21. Januar 2016   Börse

Läuft bei der Fondsbranche

Fondsbranche.png

Die Fondsbranche dürfte zum Jahresende 2015 die Gläser kräftig klingen haben lassen, denn der Jahrgang 2015 bricht schon nach 11 Monaten 15 Jahre alte Rekorde.

2015 war für die Fondsbranche ein hervorragendes Jahr. Das bestätigen die Zahlen des Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI) zum Ende November 2015: Laut dem Branchenverband summierte sich das Neugeschäft in Publikums- und Spezialfonds auf stolze 171 Mrd. Euro. So hoch waren die Nettozuflüsse noch nie. In Spezialfonds flossen netto 103,4 Mrd. Euro Anlegergelder, in Publikumsfonds 67,4 Mrd. Euro. Damit wurde nun schon nach 11 Monaten der bisherige Höchststand aus dem Jahr 2000, als sich das Neugeschäft nach 12 Monaten auf 123 Mrd. Euro belief (Spezialfonds 48 Mrd. Euro, Publikumsfonds 75 Mrd. Euro), geknackt.

Auch das insgesamt verwaltete Vermögen erreichte nach 2014 wieder einen neuen Höchststand. 2,6 Billionen Euro haben die Anleger den Fondsmanagern in den ersten 11 Monaten des Jahres 2015 zur Verwaltung überlassen: in Spezialfonds 1,4 Billionen Euro, in Publikumsfonds 901 Mrd. Euro und in freien Mandaten 357 Mrd. Euro (2014: 1,2 Billionen Euro/788 Mrd. Euro/363 Mrd. Euro).

Mischfonds 2015 spitze
Wie 2014 waren im vergangenen Jahr bei den Publikumsfonds die Mischfonds sehr beliebt. 36 Mrd. Euro des Neugeschäfts flossen zwischen Januar und November 2015 in diese Fondsgattung. Im gesamten Jahr 2014 waren es „nur“ 23 Mrd. Euro. In der Anlegergunst deutlich gestiegen sind 2015 Aktienfonds. Denn nachdem 2014 netto ca. 10 Mrd. Euro aus diesem Fondstyp abgezogen wurden, flossen 2015 (bis November) 17 Mrd. Euro netto in Aktienfonds. Aktienfonds führten im November 2015 nach Juli 2015 außerdem zum zweiten Mal im vergangenen Jahr die Monatsstatistiken an. Rentenfonds dagegen büßten 2015 an Beliebtheit ein, sie erzielten nach 17 Mrd. Euro 2014 in den ersten 11 Monaten des Jahres 2015 nur Nettozuflüsse von 8 Mrd. Euro. Im November 2015 wurde aus Rentenfonds netto sogar Geld abgezogen, so dass im Dezember 2015 auch nicht mit einer deutlichen Verbesserung dieser Statistik zu rechnen ist.

Thesaurierende Fonds gefragt
Mischfonds lagen also 2015 weiter im Trend und Aktienfonds konnten sich auf der Beliebtheitsskala wieder nach oben arbeiten. Es gab 2015 aber noch eine neue Entwicklung: Laut Auswertung des BVI ist in der Fondslandschaft ein Trend hin zu thesaurierenden Fonds zu beobachten. Betrachtet man die Nettozuflüsse im Jahr 2015, so teilen sich diese zu 60 % auf ausschüttende Fonds und zu 40 % auf thesaurierende Fonds auf. 2014 lag dieses Verhältnis noch bei 88 % zu 12 %. Anleger setzen also verstärkt auf den Zinseszinseffekt. Die Fondsgesellschaften haben auf diesen Trend noch nicht reagiert, wie 2014 lag das Verhältnis bei neuaufgelegten Fonds bei 54 % ausschüttender Fonds und 46 % thesaurierender Fonds.
 
Netto-Mittelaufkommen
(in Milliarden Euro)  



Quelle: BVI

Redaktion AnlegerPlus



Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen