Home Depot vermeldet Rekordjahr – Aktie rutscht ab

Home Depot Aktie Ausblick

An der Wall Street ging es am Dienstag spürbar nach unten. Noch immer sind es vor allem die Zinssorgen, die die Stimmung drücken. Die Home-Depot-Aktie gab nach einem vorsichtigen Ausblick nach. 

Nach dem feiertagsbedingten verlängerten Wochenende in den Vereinigten Staaten gaben die großen Indizes der New Yorker Börsen deutlich nach. Der größte Belastungsfaktor ist noch immer die Angst vor steigenden Zinsen. Die jüngsten Wirtschaftsdaten deuten darauf hin, dass die Fed ihren straffen Kurs vorerst fortsetzen könnte. Am Mittwoch werden die Protokolle der jüngsten Notenbanksitzung veröffentlicht. Die Investoren erhoffen sich hiervon Erkenntnisse über die Absichten der Fed. 

Anzeige

Der technologielastige Nasdaq 100 drehte 2,23 % ins Minus und schloss bei 12.068 Punkten. Für den S&P 500 ging es 1,71 % auf 3.997 Zähler nach unten. Der Dow Jones beendete den Handelstag mit einem Minus von 1,83 % bei 33.114 Punkten. 

Home-Depot-Aktie nach vorsichtigem Ausblick im Minus

Die Aktie der Baumarktkette Home Depot rutschte am Dienstag x % ins Minus. Zwar fielen die Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr außerordentlich erfreulich aus, der Ausblick für das laufende Jahr enttäuschte aber. 

Die Erlöse stiegen im vergangenen Jahr um 4,1 % auf 157,4 Mrd. Dollar. Der Umsatz lag 3,1 % über dem Vorjahreswert. Home Depot erzielte einen Gewinn von 17,1 Mrd. Dollar, im Vorjahr hatten nur 16,4 Mrd. unterm Strich gestanden. Das Geschäft mit Heimwerker-Utensilien hatte in der Pandemie an Fahrt aufgenommen, Home Depot befindet sich seitdem auf Wachstumskurs. Während das Geschäft in den ersten Quartalen des Geschäftsjahres 2022 besonders gut lief, ging das Wachstum zuletzt deutlich zurück. 

Für das laufende Geschäftsjahr gibt das Management dementsprechend eine vorsichtigere Prognose aus. Der Umsatz soll in etwa dem Niveau des vergangenen Jahres entsprechen, beim operativen Gewinn erwartet man einen leichten Rückgang. 

Walmart im Plus

An der Spitze des Dow Jones stand die Walmart-Aktie mit einem Plus von 0,57 %. Der Titel war nach der Veröffentlichung der jüngsten Geschäftszahlen deutlich abgerutscht. Zu den Gewinnern im S&P 500 gehörten die Anteilsscheine von General Mills und der Molson Coors Brewing Company. Sie legten 4,46 % und 3,15 % zu. 

Weitere Investment-Tipps finden Sie in unseren Magazinen.

Foto: © unsplash.com, Oxana Melis

Teilen via:
SdK Mitgliedschaft Anzeige