Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN

22. Juni 2021   HV-Bericht

Probleme weggewischt

korr.24HV BerichtAP News6 21

Die Leifheit AG hat sich im vergangenen Jahr dank einer neuen Marketingstrategie zu einem dynamischen Wachstumsunternehmen entwickelt. Und die Zeichen stehen auf weiteres Wachstum.

 

Die Leifheit-Gruppe, ein Hersteller von Haushaltsprodukten, blickte auf der Hauptversammlung am 2. Juni auf ein turbulentes, gleichzeitig aber sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Bestimmendes Thema war 2020 neben der Coronapandemie die konsequente Umsetzung der „Scaling up Success“-Strategie.

 

Hintergrund für die aufgesetzte Wachstumsstrategie war eine Analyse des neuen Managements, nach der Leifheit zwar über hervorragende Produkte verfüge, die aufgrund fehlenden Marketings aber vom Konsumenten kaum wahrgenommen werden. Daher fokussiert sich das Unternehmen nun marketingtechnisch auf Produkte mit attraktiven Margen, die jedoch nicht gleich flächendeckend beworben werden. Stattdessen starten die Verantwortlichen Pilotprojekte in ausgewählten Märkten. Gestalten sich diese erfolgreich, wird die Werbekampagne auf andere Märkte ausgerollt.

 

Mit dieser Strategie erwirtschaftete Leifheit ab dem dritten Quartal 2020 in Deutschland Zuwachsraten jenseits der 30%-Marke. CEO Henner Rinsche konnte auf der HV von ähnlichen Erfolgen in zahlreichen anderen Ländern berichten.

 

Vertriebsnetzwerk ausgebaut

Leifheit steigerte jedoch nicht nur die Marketingausgaben, sondern stärkte außerdem die Vertriebsaktivitäten. Den Schwerpunkt legt das Management auf die Gewinnung zusätzlicher Handelspartner im stationären Bereich und Onlinehandel.

Hier schließt sich der Kreis zu den Erfolgen durch die verstärkte TV-Werbung. Die bessere Präsenz und die Stärkung der Marken machten es Leifheit offenbar einfacher, neue Handelspartner zu gewinnen. Allein im letzten Jahr gelang es der Gesellschaft in der DACH-Region, sich zusätzlich eine dauerhafte Präsenz in 1.200 Supermärkten zu erarbeiten.

 

Die verstärkte Verbraucherwerbung dehnte der Vorstand schrittweise auch auf die Marke Soehnle aus. Nachdem bereits eine Printkampagne im dritten Quartal 2020 schöne Erfolge zeigte, setzte die Gesellschaft beim Thema Waagen ebenfalls auf TV-Präsenz, was diesem Segment im ersten Quartal 2021 ein Umsatzplus von 52 % bescherte.

 

Umsatz- und Ergebnissprung

Die neue Strategie schlug sich deutlich in den Finanzkennzahlen des Markenartiklers nieder. Trotz des Lockdowns im Frühjahr 2020 steigerte man die Umsatzerlöse im Gesamtjahr um 16 % auf 271,6 Mio. Euro. Die Ausrichtung auf margenstarke Produkte ließ das Bruttoergebnis um über 20 % auf 122,3 Mio. Euro ansteigen.

Da das Management mit Ausnahme der Verbraucherwerbung ein striktes Kostenmanagement verfolgte, konnte das EBIT um mehr als 90 % auf 18,8 Mio. Euro zulegen. Nach Steuern verblieb mehr als eine Verdopplung von 5,8 auf 12,5 Mio. Euro, womit das Ergebnis je Aktie auf 1,32 Euro sprang. Bei einer Dividendenpolitik, die eine Ausschüttung von rund 75 % des Jahresergebnisses vorsieht, durften sich die Anleger über eine Dividende von 1,05 Euro je Aktie freuen.

 

Im ersten Quartal 2021 setzte Leifheit den eingeschlagenen Wachstumskurs fort. Der Umsatz sprang um 25,5 % auf 86,2 Mio. Euro und der Periodenüberschusses um knapp 100 % auf 5,8 Mio. Euro. Im Gesamtjahr rechnet der Vorstand mit einem Umsatzanstieg um mindestens 5 % und einem EBIT zwischen 20 und 24 Mio. Euro. Angesichts der Geschäftsentwicklung ist es kein Wunder, dass sich der Aktienkurs in den vergangenen zwölf Monaten fast verdoppelt hat. Wer die Gewinne nach unten absichert, kann in Ruhe die weitere Entwicklung der Wachstumsstrategie abwarten.

 

Thorsten Renner, Redaktion AnlegerPlus

 

Leifheit in Zahlen



in Mio. Euro

GJ 2020

GJ 2019




Umsatz

271,6

234,0

EBIT

18,8

9,9

Nettoergebnis

12,5

5,8

Ergebnis je Aktie*

1,32

0,61

Dividende je Aktie*

1,05

0,55

Free Cashflow

-5,5

10,1

Eigenkapital

100,4

96,2

Eigenkapitalquote

43,7 %

44,8 %

Mitarbeiter

1.098

1.106

 

* in Euro

Quelle: Leifheit AG

Foto: Leifheit AG