19. März 2019   HV-Bericht

ALBIS Leasing richtet den Blick nach vorne

iStock 462358069

Über viele Monate war die Entwicklung der Albis Leasing AG vom Streit dreier großer Aktionärsgruppen über die künftige Ausrichtung geprägt. Nachdem dieser Zwist beigelegt ist, kann sich das Management jetzt wieder voll auf das operative Geschäft konzentrieren.

 

Der größte Albis-Aktionär ist der Firmengründer und langjährige Vorstandsvorsitzende Hans Otto Mahn. Über die Manus Vermögensverwaltung hält er 33 % der Anteile. Weitere 19 % sind dem Nürnberger Unternehmer Christoph Zitzmann zuzurechnen und der Hamburger Kaufmann Bernd Günther hat eine Beteiligung von gut 11 % gemeldet.

Unter den Großaktionären herrschten jedoch seit der Hauptversammlung (HV) 2018 Streitigkeiten (siehe hierzu auch Schwarzbuch Börse 2018). Wie verhärtet die Fronten waren, zeigte die Tagesordnung der für den 28.2.2019 einberufenen außerordentlichen HV: Zitzmann forderte unter anderem die Einleitung einer Sonderprüfung zur Untersuchung der Vorgänge rund um die Kapitalerhöhung im Jahr 2016 und den Vertrauensentzug gegenüber Vorstandssprecher Bernd Dähling.

Mahn wollte ebenfalls eine Sonderprüfung. Ihm ging es allerdings um das Verhalten von Vorstand und Aufsichtsrat im Zusammenhang mit dem Ausschluss seiner Aktien auf der HV am 11.7.2018, die angeblich nicht rechtmäßig angemeldet gewesen seien. Außerdem gab es verschiedene Anträge für die Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. Es war also eine unruhige Veranstaltung zu erwarten.

 

Personelle Veränderungen bringen Ruhe

Beim offiziellen Start um 11 Uhr teilte der gerichtlich bestellte Versammlungsleiter Matthias Höreth den etwa 150 angereisten Aktionären mit, dass sich noch Gesprächsbedarf zwischen Aktionären ergeben habe. Der HV-Beginn wurde deshalb um 90 Minuten nach hinten verschoben. Um 12:30 Uhr dann schließlich die überraschende Wendung: Die HV-Teilnehmer wurden darüber informiert, dass der Aufsichtsrat mit Bernd Dähling einen Aufhebungsvertrag geschlossen habe und dieser sein Amt mit sofortiger Wirkung niederlegen werde.

Als Folge daraus zog der Aktionär Zitzmann seine Anträge betreffend Vertrauensentzug und Sonderprüfung zurück, was in der späteren Debatte einhellig begrüßt wurde. Bei der Neubesetzung des Aufsichtsrats, die nach den Rücktritten des Vorsitzenden Rolf Aschermann und des Aufsichtsratsmitglieds Marc Tüngler notwendig geworden war, konnte ebenfalls eine Einigung erzielt werden.

Wider Erwarten wurde die HV nach diesem aufregenden Auftakt somit doch zu einer ruhigen Veranstaltung.

 

Aktie spekulativ interessant

Aus Sicht der Streubesitzaktionäre ist es sehr positiv zu werten, dass die Hauptaktionäre endlich an einem Strang zu ziehen scheinen. Der Fokus kann jetzt wieder auf das operative Geschäft gelegt werden. Und die Perspektiven hierfür klingen interessant: Nach dem Verkauf des Geschäftsbereichs Fahrzeugleasing konzentriert sich Albis nun auf das Leasing von beweglichen Wirtschaftsgütern für Gewerbekunden, worin bei weitgehend automatisierter Abwicklung dank der zu realisierenden Skaleneffekte einiges an Ertragspotenzial schlummert.

Im ersten Halbjahr 2018 konnte das Neugeschäft um 12,9 % auf 41,0 Mio. Euro ausgeweitet werden und Auftragsbestand lag zum 30.6.2018 mit 23 Mio. Euro um 50 % über dem Vorjahreswert. Der Gewinn entwickelte sich zwar rückläufig, was aber ausschließlich Sondereffekten geschuldet war. Auf bereinigter Basis erhöhte sich das Ergebnis pro Aktie um 3 Cent auf 0,16 Euro.

Für das Gesamtjahr 2018 meldete Albis einen Anstieg des Neugeschäftsvolumens um nahezu 20 %. Im laufenden Jahr könnte die Ertragslage jedoch noch durch die jüngsten Veränderungen belastet sein. Mittel- und längerfristig sollten sich für die Aktie ausgehend vom aktuellen Kurs von 2,82 Euro aber Chancen ergeben.

Matthias Wahler



Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen