Danaher-Aktie nach Quartalszahlen deutlich im Plus

Danaher

Am Donnerstag ging es für die großen Indizes noch einmal nach oben. Wie lange der Aufschwung anhält, ist fraglich. Neben der Inflation und den globalen Unsicherheiten belastet jetzt auch der starke Dollar das Wachstum der amerikanischen Wirtschaft. 

Der Dow Jones beendete den Donnerstag mit einem Plus von 0,52 % bei 32.039 Zählern. Für den S&P 500 ging es 1,06 % auf 4.001 Punkte nach oben. Der Nasdaq 100 notierte am Ende des Handelstages 1,63 % höher bei 12.642 Punkten. 

Anzeige

Danaher-Aktie gibt Gas

Die Danaher Corporation, ein transnationaler Mischkonzern mit Sitz in Washington, D.C., hat Zahlen für das zweite Quartal 2022 vorgelegt. Für das am 1. Juli 2022 zu Ende gegangene Quartal beläuft sich der Bilanzgewinn auf 1,7 Mrd. US-Dollar, was einem Rückgang von 1,5 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Das verwässerte Ergebnis je Stammaktie fällt mit 2,76 Dollar 12,0 % höher aus als vor einem Jahr. Der Umsatz ist im Jahresvergleich um 7,5 % auf 7,8 Mrd. Dollar gestiegen. 

Für das dritte Quartal 2022 stellte das Unternehmen ein Umsatzwachstum im hohen einstelligen Prozentbereich in Aussicht. Auch für das Gesamtjahr 2022 rechnet man in Washington mit einem deutlichen Zuwachs. Die positiven Zahlen und der optimistische Ausblick gaben der Aktie am Donnerstag Rückenwind, sie drehte 9,20 % auf. Danaher profitiert außerdem von der unsicheren Wirtschaftslage, Anleger setzen hier vermehrt auf defensive Titel.   

Tesla verkauft Bitcoins

Tesla hat die Erwartungen der Analysten im zweiten Quartal deutlich übertroffen. Der Elektroautobauer erzielte je Aktie einen Gewinn von 2,27 Dollar, im Vorjahreszeitraum hatten 1,45 Dollar in den Büchern gestanden. Der Umsatz lag mit 16,9 Mrd. Dollar 42 % höher als letztes Jahr. Tesla hat außerdem 75 % seiner Bitcoins verkauft und den Cash-Bestand damit um 936 Mio. Dollar erhöht. Die Aktie legte am Donnerstag 9,78 % zu. 

Mit kräftigen Verlusten gingen Carnival und United Airlines aus dem Handelstag, die Papiere drehten 11,18 % und 10,17 % ins Minus. Im Dow Jones schnitten IBM (-1,63 %) und Verizon (-2,89 %) besonders schlecht ab. 

Weitere Investment-Tipps finden Sie in unseren Magazinen.

Foto: © unsplash.com

AnlegerPlus

SDK Flyer