25. Mai 2011   Börse

Privatanleger ziehen sich aus Fonds zurück

Fotolia16360764S2

Die aktuelle Fondsabsatzstatistik des Bundesverbands Investment und Asset Management e.V. (BVI) zeigt für das erste Quartal 2011 einen Netto-Mittelabfluss von 4,6 Mrd. Euro. Grund dafür könnte das Erdbeben in Japan Anfang März gewesen sein.

Wieder einmal zeigt sich, dass die „zitternden Hände“ vor allem im Lager der Privatanleger zu suchen sind. Laut der aktuellen Fondsabsatzstatistik des BVI haben Anleger im ersten Quartal des Jahres 2011 netto 4,6 Mrd. Euro aus Publikumsfonds abgezogen. Die für institutionelle Anleger aufgelegten Spezialfonds konnten im gleichen Zeitraum dagegen einen Netto-Mittelzufluss von 2,4 Mrd. Euro verbuchen. „Infolge des Erdbebens in Japan haben Anleger allein im März 3,4 Mrd. Euro aus Publikumsfonds zurückgegeben“, so das BVI. Diese Anleger stehen vermutlich immer noch an der Seitenlinie und mussten zuschauen, wie die Indizes die kräftigen Verluste nach dem Erdbeben ebenso schnell wieder wettmachten.

Aufgeteilt auf die verschiedenen Fondsgruppen ergibt sich für die Publikumsfonds ein differenziertes Bild. Mischfonds (+0,9 Mrd. Euro), Geldmarktfonds (+0,4 Mrd. Euro) und sogar die Prügelknaben der vergangenen Monate, die Immobilienfonds (+0,3 Mrd. Euro), konnten im ersten Quartal 2011 Netto-Mittelzuflüsse verzeichnen. Dagegen flossen aus Aktienfonds in diesem Zeitraum netto 1,7 Mrd. Euro ab. Rentenfonds mussten sogar noch mehr Federn lassen. Hier zogen die Anleger netto sogar 4,1 Mrd. Euro ab.

Laut BVI-Statistik betrug das Gesamtvolumen der Investmentbranche per 31.3.2011 1.791,6 Mrd. Euro, aufgeteilt in 697,3 Mrd. Euro investiert in Publikumsfonds und 827,2 Mrd. Euro in Spezialfonds. 267,1 Mrd. Euro flossen in Vermögen außerhalb von Investmentfonds.

 

Redaktion AnlegerPlus



Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen