Borussia Dortmund.

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht H1 2023/2024 steht ab dem 28. Februar 2024 unter www.aktie.bvb.de, Rubrik Publikationen zum Download bereit.

Dortmund, den 23. Februar 2024

Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH
 

Kontakt:
Dr. Robin Steden
Syndikusrechtsanwalt / Investor Relations

Ende der Insiderinformation


23.02.2024 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


show this

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Originalversion auf eqs-news.com ansehen.

AnlegerPlus