Der Zins im Merkantilismus bis zur Industriellen Revolution

20-Pfund-Sterling-Banknote

Den Reichtum der Merkantilisten sollten sie mehren, in der Klassik mit unsichtbarer Hand für optimale Kapitalverteilung sorgen, um schließlich nach marxistischem Verständnis die Entwicklung zur klassenlosen Gesellschaft voranzutreiben – die Zinsen. Das Zeitalter des Merkantilismus zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert war geprägt von wirtschaftspolitischen Eingriffen des Staates, dennoch gab es noch kein in sich geschlossenes wirtschaftstheoretisches Konzept. [...]

Weiterlesen mit einem unserer Abonnements

Zugriff auf alle kostenpflichtigen Beiträge unter anlegerplus.de

Zugriff auf die E-Paper-Ausgaben (Umfang je nach gewähltem Abo)

Zugriff auf alle E-Paper-Plus-Ausgaben

Zugriff auf alle kostenpflichtigen Beiträge unter anlegerplus.de

Zugriff auf die E-Paper-Ausgaben (Umfang je nach gewähltem Abo)

Zugriff auf alle E-Paper-Plus-Ausgaben

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige