Deutsche Rohstoff AG: Nach erstem Quartal auf Kurs für Rekordproduktion 2023

EQS-News: Deutsche Rohstoff AG

/ Schlagwort(e): Sonstiges

Anzeige

Deutsche Rohstoff AG: Nach erstem Quartal auf Kurs für Rekordproduktion 2023

11.04.2023 / 10:11 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Deutsche Rohstoff AG: Nach erstem Quartal auf Kurs für Rekordproduktion 2023

Mannheim. Die Deutsche Rohstoff AG gibt einen Überblick über die Highlights der operativen Entwicklung im ersten Quartal 2023:
 

  • Produktion im 1. Quartal rund 7% über den Erwartungen
  • Für 2023 auf Kurs, um deutlich über 10,000 BOEPD zu produzieren
  • Knight Produktion in Q1 rund 15% über Reservenschätzung
  • Produktion in Utah lag in Q1 rund 30% über der Reservenschätzung und damit auch deutlich über der Planung
  • Die Öl- und Gasproduktion aus dem Oxy JV übertraf im ersten Quartal den Reservenbericht um ca. 25%
  • 37% der für 2023 erwarteten und 75% der bestehenden Produktion 2023 sind zu 75 USD abgesichert
  • Entwicklung der Bohrungen in Wyoming verläuft planmäßig

Im ersten Quartal des Jahres lag die Produktion bei rund 10.500 BOEPD und damit leicht über den Erwartungen des Managements. Mit dieser Produktion ist der Konzern auf Kurs für die erwartete Jahresproduktion von deutlich über 10.000 BOEPD. Insbesondere im 2. und 3. Quartal werden zahlreiche Bohrplätze mit der Förderung beginnen und die Produktion weiter steigen lassen.

Treiber dieser positiven Entwicklung waren der Knight-Bohrplatz in Colorado, die Bohrungen aus dem Programm mit Oxy und weiterhin sehr starke Produktion in Utah. Alle anderen Bohrplätze produzierten im Rahmen der Erwartungen der Reservenschätzung Stand Ende 2022.

Die Deutsche Rohstoff hat ihr Hedgebuch für das Jahr 2023 und 2024 weiter ausgebaut und sichert derzeit 37% der Gesamtjahresproduktion 2023 und 75% der bereits produzierenden Bohrungen 2023 zu einem Preis von 75 USD pro Barrel ab. Zusammen mit den Hedges für 2024 sind rund 950.000 Barrel Öl zu einem Preis von durchschnittlich 74 USD abgesichert. Damit hat die Gesellschaft die Planungssicherheit weiter erhöht, gleichzeitig aber genug nicht gesicherte Mengen, um von einem weiteren Preisanstieg erheblich profitieren zu können.

Auch die Entwicklung der Bohrungen in Wyoming verläuft aktuell sehr gut. Cub Creek hat bereits die ersten 3 Bohrungen vom Lost Springs Pad in Wyoming abgeteuft und rechnet mit einem Produktionsbeginn im Sommer. Die Investitionen für die Bohrungen belaufen sich für den Anteil von CCE auf rund 29 Mio. USD.

Im Rahmen des Bohrprogramms mit Oxy werden im 2. Quartal 10 weitere Bohrungen die Produktion aufnehmen, weitere 5 Bohrungen dann im Herbst 2023. Salt Creek investiert in diese beiden Bohrplätze im Jahr 2023 rund 58 Mio. USD.

Auch auf den „non-operated“-Flächen in Utah bleibt die Aktivität weiterhin hoch. Im Jahr 2023 werden voraussichtlich 45 Bohrungen mit einem Anteil von rund 2,5% und Capex von 9,8 Mio. USD die Produktion aufnehmen (1,1 Nettobohrungen).

Insgesamt verläuft die operative Entwicklung sehr positiv. Nahezu alle großen Entwicklungsprojekte liegen im Plan. Sie werden mit Produktionsaufnahme die operative Basis der Deutsche Rohstoff AG weiter stärken.

In den kommenden Wochen wird die Deutsche Rohstoff AG über weitere Details zur operativen Entwicklung berichten. Der Quartalsbericht für das erste Quartal 2023 wird voraussichtlich Anfang Mai, der Geschäftsbericht 2022 Ende April veröffentlicht.

Kontakt
Deutsche Rohstoff AG
Tel. +49 621 490 817 0
info@rohstoff.de
 


11.04.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


show this

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Originalversion auf eqs-news.com ansehen.

AnlegerPlus

SDK Flyer