Crowdfunding von MediTip-Medical auf der Zielgeraden

Börsenbär und Bulle

MediTip-Medical: Crowdfunding über aescuvest.de (© aescuvest)aescuvest GmbH

Frankfurt am Main/Heiden (pts008/30.10.2018/09:25) – Die sterile Aufbereitung von Instrumenten in Krankenhäusern ist zeitintensiv, teuer und risikobehaftet. Immer mehr Einrichtungen setzen zur Prävention vor gefährlichen Krankenhausinfektionen und aufgrund der besseren Wirtschaftlichkeit auf den Einsatz von Einmalinstrumenten. MediTip-Medical hat sich als Systemanbieter in diesem Markt positioniert und rüstet sich mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne über die Plattform aescuvest.de für die steigende Nachfrage. Auch privaten Anlegern eröffnet sich so eine Möglichkeit, an diesem Wachstumsmarkt teilzuhaben.

Anzeige

Volle Beteiligung an der Wertentwicklung des Unternehmens

MTM will über die auf Gesundheitsunternehmen spezialisierte Plattform aescuvest.de mindestens 100.000 Eur Kapital einsammeln, um das angestrebte Wachstum zu finanzieren. Bislang haben 73 Anleger rd. 70.000 Eur investiert. Es bleiben also noch knapp zwei Wochen, um die Zielsumme zu erreichen. Die Anleger partizipieren voll an der Wertentwicklung des Unternehmens und erhalten neben einer Basisverzinsung von 3,00 % p.a. und der Umsatzbeteiligung von 0,008 % je 1.000 Eur Anlagebetrag (ab 2019) eine volle Beteiligung an der Wertentwicklung des Unternehmens. Zum Ende der Laufzeit des Nachrangdarlehens im Jahr 2023 wird ein Bonus auf Basis einer unabhängig ermittelten Wertentwicklung gezahlt (Basiswert 2018: 5 Mio. Eur).

MTM wird 2018 rd. 1 Mio. Eur Umsatz machen und will diesen bis zum Jahr 2022 auf knapp 5 Mio. Eur verfünffachen. Bei der über aescuvest.de angebotenen Beteiligung wird eine Wertseigerung um das Achtfache des eingesetzten Kapitals angestrebt.

Gefahrenquelle Krankenhauskeime

Die Chance, sich bei einem Krankenhausaufenthalt in Deutschland mit einem Keim zu infizieren, liegt statistisch betrachtet bei 3 bis 5 % – und somit zwei- bis dreimal höher als drei Richtige im Lotto. Die Folgekosten für die Gesellschaft sind hingegen höher als jeder Jackpot-Gewinn: Allein der finanzielle Schaden aus Infektionen mit multiresistenten Erregern (MRSA) wird für das europäische Gesundheitssystem auf 380 Mio. Eur pro Jahr geschätzt. In der Europäischen Union erkranken jedes Jahr mehr als 150.000 Patienten an einer MRSA-Infektion, das sind etwa 10 % der Krankenhausinfektionen. Ihre Behandlung wird aufgrund der Resistenz gegenüber Antibiotika erschwert. Die Ursachen für die Verbreitung liegen in hohem Maße im Nichteinhalten grundlegender Hygieneregeln sowie in nicht-fachgerechter Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von Instrumenten, Geräten und der Umgebung der Patienten.

„Die Schätzungen über die Betroffenen und Kosten mögen variieren, sicher ist jedoch, dass Krankenhäuser krank machen können, weil ein geschwächtes Immunsystem anfällig ist für allerlei Bakterien, die in Krankenhäusern allzu oft entstehen und oftmals resistent sind“, so Jürgen Köhne, Geschäftsführer MediTip-Medical MTM GmbH.

Einmalinstrumente können viele Probleme adressieren

Ob Biopsie-Zangen, Spülkatheter, Scheren oder Pinzetten – Instrumente durchlaufen häufig einen langen Weg von einem Patienten bis zum nächsten. Wenn auf dieser Strecke etwas schiefläuft, kann das fatale Konsequenzen haben. Instrumente mit engen Hohlräumen, rauen Oberflächen oder solche, die in Kontakt mit Blut oder Wunden kommen oder an inneren Geweben oder Organen angewendet werden, gelten als besonders risikoreich. In vielen Ländern kommen deshalb Einmalinstrumente standardmäßig zum Einsatz. In Großbritannien dürfen Ärzte per Gesetz bei bestimmten Operationen nur noch Einmal-Bestecke verwenden – dort wo der Operateur im lymphatischen Gewebe arbeitet, das potenziell stark mit Prionen-Erregern verseucht ist, welche die tödliche Creutzfeldt-Jakob-Krankheit hervorrufen können.

Systemanbieter mit breitem Sortiment

Die MediTip-Medical MTM GmbH importiert, verarbeitet und handelt mit steril verpackten medizinischen Systemen und Behandlungseinheiten aus medizinischem Stahl zum ausschließlich einmaligen Gebrauch. Neben der besseren Qualität sterilisierter Metallinstrumente mit einer einzigartigen Bandbreite von 198 Produkten bietet MTM das Zusammenstellen kundenspezifischer Sets, die die Caritas Betriebs- und Werkstätten GmbH in Eschweiler in eigenen Reinräumen wäscht und verpackt. Anschließend werden sie von einem zertifizierten Partner sterilisiert. MTM beliefert Vertriebspartner und Endabnehmer direkt aus Deutschland und kann seinen Kunden auch die fachgerechte Entsorgung des benutzten Instrumentariums anbieten. Gleichzeitig ist MTM die einzige Firma in Deutschland, die mit recycelbaren Papierbeuteln als Verpackung arbeitet. Sämtliche Einmalinstrumente werden gemäß der weltweit gültigen Norm ISO 13485 im Rahmen eines speziell für Medizinprodukte konzipierten Qualitätsmanagementsystems gefertigt und tragen eine CE-Kennzeichnung.

MTM sieht den Abschied von Re-use-Instrumenten in vielen Anwendungsbereichen vorgezeichnet: „Einmalinstrumente sind sicher, durchschnittlich um den Faktor 10 günstiger als ein vergleichbares Re-use-Instrument und schneiden auch in der Umweltbilanz nicht schlechter ab. Vieles spricht dafür, dass weitere Krankenhäuser auf Einmalinstrumente umstellen. Davon können wir und unsere Investoren profitieren“, fasst Jürgen Köhne zusammen.

Näheres zu MediTip-Medical erfahren Sie unter https://www.aescuvest.de/meditip-medical . Bildmaterial stellen wir gerne zur Verfügung.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 & 3 VermAnlG

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Über aescuvest

aescuvest ist die erste europäische Crowdinvesting-Plattform, die sich auf den äußerst innovativen und nachhaltig wachsenden Gesundheitsmarkt spezialisiert hat. aescuvest eröffnet privaten wie institutionellen Anlegern die Möglichkeit, unternehmerische Investitionen in diesem chancenreichen Wirtschaftszweig zu tätigen. Unternehmen präsentieren auf der Plattform ihre smarten Ideen, patenten Produkte oder digitalen Konzepte, um sie mit Hilfe der Crowd zu finanzieren. Dabei erreichen sie ein Netzwerk von über 10.000 registrierten Nutzern sowie mehr als 220.000 Branchenexperten und platzieren ihre Idee direkt in der Zielgruppe. aescuvest bietet Start-up- und Wachstumsunternehmen aus den Sektoren Medizintechnik, Biotechnologie, Digitale Gesundheit, Gesundheitsimmobilie oder Dienstleistung Finanzierungs-, Marketing- und Vertriebsunterstützung aus einer Hand und dient so als Sprungbrett in einen der dynamischsten deutschen Wirtschaftszweige. http://www.aescuvest.de

Über MediTip-Medical MTM

Die MediTip-Medical MTM GmbH hat sich auf den Handel mit steril verpackten, medizinischen Systemen und Behandlungseinheiten spezialisiert, welche ausschließlich zum einmaligen Gebrauch vorgesehen sind. Sämtliche Einmalinstrumente werden gemäß der weltweit gültigen Norm ISO 13485 im Rahmen eines speziell für Medizinprodukte konzipierten Qualitätsmanagementsystems gefertigt und tragen eine CE-Kennzeichnung, welche die Einhaltung grundlegender Anforderungen nach Maßgabe des Medizinproduktegesetzes (MPG) und damit die europäische Verkehrsfähigkeit dokumentiert. http://www.meditip-medical.de

(Ende)

Aussender: aescuvest GmbH

Ansprechpartner: Frank Schwarz

Tel.: +49 611 580 2929 0

E-Mail: presse@aescuvest.de

Website: www.aescuvest.de

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20181030008 ]

AnlegerPlus

SDK Flyer