FPSB begrüßt 43 neue Professionals – Zertifikate als wichtiges Gütesiegel für qualitativ hochwertige Finanzplanung

Börsenbär und Bulle

43 neue FPSB-Professionals (Foto: FPSB Deutschland)Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.

Frankfurt/Main (pts033/19.01.2018/18:00) – Die ganzheitliche und unabhängige Finanzplanung gewinnt in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Das signalisiert die starke Nachfrage nach einer Zertifizierung durch das Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. (FPSB Deutschland). In einer Feierstunde hat der FPSB heute insgesamt 51 neue Zertifizierungen zum Certified Financial Planner® (CFP), Certified Foundation and Estate Planner® (CFEP) oder zum EFA European Financial Advisor (EFA) verliehen. “Die Zertifikate des FPSB Deutschland sind Beweis für die persönliche Qualifikation eines Beraters – unabhängig von seiner Firmenzugehörigkeit oder einer institutionellen Bindung”, sagt FPSB-Vorstandsvorsitzender Prof. Tilmes. “Und sie sind ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal: FPSB-Professionals signalisieren mit ihren Zertifikaten ihre persönliche Beratungskompetenz.”

Anzeige

Die Zertifizierung zum Certified Financial Planner® (CFP) wurde 34mal vergeben, die zum Certified Foundation and Estate Planner® (CFEP) zweimal. Hinzu kommen 15 Zertifizierungen zum EFA European Financial Advisor (EFA). Hinter den Zertifikaten stehen 43 neue Mitglieder beziehungsweise Lizenznehmer, da einige der Zertifikate mehrfach vergeben wurden. Zu den Arbeitgebern der Professionals gehören sowohl Banken und Sparkassen als auch namhafte Finanzdienstleister, Family Offices sowie Vermögensverwaltungen. Des Weiteren wurden Zertifikate an freiberuflich tätige Finanzplaner vergeben.

“Die Zertifizierungen zählen zu den qualitativ besten Ausbildungsabschlüssen, die es hierzulande und international im Finanzbereich gibt”, erläutert der FPSB-Vorstandsvorsitzende. Der überwiegende Teil der Kunden wünschen sich abseits von vertriebsorientierten Produktempfehlungen eine neutrale und umfassende Analyse und Planung ihrer Vermögenssituation.

Mit finanziellen Entscheidungen werden schließlich Lebensweichen gestellt. Deshalb können die Ansprüche an die eigene Finanzberatung gar nicht hoch genug sein. Die Zertifizierungen stellen für die Verbraucher deshalb ein wichtiges Gütesiegel dar. “Nur wer bestens ausgebildet ist, kann kritische und immer besser informierte Privatanleger glaubwürdig beraten”, betont Tilmes.

Die neuen Professionals gehören einer internationalen Elite an. Denn die vom FPSB Deutschland zertifizierten Finanzplaner genießen eine tiefgreifende Ausbildung, die hierzulande und international den höchsten Standard im Bereich der Finanz- und Vermögensnachfolgeberatung verkörpert. Dazu kommen Standesregeln, die die Grundsätze ordnungsmäßiger Finanzplanung sowie Ethikregeln beinhalten und denen die CFP®-, CFEP®-Zertifikatsträger wie auch die EFA European Financial Advisor verpflichtet sind. Die Nichteinhaltung dieser Standesregeln führt zum Ausschluss aus dem Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. .

Zwang zur Weiterbildung im Sinne der Verbraucher

Zu den höchsten Standards der Finanzbranche kommt die Weiterbildungspflicht. Denn nur Professionals, die sich stetig auf allen relevanten Gebieten der Finanzplanung weitergebildet und die notwendige Anzahl der CPD-Credits nachgewiesen haben, dürfen ihr Zertifikat alle zwei Jahre verlängern.

Das Motiv dahinter: Der FPSB Deutschland ist fest davon überzeugt, dass sich Finanz- und Vermögensnachfolgeplaner nur mit einer hochwertigen, ganzheitlich orientierten Qualifikation in Verbindung mit einem interessenkonfliktfreien Beratungsansatz optimal in ihre Kunden hineinversetzen können und so einen besseren Zugang zur Sichtweise ihrer Klientel erlangen. “Der Kunde kann sicher sein, dass er immer nach dem aktuellen Wissen und unabhängig beraten wird”, sagt der FPSB-Vorstand.

Über den FPSB Deutschland e.V.

Der Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. (FPSB Deutschland) mit Sitz in Frankfurt/ Main ist seit 1997 Mitglied im internationalen Netzwerk des FPSB Financial Planning Standards Board Ltd., dem weltweiten Zusammenschluss aller nationalen CFP-Organisationen mit über 170.000 CERTIFIED FINANCIAL PLANNER (CFP®-Zertifikatsträger) in 26 Ländern. Nach dem Zusammenschluss mit der European Financial Planning Association Deutschland (EFPA Deutschland) e. V. halten hierzulande rund 2.000 Professionals 3.168 Zertifikate als CERTIFIED FINANCIAL PLANNER® (CFP®-Zertifikatsträger), EFA European Financial Advisor (EFA) und Certified Foundation and Estate Planner (CFEP).

Die CFP®-Zertifikatsträger zählen in Deutschland mit ihrem umfassenden und ständig aktualisierten Fachwissen zur Elite in der Finanzdienstleistungsbranche. Sie sind im Durchschnitt knapp 45 Jahre alt. Knapp 20 Prozent der CFP®- und CFEP®-Zertifikatsträger sind weiblichen Geschlechts. Rund 60 Prozent der Zertifikatsträger sind als Finanz- und Nachlassplaner bei Banken tätig, die restlichen 40 Prozent sind freie Berater.

Der FPSB steht weltweit für den höchsten Standard in Finanzberatung und Finanzplanung. Erklärtes Ziel ist die Etablierung und Sicherstellung der Beratungsqualität auf hohem Niveau mittels national und international anerkannter Zertifizierungsstandards zum Nutzen der Verbraucher. Diese Standards werden durch die Akkreditierung von Qualifizierungsprogrammen sowie durch die Lizenzierung von Finanzberatern, die die akkreditierten Weiterbildungsprogramme und entsprechende Prüfungen erfolgreich absolviert haben, sichergestellt. Außerdem bietet der FPSB Deutschland den European Financial Advisor (EFA) als europaweit normierte Zertifizierung neben dem weltweit anerkannten CFP®-Zertifikat an.

Darüber hinaus hat der FPSB Deutschland als Prüf- und Begutachtungsstelle für DIN CERTCO und Austrian Standards Plus 1.458 Personen nach DIN ISO 22222 (Privater Finanzplaner) zertifiziert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.fpsb.de

(Ende)

Aussender: Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.

Ansprechpartner: Iris Albrecht

Tel.: +49 681 410 98 06 10

E-Mail: presse@fpsb.de

Website: www.fpsb.de

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20180119033 ]

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige