Caesars Entertainment: Aktie dreht nach Quartalszahlen auf

Caesars Entertainment Aktie

Nach den schweren Verlusten vom Vortag ging es Mittwoch ruhiger zu. An der Spitze des S&P 500 stand die Aktie des Casinobetreibers Caesars Entertainment. 

Auf der jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank war eine breite Mehrheit für den kleineren Zinsschritt, „fast alle“ Mitglieder hätten eine Erhöhung um 25 Basispunkte unterstützt. Ein Ende der restriktiven Geldpolitik ist aber nicht in Sicht. Die Fed verfolgt weiterhin das Ziel, die Inflation auf den Zielwert von 2 % zu drücken.

Anzeige

Die Wall Street reagierte verhalten auf die Protokolle. Der Dow Jones gab 0,28 % nach und landete bei 33.036 Punkten. Der S&P 500 verschlechterte sich um 0,15 % auf 3.991 Punkte. Für den Nasdaq 100 ging es 0,10 % auf 12.072 Zähler nach oben. 

Caesars Entertainment präsentiert Quartalszahlen

Caesars Entertainment hat am Mittwoch Zahlen für das am 31.12.2022 abgelaufene Quartal veröffentlicht. Der Casinobetreiber verbuchte in diesem Zeitraum einen Verlust von 0,70 Dollar je Aktie. Vor einem Jahr hatte noch ein Verlust von 2,07 Dollar pro Anteilsschein in den Büchern gestanden. Der Umsatz lag mit 2,82 Mrd. Dollar rund 8,9 % über dem Vorjahreswert (2,59 Mrd. Dollar). Analysten hatten im Vorfeld einen Gewinn von 0,21 Dollar je Aktie und ein Umsatz von 2,80 Mrd. Dollar prognostiziert.

Für das gesamte Geschäftsjahr fiel das Ergebnis pro Aktie negativ aus, mit einem Verlust von 2,39 Dollar pro Aktie im Vergleich zu einem Verlust von 4,69 Dollar pro Aktie im Vorjahr. Der Umsatz für das Geschäftsjahr betrug 10,82 Mrd. Dollar. Ein Anstieg von 13,07 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, als 9,57 Milliarden USD umgesetzt wurden. Analysten hatten für das Geschäftsjahr einen Verlust von 3,81 Dollar je Aktie und einen Umsatz von 10,80 Mrd. Dollar erwartet.

Die Steigerungen sind vor allem auf das boomende Online-Geschäft zurückzuführen. Nachdem der Oberste Gerichtshof im Mai 2018 ein Bundesgesetz kippte, gibt es bereits in 30 Bundesstaaten legale Sportwettseiten. Experten gehen davon aus, dass weitere Staaten folgen. Die Caesars-Entertainment-Aktie legte am Mittwoch 5,41 % zu. 

CrowdStrike legt zu

An der Spitze des Nasdaq 100 stand die Aktie des Cybersicherheitsspezialisten CrowdStrike mit einem Plus von 4,63 %. Auch die Anteilsscheine des Unterhaltungskonzerns Warner Bros. Discovery waren gefragt, sie drehten 4,54 % ins Plus. 

Weitere Investment-Tipps finden Sie in unseren Magazinen.

Foto: © unsplash.com, Kaysha

AnlegerPlus

SDK Flyer