Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN

22. März 2021   Markt

MERKUR PRIVATBANK ist 2020 weiter gewachsen

94ef3MerkurPrivatbank

Die MERKUR PRIVATBANK konnte ihren Wachstumskurs 2020 in allen Geschäftsbereichen fortsetzen. Im ersten vollen Geschäftsjahr nach der Übernahme von Teilen der Bank Schilling im Oktober 2019 ist das Münchener Unternehmen mit einer Bilanzsumme von über 2,5 Mrd. Euro nach eigenen Angaben die größte inhabergeführte Privatbank Süddeutschlands.

 

Im Geschäftsjahr 2020 lag die Bilanzsumme der MERKUR PRIVATBANK bei 2,67 Mrd. Euro (Vj. 2,31 Mrd. Euro). Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit stieg um 11,3 Mio. Euro und betrug zum Jahresabschluss 19,3 Mio. EUR.

In der Vermögensanlage haben sich die Assets under Management um 287,7 Mio. Euro erhöht und betrugen zum Jahresabschluss insgesamt 2,54 Mrd. Euro. Im Finanzierungsgeschäft ist das Neugeschäftsvolumen auf 1,55 Mrd. Euro gestiegen (Vj. 1,39 Mrd. Euro). Treiber waren vor allem die Bauträger- und Leasingbereiche, die auch in der Coronakrise weitergewachsen sind. Zum Jahresende betrug das Kreditvolumen der MERKUR PRIVATBANK insgesamt 2,16 Mrd. Euro (Vj. 1,92 Mrd. Euro).

Der auf 20,4 Mio. Euro gestiegene Provisionsüberschuss und die Erträge aus Finanzgeschäften (3,6 Mio. Euro) machen zusammen rund die Hälfte des Zinsüberschusses (52,8 Mio. Euro) aus. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis je Aktie konnte 2020 bei einer verbreiterten Aktionärsbasis im Vergleich zum Vorjahr von 0,68 Euro auf 1,05 Euro je Aktie gesteigert werden.

 

Integration schreitet voran

Nach der Übernahme von Teilen der Bank Schilling im Oktober 2019 sei die Integration bereits weit vorangeschritten. Während die technische Migration im vergangenen Jahr abgeschlossen wurde, dauert die Angleichung und Optimierung der Prozesse noch an. „Besonders wichtig ist uns das Zusammenführen unserer stark gewachsenen Belegschaft. Wir haben alle Mitarbeiter in den Bankentarif übernommen, Sozialleistungen nach oben angepasst, in agiles Arbeiten sowie die technische Ausstattung investiert und mit einer Einstellungsoffensive begonnen“, sagt Dr. Marcus Lingel, persönlich haftender Gesellschafter der MERKUR PRIVATBANK.

Zur Abschirmung möglicher künftiger Risiken im Kontext der Coronakrise wurde die Risikovorsorge um 5,6 Mio. EUR erhöht. Die Geschäftsleitung wird den eingeschlagenen Weg weiter vorantreiben und rechnet mit einer Fortsetzung des Wachstumskurses.

Redaktion AnlegerPlus