DIMCOIN-Börsengang im Finale

Börsenbär und Bulle

DIMCOIN ICO 2017 (Copyright: DIMCOIN)Hybrid Stock Exchange Corporation

Singapur/Johannesburg (pts006/18.12.2017/10:10) – Heute, Montag, 18. Dezember 2017, um Mitternacht, wird das Initial Coin Offering (ICO) der neuen Kryptowährung DIMCOIN abgeschlossen. Vier Monate nach der Eröffnung des DIMCOIN-ICO können die Mitglieder der DIM-Community die neue Kryptowährung dann erstmals an einer unabhängigen Börse handeln, kaufen und verkaufen. Schon im ersten Quartal 2018 soll DIMCOIN auf zwei weiteren Digitalwährungsbörsen notieren. Auf der DIMPAY-Webseite erhalten Interessenten noch bis Mitternacht (23:59 CET) einen ICO-Bonus von 5 Prozent. 15 Prozent gibt es für Interessenten, die mit XEM kaufen. http://www.dimpay.io

Anzeige

Das DIM-Ecosystem wurde zuletzt mit der Einführung von DIMPAY, einem grenzenlosen und dezentralen Zahlungssystem auf Basis der NEM-Blockchain-Technologie, weiter ausgebaut. DIMPAY zielt darauf ab, bargeldlose Transaktionen für Verbraucher und Händler zu ermöglichen und bietet hierzu eine Lösung für die zwei Milliarden Menschen weltweit, die keinen direkten Zugang zu Bankkonten haben. DIMPAY wurde speziell dafür entwickelt, um die Erstellung von Rechnungen, Bestandsverfolgung, Zahlungsabwicklung und vieles mehr zu erleichtern. Die NEM-Blockchain macht Transaktionen dabei schneller, fehlerresistenter und kostengünstiger.

Die Zahlungsplattform besteht aus der DEPOTWALLET Web-App, der Mobile-App und der DIM Debit Card und ermöglicht den Nutzern, Kryptowährungen und kryptonisierte Vermögenswerte sicher zu kaufen, zu verkaufen und zu verwalten. Darüber hinaus ermöglicht die DIM Debit Card den Verbrauchern, E-Commerce- und Walk-In-Einkäufe im kaufmännischen Bereich zu tätigen. Der Verbraucher hat jederzeit volle Kontrolle über seine Finanzen und kann darauf vertrauen, dass er vor Betrug und illegalen Aktivitäten geschützt ist.

Zudem nutzt DIMPAY einen speziellen QR-Code, mit dem Kunden Käufe tätigen und Händler Zahlungen über anonyme Konten erhalten können. Konten können durch die Blockchain-Technologie nicht gesperrt oder eingefroren werden, wie bei anderen Zahlungssystemen. Darüber hinaus erhält der Händler Zugriff auf das DEPOTWALLET-Geschäftskonto, indem der QR-Code mit einem mobilen Gerät gescannt wird, anstatt das übliche eindimensionale Barcode-System anzuwenden.

Laut dem “Global Mobile Data Traffic Forecast”-Update von Cisco hat der globale mobile Datenverkehr im Jahr 2016 um 63 Prozent zugenommen, mit einem Volumen von 7,2 Exabyte (7,2 Milliarden Gigabytes) pro Monat. Ende 2015 waren es noch 4,4 Exabyte. Bis zum Jahr 2021 wird ein weiteres Wachstum auf 49 Exabytes erwartet. Mobile Geräte werden 20 Prozent des weltweiten IP-Verkehrs ausmachen, mit Smartphones, die allein 50 Prozent aller globalen Geräte und Netzwerke ausmachen.

Da mobile Geräte immer beliebter werden, wird auch die Verwendung von QR-Codes und mobilen Zahlungen zunehmen. DIMPAY positioniert sich schon jetzt, um die Früchte dieses erwarteten Mobile-Booms zu ernten. Die DIMPAY Foundation ist eine eigenständige Firma, die nicht direkt mit der DIM Foundation verbunden ist. Sie ist der erste Schritt zur Idee des dezentral organisierten DIM-Ecosystems.

ICO Termin: Nur noch bis 18. Dezember (23:59 CET) 2017

Einheit: DIMCOIN

Maximales ICO-Ziel: 1.500 BTC

Aktueller Bonus:

5% (15% für die Verwendung von XEM) bis 18. Dezember 2017

https://www.dimpay.io

Facebook: Link: https://www.facebook.com/DIMPAYICO

Twitter: Link: https://twitter.com/DIMPAY_ICO

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=BCkQoMfEwt4&feature=youtu.be

Medienkontakt

Richard Lendrum (rl@dimcoin.com)

Leiter der Kommunikation

Johannesburg, Südafrika

(Ende)

Aussender: Hybrid Stock Exchange Corporation

Ansprechpartner: Uros Trajkovic

Tel.: +27 871513822

E-Mail: am@hhpty.com

Website: www.hybse.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20171218006 ]

Teilen via:
SdK Mitgliedschaft Anzeige