In Reinfeld bei Lübeck erwirbt NORD PROJECT ein Grundstück für den Bau von rund 40 Wohnungen

Börsenbär und Bulle

Reinfeld/Lübeck/Hamburg (pts005/14.12.2020/07:00) – In Reinfeld zwischen Hamburg und Lübeck errichtet Projektentwickler NORD PROJECT circa 40 Wohnungen. Ein rund 2000 Quadratmeter großes, bisher unbebautes Grundstück in der Paul-von-Schoenaich-Straße wurde erworben, der Bauantrag wird derzeit vorbereitet. Es entstehen sowohl frei finanzierte als auch öffentlich geförderte Einheiten. Letztere werden für 5,95 Euro pro Quadratmeter und damit deutlich unter dem üblichen Marktniveau vermietet. “Immer mehr Menschen sind auf solch preisgünstiges Wohnen angewiesen. Kleinstädte wie Reinfeld bekommen wegen ihrer Nähe zu Metropolen die Auswirkungen der dortigen Wohnungsknappheit ebenfalls zu spüren”, sagt Sascha Franke, Geschäftsführer der für die Planung zuständigen NORD PROJECT-Baukonzept. Auf der Rückseite der Immobilie mit fünf Geschossen (inklusive Staffelgeschoss) bieten vier Wohnungen mit Terrassen und Garten-Anschluss besondere Highlights.

“Wenn auf dieser zentralen Fläche Reinfelds Wohnungen entstehen, trägt dieses Bauvorhaben dazu bei, unsere Stadt attraktiver zu machen”, ist Roald Wramp, Bürgermeister der Stadt überzeugt: “Das ist wichtig, weil Wohnraum insgesamt knapp ist.” Der Standort im Zentrum der Kleinstadt zwischen den durch die Stauung des Gewässers Heilsau entstandenen Teichen Herrenteich, Norderteich und Hausgraben ist sehr gefragt. Das Grundstück in einem Sanierungsgebiet lag mehrere Jahre brach.

Anzeige

“Deshalb freut es mich, dass sich ein Entwickler dem Projekt angenommen hat und neben frei finanzierten Wohnungen auch öffentlich geförderten und damit günstigeren Mietwohnraum errichtet”, betont Wramp: “Dann können hier auch Menschen wohnen, die sich ansonsten eine solche Lage nicht leisten könnten.” Ein solches Wohnangebot ist auch wichtig für hier ansässige Firmen. “Denn mit einem attraktiven Wohnraumangebot wird Reinfeld auch als Arbeitsplatzstandort interessanter.”

Wohnen in der Paul-von-Schoenaich-Straße bietet einen hohen Naherholungs- und Freizeitwert – vor allem wegen des circa 40 Hektar großen Herrenteiches mit einem 3,6 Kilometer langen Rundweg, der dazu gehörigen Naturbadestelle und des Naturschutzgebietes Oberer Herrenteich. Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, ein großes Dienstleistungsangebot, Kitas, eine Grundschule und eine angesehene Gemeinschaftsschule mit Oberstufe, in die Kinder aus dem ganzen Landkreis Stormarn gehen, sorgen für weitere Pluspunkte bei der Lage-Qualität.

Optimale Kombination von Beschaulichkeit und Großstadt-Anbindung –

Für die künftigen Bewohner der Wohnanlage, welche die NORD-PROJECT für die Wohnungsgesellschaft MMW NORD Wohnungsbau GmbH errichtet, sind zudem die nur 650 Meter Entfernung zum Reinfelder Bahnhof ein wichtiges Argument. Das macht die schnellen Bahn-Verbindungen nach Lübeck (circa 15 Minuten per Regional Express) und Hamburg (circa 35 Minuten) besonders attraktiv. Die Integration in beide Verkehrsverbünde verbessert die Anbindung zusätzlich. Auch liegt Reinfeld direkt an der A1, sogar mit eigener Autobahn-Auffahrt.

“Die Infrastruktur für die neuen Wohnungen ist also sowohl innerhalb Reinfelds als auch bei den überregionalen Verkehrswegen hervorragend”, fasst Rieke Wohlert zusammen, zuständige Projektmanagerin bei NORD PROJECT: “Für eine 9000-Einwohner-Stadt eine optimale Kombination von Beschaulichkeit und Großstadt-Anbindung.” Die Wohnungen am neuen Standort sind zwei bis vier Zimmer groß. “Dies ermöglicht eine Mischung unterschiedlichster Gruppen – Paare und Familien mit Kindern. Auch für Alleinerziehende sind Wohnungen vorgesehen”, erläutert Wohlert. Insgesamt werden circa 3000 Quadratmeter Wohnfläche entstehen.

NORD PROJECT Immobilien hat sich unter anderem auf die Realisierung geförderter Wohnungsbauprojekte spezialisiert. Als weiteres Bauvorhaben in Schleswig-Holstein wurden gerade in Geesthacht 61 geförderte Wohnungen in attraktiver Lage direkt an der Elbe fertig gestellt. “Aktuell sind wir in diesem Bereich als weitere Bundesländer noch in Hamburg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen tätig”, erläutert NORD PROJECT-Geschäftsführer Gerrit M. Ernst. Die Wohnungen werden wie in Reinfeld Teil des Bestandes der MMW NORD, die sich auf die Entwicklung und Verwaltung geförderter Wohnungen konzentriert.

Über NORD PROJECT Immobilien

Im Jahr 2000 wurde die Hamburger NORD PROJECT Immobilien als Unternehmen für Immobilienprojektentwicklung und Beteiligungen gegründet. Das Unternehmen bildet den gesamten Immobilienzyklus vom Grundstücksankauf über die Planungs- und Bauphase bis zur Fertigstellung ab. Hauptgeschäftsfelder sind die Entwicklung von Hotels, Studenten- und Serviced Apartments, Wohnen und Einzelhandel. Seit 2011 werden die Hotel- und Apartmentprojekte unter Beteiligung der GBI AG/ Moses Mendelssohn Stiftung realisiert. Seit Beginn 2019 teilen sich durch eine Neuorganisation die Aktivitäten in zwei Bereiche: Über die von Jürgen Paul und Gerrit M. Ernst neu gegründete NORD PROJECT REAL ESTATE werden Wohnungsbauprojekte im Norden Deutschlands realisiert. Über das Unternehmen NORD PROJECT GBI erfolgen dort zusammen mit der GBI AG Projektenentwicklungen im Hotelbereich, von Produkten aus der sog. SMARTments-Familie sowie großvolumige Wohnungsbauvorhaben. Das aktuelle Projektentwicklungsvolumen beider Unternehmensbereiche beträgt insgesamt ca. 550 Millionen Euro. Die Geschäftsführung der NORD PROJECT liegt bei Jürgen Paul (FRICS), Gerrit M. Ernst und Sascha Franke. https://www.np-immobilien.de/

Für weitere Informationen und Bildmaterial:

NORD PROJECT

Wolfgang Ludwig, Ludwig Medien & Kommunikation

Tel.: +49 221 – 292 192 82

Mobil: +49 171 – 93 35 134

E-Mail: mail@ludwig-km.de

(Ende)

Aussender: Wolfgang Ludwig

Ansprechpartner: Wolfgang Ludwig

Tel.: +49 221 29219282

E-Mail: mail@ludwig-km.de

Website: www.np-immobilien.de/

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20201214005 ]

Teilen via:
SdK Mitgliedschaft Anzeige