18. Juni 2020   HV-Bericht

An der Börse noch wenig beachtet

Brse2

Das Geschäftsjahr 2019 verlief für die Instone Real Estate Group AG erfolgreich. Dennoch kommt die im SDAX notierte Aktie nicht voran. Mit der für das kommende Jahr geplanten Aufnahme der Dividendenzahlung könnte sich das ändern.

 

Als einer der führenden Wohnentwickler in Deutschland plant Instone große Neubauquartiere in Städten und Metropolregionen im gesamten Bundesgebiet. Seit zwei Jahren ist das Essener Unternehmen an der Börse notiert. Im Geschäftsjahr 2019 wurden alle Ziele erreicht oder übertroffen. Mit dem Erwerb der Wohnimmobilienaktivitäten der S&P Stadtbau GmbH realisierte Instone zudem die erste strategische Akquisition. Der Zukauf soll das Portfolio um die florierende Region Nordbayern geographisch ergänzen. Zudem wurden rund 1.000 projektierte Wohneinheiten mit übernommen und ein Team von 20 Mitarbeitern integriert. Insgesamt gibt es in der Gruppe nun fast 400 Beschäftigte. [...]

 

>> Den vollständigen Beitrag in den AnlegerPlus News 6/2020 lesen ... >>


>> Hier kostenfrei für die AnlegerPlus News registrieren >>




Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen