GFT: Gewinn rutscht 2020 um 27 Prozent ab

Börsenbär und Bulle

GFT-Gebäude: Unternehmen erleidet Gewinneinbruch (Foto: gft.com)pressetext.redaktion

Stuttgart (pte031/04.03.2021/12:30) – Der deutsche Technologiekonzern GFT http://gft.com hat im Corona-Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr einen Gewinneinbruch von 27 Prozent auf 9,94 Mio. Euro erlitten. Neben der Corona-Krise haben auch eine Vielzahl an Ausbaumaßnahmen das Geschäft des auf den Finanzsektor fokussierten Unternehmes beeinflusst.

Anzeige

Ausbau im asiatischen Raum

“Den durch die Pandemie entstandenen Unterauslastungen wurde insbesondere durch Restrukturierungsmaßnahmen begegnet. Die zu Jahresanfang geplanten Aufwendungen für den Ausbau von Vertrieb und Technologiekompetenz zur Priorisierung des Umsatzwachstums führten zu weiteren Ergebnisbelastungen”, heißt es von GFT.

Beim Umsatz konnte GFT ein Wachstum um vier Prozent auf 444,8 Mio. Euro erreichen. Global hat das Unternehmen sich stark auf den Geschäftsausbau konzentiert. So hat GFT unter anderem ein neues Entwicklungszentrum in Vietnam eröffnet und seine bestehenden Standorte in Singapur und Hongkong erweitert.

Gewinnanstieg im Jahr 2021

Für das Jahr 2021 geben sich die Stuttgarter optimistisch. Die Tech-Firma erwartet im Vergleich zu 2020 ein Umsatzwachstum von 15 Prozent. Viel Hoffnung steckt GFT unter anderem in die Bereiche Versicherungswirtschaft sowie Blockchain, Künstliche Intelligenz und Data Analytics. Beim Gewinn vor Steuern prognostiziert der Konzern einen Anstieg um 70 Prozent auf 24 Mio. Euro.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion

Ansprechpartner: Georg Haas

Tel.: +43-1-81140-306

E-Mail: haas@pressetext.com

Website: www.pressetext.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20210304031 ]

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige