728x90leaderboard.2020

2. Januar 2015   Verbraucher

Das ändert sich im Jahr 2015 – Auto und Immobilien

2015-Teil3.png

Der 1. Januar ist ein beliebter Stichtag für Gesetzesänderungen und andere Neuerungen. Wir geben Ihnen in unserer Serie „Das ändert sich 2015“ einen Überblick, welche Veränderungen es für Sie im nächsten Jahr gibt. Im zweiten Teil unserer Serie beschäftigen wir uns mit den Themen Auto und Verkehr sowie Immobilien.

Neues Internetportal
Das eigene Fahrzeug online an- oder auch wieder abmelden zu können – das soll künftig mit einem neuen Internetportal des Kraftfahrtbundesamtes möglich sein. Zunächst ist allerdings nur die Abmeldung möglich. Kennzeichen sowie Fahrzeugscheine aller ab 2015 neu zugelassenen Fahrzeuge werden im Zuge dessen mit einem scanbaren QR-Code versehen.

Lebenslanges Nummernschild
Nur ein Kennzeichen, und das lebenslang? Das ist ab Januar bundesweit möglich. Bei einem Umzug kann dann das Nummernschild behalten werden, allerdings richtet sich die Höhe der KFZ-Versicherung weiterhin nach dem tatsächlichen Wohnort des Fahrzeughalters.

Neue Typ- und Regionalklassen
Wie in jedem Jahr werden auch 2015 alle Fahrzeugtypen im Hinblick auf die Anzahl der Schadensfälle vom Versicherungsverband neu eingestuft. Fahrzeugtypen mit vielen Schadensfällen werden versicherungstechnisch teurer, bei wenigen Schäden wird es günstiger. Eine Übersicht über alle neuen und alten Typklassen gibt es unter www.typklasse.de. Darüber hinaus ist auch die Regionalklasse wichtig für den Beitragssatz. In die Bewertung der Regionen fließen z. B. die Zahl der Unfälle, Unwetterschäden oder Diebstähle ein. Je mehr Schäden, desto teurer wird die Versicherungsprämie.

Versicherte können bei Beitragserhöhungen übrigens problemlos zu einer günstigeren Versicherung wechseln. Denn bei einer Tariferhöhung, z. B. wegen einer Typ- oder Regionalklassenänderung, besteht ein Sonderkündigungsrecht, das bis zu vier Wochen nach Eingang der Tarifankündigung in Anspruch genommen werden kann.

Weitere Neuerungen
Ab 2015 stellt der Gesetzgeber neue Anforderungen an die Autohersteller. So gilt ab Januar die neue Abgasnorm Euro 6, die vor allem den Stickoxidausstoß von Diesel-Fahrzeugen reduzieren soll. Darüber hinaus müssen seit 1.11.2014 alle Neufahrzeuge mit Luftdrucksensoren ausgestattet sein, was die Laufleistung, den Kraftstoffverbrauch sowie die Bremswege optimieren soll, ab 2015 zusätzlich noch mit einem automatischen Notrufsystem.

Mietpreisbremse und Bestellerprinzip
Die Mietpreisbremse soll vor allem in Ballungsräumen für bezahlbare Mieten sorgen. Ab 2015 darf die Miete bei Wiedervermietung die ortsübliche Vergleichsmiete um höchstens 10 % übersteigen. In welchen Gebieten die Mietpreisbremse gilt, legen die Bundesländer fest.

Um Mieter zu entlasten, gilt außerdem ab Januar 2015 das sogenannte Bestellerprinzip, wenn ein Makler beauftragt wird. Das heißt: derjenige, der den Makler bestellt, der bezahlt ihn auch.

Immobilienanzeige

Wer Wohnimmobilien verkaufen oder vermieten möchte, ist ab April 2015 verpflichtet, Angaben zur Energieeffizienz im Inserat anzugeben. Sollte das Baujahr des Hauses, die Heizungsart, der Energiekennwert oder die Art des Energieausweises nicht genannt werden, droht ein Bußgeld. Bei Energieausweisen, die ab 1.5.2014 ausgestellt wurden, ist zudem die Energieeffizienzklasse der Immobilie bekannt zu geben.

Heizung und Dämmung
Ab 2015 müssen Öl- und Gasheizungen, die älter als 30 Jahre sind, nach und nach durch neue Kessel ersetzt werden. Nicht davon betroffen sind effiziente Brennwert- und Niedertemperaturkessel. Bis Ende 2015 müssen Immobilienbesitzer außerdem die oberste Geschossdeckte ihres Hauses oder das Dach dämmen. Beide Pflichten gelten allerdings nicht, wenn Eigentümer seit mindestens 1.2.2002 selbst im Ein- oder Zweifamilienhaus wohnen.

Redaktion AnlegerPlus. Quelle: Postbank. Ohne Gewähr!



Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen