728x90leaderboard.2020

9. Juli 2012   Börse

Centrotec Sustainable AG: Investmentchance in Zukunftsmarkt

centrotec

Eine aus unserer Sicht sehr interessante Investmentchance tut sich derzeit bei der im SDAX notierten Centrotec Sustainable AG (ISIN DE0005407506) auf. Nachdem sich der Aktienkurs binnen eines Jahres in etwa halbiert hat, könnte sich der Einstieg lohnen.

Centrotec ist ein in mehr als 50 Ländern vertretenes Unternehmen, das sich auf energieeffiziente Gebäudetechnik spezialisiert hat. Mit ausgereiften Produkten und integrierten Systemlösungen aus den Bereichen Klima, Heizen und Lüften gelingt es Kunden, Energie einzusparen und den Lebenskomfort zu erhöhen. Dabei ist Centrotec einer der führenden Anbieter in diesem Gebiet und besetzt alle bei der globalen CO2-Diskussion relevanten Technologien und Systemlösungen zu moderner Energiespartechnologie in der Gebäudetechnik.

Umsatzwachstum auf der Agenda

Im Geschäftsjahr 2011 konnte Centrotec den Konzernumsatz um 12,1 % auf 537,8 Mio. Euro steigern. Basis für das Wachstum bildete das größte Konzernsegment Climate Systems mit einer positiven Entwicklung beim Absatz von Energiesparlösungen mit einem Umsatzzuwachs von 15,1 % auf 381,8 Mio. Euro. Das zweite Kernsegment Gas Flue Systems blieb speziell bei seinen Randaktivitäten deutlich hinter den Erwartungen zurück und verzeichnete trotz einer Umsatzsteigerung von 3,1 % auf 116,3 Mio. Euro einen vorübergehenden und überwiegend nicht liquiditätswirksamen Ergebnisrückgang. Das kleinste und zugleich nicht strategische Segment Medical Technology & Engineering Plastics erzielte operativ ein Umsatzwachstum von 13,3 % auf 39,7 Mio. Euro.

Ergebnisziel 2011 trotzdem verfehlt

Das operative Ergebnis (EBIT) des Geschäftsjahres 2011 wurde durch überwiegend zahlungsunwirksame Sondereffekte in Höhe von insgesamt 9,0 Mio. Euro aus der Portfoliobereinigung im Segment Gas Flue Systems (insbesondere der Einstellung des Geschäfts im Photovoltaikbereich und weiterer Randaktivitäten) sowie der Schließung eines kleineren Geschäftsfeldes in der Medizintechnik stark belastet. Zusätzlich wurde durch einen Anstieg der Materialeinstandspreise Druck auf die Ergebnismargen ausgeübt, sodass sich das EBIT auf lediglich 24,8 Mio. Euro (Vorjahr 36,2 Mio. Euro) belief. Die Beteiligung an der CENTROSOLAR Group AG belastete das Vorsteuerergebnis nicht liquiditätswirksam durch Sonderabschreibungen in Höhe von 15,0 Mio. Euro. Alles in allem brach das Vorsteuerergebnis auf -0,4 Mio. Euro (Vj. +34,5 Mio. Euro) ein, nach Steuern steht ein Verlust in Höhe von 9,4 Mio. Euro zu Buche.

Erstes Quartal sieht besser aus

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres sieht die Centrotec-Welt schon wieder besser aus. Der Umsatz konnte um 10,2 % auf 123,7 Mio. Euro gesteigert werden, wobei insbesondere das Kernsegment Climate Systems mit Zuwächsen im deutschen Heizungsmarkt sowie im europäischen Markt für Klima- und Lüftungstechnik herausragt. Das operative Ergebnis wurde von den weiterhin hohen Materialeinstandspreisen belastet, lag aber durch erste positive Effekte der Portfoliobereinigung sowie der kontinuierlichen Ergebnisverbesserungsprogramme sowohl beim EBITDA von 9,2 Mio. Euro als auch beim EBIT von 4,1 Mio. Euro über den Vorjahreswerten.

Gesamtjahr soll wieder profitabel sein

Aufgrund der in 2012 bisher erreichten Umsatz- und Ergebniszahlen, die trotz eines schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfeldes in einigen, für die Konzernunternehmen wichtigen, Ländern erwirtschaftet wurden, erwartet die Gesellschaft für das laufende Geschäftsjahr insgesamt einen positiven Verlauf. So soll der Umsatz gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden, das EBIT soll eine Größenordnung erreichen, die nah an das Niveau des Rekordjahres 2010 anknüpft. Dies würde ein EBIT von etwa 36 Mio. Euro bedeuten.

Einstiegschance nutzen

Trotz der positiven Aussichten konnte sich der Aktienkurs in den letzten Wochen nicht merklich erholen und notiert aktuell bei etwa 12,30 Euro. Damit wird das Unternehmen mit 216 Mio. Euro bewertet. Sollte es dem Management gelingen, die avisierten Umsatz- und Ergebniszahlen einzuhalten, ist die Aktie auf diesem Niveau günstig bewertet.

Redaktion AnlegerPlus



Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen