Covid-Wende in China: Freeport-McMoRan legt zu

Freeport-McMoRan

Nach zwei schwachen Handelstagen zeigten sich die US-Anleger am Freitag optimistischer. Deutlich nach oben ging es für die Aktien der Bergbaugesellschaft Freeport McMoRan. 

Die US-Börsen setzten ihren Schlingerkurs am Freitag fort. Auf eine langfristige Stabilisierung sollten die Anleger derzeit noch nicht hoffen, zu unsicher ist die allgemeine wirtschaftliche Lage. Viele Marktteilnehmer hoffen jetzt auf China: Beendet die Kommunistische Partei die Null-Covid-Politik, könnte es auch mit der Weltwirtschaft nach oben gehen. Eine Rezession und ein weiterer Anstieg der Inflation wären aber auch dann nicht ausgeschlossen. 

Anzeige

Der Dow Jones beendete die Handelswoche mit einem Plus von 1,26 % bei 32.405 Punkten. Für den S&P 500 ging es 1,43 % auf 3.770 Zähler nach oben. Der Nasdaq 100 landete mit +1,55 % bei 10.856 Punkten. 

Freeport-McMoRan legt weiter zu

Das Bergbauunternehmen Freeport-McMoRan würde in besonderem Maße von einem Ende der strengen Corona-Politik in China profitieren. Der Konzern ist einer der größten börsennotierten Produzenten von Kupfer, ein Metall, das vor allem in China sehr begehrt ist. Die Aussicht auf ein Ende der Null-Covid-Politik ließ den Kupferpreis von 3,45 Dollar am Donnerstag auf 3,70 Dollar steigen. Dementsprechend ging es auch für die Freeport-Aktie nach oben, das Papier verteuerte sich um 9,02 %. 

Freeport-McMoRan hat zuletzt am 25. Oktober Geschäftszahlen vorgelegt. Im dritten Quartsl weitete die Bergbaugesellschaft ihre Produktion im Kupfer- und Goldsektor aus und übertraf die eigene Prognose vom Juli 2022. Das Unternehmen baute 4 % mehr Kupfer ab, insgesamt 1,1 Mrd. Pfund. Die Goldverkäufe stiegen um 20 % auf 480.000 Unzen. Lediglich die Molybdän-Produktion blieb hinter den Erwartungen zurück. 

Auch für Newmont Mining ging es 8,55 % nach oben. Das Unternehmen ist der zweitgrößte Goldproduzent der Welt, baut aber auch Kupfer, Silber und Zink ab. 

Nike im Plus

An der Spitze des Dow Jones standen die Anteilsscheine des Sportbekleidungsherstellers Nike mit einem Plus von 6,01 %. Für die Dow-Aktie ging es 5,41 % nach oben. 

Der große Verlierer war Salesforce, die Aktie verlor 4,47 %. Für die Anteilsscheine des Versicherungsunternehmens UnitedHealth ging es 1,00 % nach unten. 

Weitere Investment-Tipps finden Sie in unseren Magazinen.

Foto: © unsplash.com

Teilen via:
SdK Mitgliedschaft Anzeige