Deutsche Exportindustrie besser gestimmt

Börsenbär und Bulle

Containerschiff: deutsche Industrie optimistisch (Foto: pixabay.com, alfvanbeem)pressetext.redaktion

München (pte020/27.09.2021/11:30) – In der deutschen Exportindustrie hat sich die Stimmung verbessert. Die Exporterwartungen des ifo Instituts http://ifo.de sind im September dieses Jahres auf 21 Punkte gestiegen, von 17 Punkten im August. Die deutschenIndustrie-Exporte zeigen sich überraschend robust gegenüber der Beschaffungskrise bei Rohstoffen undVorprodukten, konstatieren die Münchener Wirtschaftsforscher.

Anzeige

Alle Branchen optimistisch

Die Exporterwartungen konnten in nahezu allen Branchen zulegen, zeigt die ifo-Analyse. Am größten fiel der Zuwachs in der Automobilbranche aus. Sie erwartet deutlich steigende Auslandsumsätze. Ähnliches gilt für die Elektroindustrie. In der Chemie stieg der Indikator laut den Experten sogar auf den höchsten Stand seit November 2010. Dagegen musste der Maschinenbau einen Dämpfer verkraften. Dennoch werden die Umsätze steigen. Rückläufige Exportzahlen erwartet gegenwärtig nur die Textilindustrie.

Die deutsche Wirtschaft hat im August 2021 gegenüber dem Vormonat um 1,3 Prozent weniger Waren in Drittstaaten exportiert. Wie das Statistische Bundesamt http://destatis.de in der vergangenen Woche mitgeteilt hat, lagen die Exporte in Drittstaaten, also außerhab der Europäischen Union, kalender- und saisonbereinigt jedoch 7,3 Prozent über dem Niveau vom Februar 2020, dem Monat vor dem Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie in Deutschland.(pressetext berichtete: http://pte.com/news/20210923038 ).

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion

Ansprechpartner: Florian Fügemann

Tel.: +43-1-81140-313

E-Mail: fuegemann@pressetext.com

Website: www.pressetext.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20210927020 ]

AnlegerPlus

SDK Flyer