Commerzbank schließt erstes Aktienrückkaufprogramm erfolgreich ab

EQS-News: Commerzbank Aktiengesellschaft

/ Schlagwort(e): Aktienrückkauf

Anzeige

Commerzbank schließt erstes Aktienrückkaufprogramm erfolgreich ab

23.06.2023 / 18:50 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Aktien im Wert von 122 Millionen Euro zurückgekauft (0,97 Prozent des Grundkapitals)
  • Finanzvorständin Bettina Orlopp: „Mit dem Abschluss unseres ersten Aktienrückkaufprogramms haben wir dieses Instrument zur Gewinnausschüttung erfolgreich etabliert.“

Die Commerzbank AG hat ihr erstes Aktienrückkaufprogramm am heutigen Freitag erfolgreich abgeschlossen. Seit dem 7. Juni kaufte die Bank für rund 122 Millionen Euro insgesamt 12 134 305 eigene Aktien (ISIN DE000CBK1001) zu einem Durchschnittspreis von rund 10,05 Euro je Aktie zurück. Das entspricht einem Anteil von 0,97 Prozent am Grundkapital der Bank. Die zurückgekauften Aktien werden voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2023 eingezogen.

Das Aktienrückkaufprogramm ergänzte die Dividendenzahlung von 20 Cent je Aktie für das Geschäftsjahr 2022. Damit hat die Bank insgesamt rund 372 Millionen Euro an ihre Aktionärinnen und Aktionäre ausgeschüttet – das entspricht 30 Prozent des Konzerngewinns nach Abzug der AT-1-Kuponzahlungen.

„Uns als Vorstand ist es wichtig, unsere Aktionärinnen und Aktionäre am finanziellen Erfolg der Bank zu beteiligen“, sagte Finanzvorständin Bettina Orlopp. „Mit dem Abschluss unseres ersten Aktienrückkaufprogramms haben wir dieses Instrument zur Gewinnausschüttung erfolgreich etabliert. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Ergebnisentwicklung weitere Ausschüttungen an unsere Aktionärinnen und Aktionäre ermöglicht.“

Für das Geschäftsjahr 2023 strebt die Bank an, die Ausschüttungsquote auf 50 Prozent des Konzerngewinns nach Abzug der AT-1-Kuponzahlungen zu erhöhen.
 

Pressekontakt
Erik Nebel  +49 69 136-44986
Svea Junge  +49 69 136-28050

Kontakt für Investoren
Ute Sandner  +49 69 136-44061
Michael Klein  +49 69 136-24522

 

Über die Commerzbank
Die Commerzbank ist die führende Bank für den Mittelstand und starker Partner von rund 26.000 Firmenkundenverbünden sowie knapp 11 Millionen Privat- und Unternehmerkunden in Deutschland. In zwei Geschäftsbereichen – Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden – bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen. Die Commerzbank wickelt rund 30 Prozent des deutschen Außenhandels ab und ist im Firmenkundengeschäft international in knapp 40 Ländern vertreten. Die Bank konzentriert sich auf den deutschen Mittelstand, Großunternehmen sowie institutionelle Kunden. Im internationalen Geschäft begleitet die Commerzbank Kunden mit einem Geschäftsbezug zu Deutschland und Unternehmen aus ausgewählten Zukunftsbranchen. Im Segment Privat- und Unternehmerkunden steht die Bank mit den Marken Commerzbank und comdirect an der Seite ihrer Kunden: online und mobil, im Beratungscenter und persönlich vor Ort. Die polnische Tochtergesellschaft mBank S.A. ist eine innovative Digitalbank und betreut rund 5,7 Millionen Privat- und Firmenkunden überwiegend in Polen sowie in der Tschechischen Republik und der Slowakei.

Disclaimer
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen. Dabei handelt es sich um Aussagen, die keine Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Solche Aussagen in dieser Mitteilung betreffen unter anderem die erwartete zukünftige Geschäftsentwicklung der Commerzbank, erwartete Effizienzgewinne und Synergien, erwartete Wachstumsperspektiven und sonstige Chancen für eine Wertsteigerung der Commerzbank sowie die erwarteten zukünftigen finanziellen Ergebnisse, Restrukturierungsaufwendungen und sonstige Finanzentwicklungen und -angaben. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen basieren auf aktuellen Planungen, Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Vorstands. Sie sind von einer Reihe von Annahmen abhängig und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen, die durch diese in die Zukunft gerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Solche Faktoren sind etwa die Verfassung der Finanzmärkte in Deutschland, Europa, den USA und in anderen Regionen, in denen die Commerzbank einen erheblichen Teil ihrer Erträge erzielt und einen erheblichen Teil ihrer Vermögenswerte hält, die Preisentwicklung von Vermögenswerten und Entwicklung von Marktvolatilitäten, insbesondere aufgrund der andauernden europäischen Schuldenkrise, der mögliche Ausfall von Kreditnehmern oder Kontrahenten von Handelsgeschäften, die Umsetzung ihrer strategischen Initiativen zur Verbesserung des Geschäftsmodells, die Verlässlichkeit ihrer Grundsätze, Verfahren und Methoden zum Risikomanagement, Risiken aufgrund regulatorischer Änderungen sowie andere Risiken. In die Zukunft gerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Die Commerzbank ist nicht verpflichtet, die in dieser Mitteilung enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen auf den neuesten Stand zu bringen oder abzuändern, um Ereignisse oder Umstände zu reflektieren, die nach dem Datum dieser Mitteilung eintreten.


23.06.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


show this

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Originalversion auf eqs-news.com ansehen.

AnlegerPlus

SDK Flyer