Deutsche Bank: Aktie legt nach positiver Analystenbewertung zu

Deutsch Bank

Nach einem ruhigen Start in den Handelstag ging es für den Dax gegen Mittag doch noch nach oben. Auf Grund des verkürzten Handelstages in den USA wird der Handelstag eher impulsarm verlaufen. 

Angetrieben von positiven Signalen aus den Vereinigten Staaten eroberte der deutsche Leitindex am Donnerstag die 14.500-Punkte-Marke zurück. Nachdem jüngste Zahlen auf eine Verlangsamung der Inflationsdynamik hindeuten, steigt die Hoffnung auf ein gemäßigteres Tempo bei der Zinswende in den USA. Darauf deuten auch Aussagen aus den kürzlich veröffentlichten Sitzungsprotokollen hin. 

Anzeige

Am Tag nach Thanksgiving herrschen in Amerika verkürzte Börsenöffnungszeiten, gehandelt wird nur bis 13 Uhr Ortszeit. Dementsprechend sind von hier wenig Impulse für den deutschen Markt zu erwarten. Zu Beginn des Handelstages rutschte der Dax leicht ins Minus, danach ging es nach oben. Zur Mittagszeit notierte der Leitindex mit +0,06 % bei 14.547 Punkten. Der MDax gab 0,24 % nach und landete so bei 25.992 Zählern. 

RBC hebt Deutsche Bank auf „Outperform“

Die Aktie der Deutschen Bank profitierte von einer positiven Analystenbewertung, das Papier wurde zuletzt rund 1 % höher gehandelt. Die kanadische Bank RBC stufte das Papier von „Sector Perform“ auf „Outperform“ hoch. Das Kursziel hoben die Analysten von 11,50 auf 14,00 Euro. Bundesbank-Vorstandsmitglied Joachim Würmeling warnte indes die Deutsche Bank und die Commerzbank davor, mit hohen Dividendenzusagen falsche Hoffnungen bei den Aktionären zu wecken. Die Aufseher erwarten im Winterhalb eine Rezession. 

Zalando-Aktie rutscht ins Minus

Schlusslicht im Dax waren zuletzt die Anteilsscheine des Online-Modehändlers Zalando. Die Aktie verlor 1,9 %. Dem Unternehmen machen vor allem die Rezessionssorgen zu schaffen. Trübt sich das Konsumklima weiter ein, wäre Zalando davon besonders betroffen. Hoffnung macht hier die jüngste Erhebung der GfK. Sie haben für den Dezember auf niedrigem Niveau einen leichten Anstieg ihres Indikators für die Kauflaune ermitteln. Damit sei zumindest der Absturz des Konsumklimas zu einem gekommen, so die Konsumforscher.

Weitere Investment-Tipps finden Sie in unseren Magazinen.

Foto: © unsplash.com

Teilen via:
SdK Mitgliedschaft Anzeige