Illumina-Aktie: Der Abwärtstrend hält an

Illumina

An den US-Aktienmärkten zeichnete sich am Dienstag nach dem verlängerten Memorial-Day-Wochenende kein klarer Kurs ab. Noch immer sorgt die Inflation für Verunsicherung, wie genau der geldpolitische Kurs der Fed in den nächsten Monaten aussehen wird, ist noch nicht klar. Der jüngst gestiegene Ölpreis deutet zudem darauf hin, dass ein weiterer Anstieg der Inflation durchaus möglich ist.

Der Dow Jones ging mit einem Minus von 0,59 % bei 33.018 Punkten aus dem Handel, der S&P 500 verschlechterte sich um 0,60 % und landete bei 4.133. Für den Nasdaq 100 ging es 0,27 % auf 12.647 Punkte nach unten. 

Anzeige

Illumina-Aktie rutscht weiter ab

Mit einem Minus von 7,19 % war der Gentechnik-Spezialist Illumina einer der großen Verlustbringer in S&P 500 und Nasdaq 100. Bereits nach der Bekanntgabe der Zahlen zum vergangenen Quartal vor einigen Wochen rutschte das Papier massiv ab. Zwar konnte man damals eine Umsatzsteigerung um 12 % auf 1,22 Mrd. Dollar vermelden, der Gewinn ging aber deutlich zurück. Im Vorjahresquartal hatte er noch bei 1,89 Dollar je Aktie gelegen, jetzt standen nur noch 1,07 Dollar in den Büchern. 

Auch der Ausblick für das laufenden Geschäftsjahr fiel verhalten aus: Illumina rechnet mit einem konsolidierten Umsatzwachstum zwischen 7 und 9 %. Analysten waren von 13 % ausgegangen. Dem Unternehmen machen vor allem die Auswirkungen der Coronapandemie zu schaffen. Auf Jahressicht hat die Aktie bereits rund 40 % an Wert verloren, weitere Verluste sind nicht auszuschließen.

Nike fährt Russland-Geschäft weiter zurück

Viele internationale Konzerne haben auf den Krieg in der Ukraine reagiert und sich aus dem russischen Markt zurückgezogen. Auch Nike schloss Anfang Mai seine Filialen in Russland. Jetzt zieht sich der Sportartikelhersteller noch weiter zurück: Medienberichten zufolge beendet Nike seinen Vertrag mit dem Franchise-Partner Inventive Retail Group. Die Nike-Aktie befindet sich seit Ende 2021 in einem Abwärtstrend. Am Dienstag verbesserte sie sich um 2,56 %. 

Weniger erfreulich verlief der Handelstag für Chevron- und Coca-Cola-Aktionäre. Die Titel waren mit -2,04 % und -1,96 % die Schlusslichter im Dow Jones. Die UnitedHealth-Aktie verschlechterte sich um 1,95 %.  

Weitere Investment-Tipps finden Sie in unseren Magazinen.

Foto: © unsplash.com

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige