Einzelhandel so stark wie seit zwei Jahren nicht

Börsenbär und Bulle

Bunte Einkaufstaschen: Deutscher Handel blüht auf (Foto: birgitH, pixelio.de)pressetext.redaktion

Wiesbaden (pte031/30.05.2018/13:30) – Die deutschen Einzelhändler dürfen sich für April rückblickend über die höchsten Umsatzsteigerungen seit Oktober 2016 freuen. Aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes http://destatis.de zufolge setzten die Unternehmen der Branche real 1,2 Prozent und nominal 2,8 Prozent mehr um als im April 2017. Dabei hatte der April 2018 mit 24 Verkaufstagen einen Verkaufstag mehr als der April 2017. Dies ist auf die Lage des Osterfests zurückzuführen, das 2018 teilweise in den März fiel, 2017 dagegen vollständig in den April.

Anzeige

Zuwächse bei Nicht-Lebensmitteln

Der Einzelhandel setzte mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren im April 2018 preisbereinigt 4,7 Prozent und nominal 1,8 Prozent weniger um als im April 2017. Dabei lag der Umsatz bei den Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten preisbereinigt um 4,9 Prozent und nominal um zwei Prozent niedriger als im Vorjahresmonat. Im Facheinzelhandel mit Lebensmitteln wurde preisbereinigt 2,7 Prozent weniger und nominal 0,1 Prozent mehr umgesetzt als im April 2017.

Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lagen die Umsätze im April 2018 real fünf Prozent und nominal 5,7 Prozent höher als im April 2017. Die größten Umsatzsteigerungen erzielte der Einzelhandel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren mit jeweils plus 10,6 Prozent real und nominal gegenüber dem Vorjahresmonat. In den ersten vier Monaten 2018 setzte der deutsche Einzelhandel preisbereinigt 1,7 Prozent und nominal 3,1 Prozent mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion

Ansprechpartner: Florian Fügemann

Tel.: +43-1-81140-313

E-Mail: fuegemann@pressetext.com

Website: www.pressetext.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20180530031 ]

AnlegerPlus

SDK Flyer