INDUS veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2023

Hier gehts zur Invest mit dem AnlegerPlus Aktionscode ANLEGER24

EQS-News: INDUS Holding AG

/ Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis

Anzeige

INDUS veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2023

21.02.2024 / 19:05 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

INDUS veröffentlicht ungeprüfte und vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2023

  • EBIT leicht über der Erwartung
  • Free Cashflow deutlich über Zielwert

Bergisch Gladbach, 21. Februar 2024 – Die Beteiligungen der börsennotierten INDUS Holding AG haben sich im Geschäftsjahr 2023 in dem schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfeld operativ gut entwickelt: Der Umsatz der Gruppe blieb nach den vorläufigen und ungeprüften Zahlen stabil bei 1,80 Mrd. EUR (VJ: 1,80 Mrd. EUR). Das operative Ergebnis (EBIT) stieg auf 149,6 Mio. EUR (VJ: 133,7 Mio. EUR), die entsprechende EBIT-Marge erhöhte sich auf 8,3 % (VJ: 7,4 %). Im EBIT enthalten sind Wertminderungen in Höhe von 19,3 Mio. EUR (VJ: 42,8 Mio. EUR) und Abschreibungen aus der Kaufpreisallokation für Akquisitionen (PPA-Abschreibungen) in Höhe von 19,2 Mio. EUR (VJ: 17,8 Mio. EUR).

Als Maßnahme des Strategieprogramms PARKOUR perform hat INDUS zur Jahresmitte 2023 die Neugliederung in die drei Industrietechnik-Segmente Engineering, Infrastructure und Materials abgeschlossen und die beiden Beteiligungen SCHÄFER und SELZER verkauft. Das Ergebnis der aufgegebenen Geschäftsbereiche belief sich auf – 27,8 Mio. EUR (VJ: – 123,9 Mio. EUR). Das Ergebnis nach Steuern für den Konzern erhöhte sich auf 56,1 Mio. EUR.

Zum Ende des Jahres 2023 konnten die INDUS-Beteiligungen das Working Capital noch einmal deutlich reduzieren. Der Free Cashflow wird über 190 Mio. EUR (VJ: 101,5 Mio. EUR) liegen und damit erheblich über dem Zielwert von 100 Mio. EUR.

„Das Geschäftsjahr 2023 hat gezeigt, dass sich unser neu aufgestelltes, zukunftsorientiertes Portfolio auch in einer konjunkturellen Schwächephase gut behauptet“, sagt Dr. Johannes Schmidt, Vorstandsvorsitzender der INDUS-Gruppe. „Unsere Unternehmen generieren einen starken Free Cashflow, und das gibt uns den Handlungsspielraum, unser Portfolio gezielt weiterzuentwickeln.“

Ergebnissteigerungen in den Segmenten Engineering und Materials
Die Unternehmen im Segment Engineering konnten ihren Umsatz gegenüber Vorjahr leicht steigern und das EBIT deutlich ausbauen. Im Segment Materials stieg bei einem leichten Umsatzrückgang gegenüber Vorjahr das EBIT ebenfalls deutlich an. Die Beteiligungen im Segment Infrastructure waren durch die stark rückläufige Baukonjunktur vor erhebliche operative Herausforderungen gestellt. Dennoch blieb der Umsatz annähernd auf Vorjahresniveau und das EBIT sank nur leicht. Die EBIT-Entwicklung beinhaltet auch die gegenüber Vorjahr in allen Segmenten geringeren Wertminderungen.

INDUS hat im Jahr 2023 rund 61,9 Mio. EUR in das bestehende Portfolio investiert (VJ: 54,5 Mio. EUR). Darüber hinaus konnte das Segment Infrastructure durch die Ergänzungsakquisition QUICK Bauprodukte gestärkt werden. Dr. Johannes Schmidt: „Wir sind zuversichtlich, das Portfolio 2024 mit weiteren zukunftsstarken Zukäufen ergänzen zu können. Die Akquisitionspipeline ist gut gefüllt.“

Die Nettoverschuldung ist – insbesondere durch das im Gesamtjahr 2023 wieder stark reduzierte Working Capital – zum 31. Dezember 2023 deutlich auf 506,2 Mio. EUR gesunken (VJ: 593,5 Mio. EUR). Die Entschuldungsdauer, das Verhältnis aus Nettoverschuldung und EBITDA, betrug am Jahresende 2,0 (VJ: 2,3) und erreichte damit klar den Zielbereich von 2 bis 2,5. Die Eigenkapitalquote lag bei 37,3 % (VJ: 36,8 %). Die liquiden Mittel am Jahresende waren mit rund 266 Mio. EUR vergleichsweise hoch (VJ: 127,8 Mio. EUR). Hintergründe sind eine im Jahr 2023 nicht realisierte große Akquisition und starke Rückflüsse aus dem Abbau des Working Capital im 4. Quartal. „Bei einer normalisierten Liquidität und entsprechend niedrigerer Bilanzsumme liegt die Eigenkapitalquote bei 40 %“, so Schmidt.

Für das Geschäftsjahr 2024 erwartet INDUS eine weiterhin stabile Entwicklung. „Nach der Rezession im vergangenen Jahr werden die makroökonomischen Rahmenbedingungen für unsere Beteiligungen auch 2024 wieder herausfordernd“, sagt Schmidt. „Trotzdem erwarten wir für das Geschäftsjahr 2024 einen Umsatz im Bereich von 1,85 bis 1,95 Mrd. EUR und ein EBIT zwischen 145 und 165 Mio. EUR.“

Der vollständige Abschluss für das Geschäftsjahr 2023 einschließlich der Prognose für das Geschäftsjahr 2024 wird voraussichtlich am 20. März 2024 auf der Website des Unternehmens veröffentlicht. 

Über die INDUS Holding AG:
Die 1989 gegründete INDUS Holding AG mit Sitz in Bergisch Gladbach ist ein führender Spezialist für nachhaltige Unternehmensentwicklung im deutschsprachigen Mittelstand. INDUS erwirbt jährlich zwei bis drei technologieorientierte und zukunftsstarke Industrietechnik-Unternehmen für die Segmente Engineering, Infrastructure und Materials. Als wertorientierte Beteiligungsgesellschaft mit klarem Fokus auf definierte Zukunftsthemen unterstützt INDUS ihre 43 operativ eigenständigen Beteiligungen aktiv und langfristig in ihrer unternehmerischen Entwicklung, insbesondere in den Bereichen Innovation, Marktexzellenz, Operative Exzellenz und Nachhaltigkeit. Seit 1995 ist die Mittelstandsholding im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (DE0006200108) und erwirtschaftete 2023 einen Umsatz von rund 1,8 Mrd. Euro. Mehr Informationen zu INDUS unter www.indus.de.

Kontakt:
Nina Wolf & Dafne Sanac
Öffentlichkeitsarbeit & Investor Relations

INDUS Holding AG
Kölner Straße 32
51429 Bergisch Gladbach

Tel +49 (0) 022 04 / 40 00-73
Tel +49 (0) 022 04 / 40 00-32
E-Mail presse@indus.de
E-Mail investor.relations@indus.de
www.indus.de


21.02.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


show this

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Originalversion auf eqs-news.com ansehen.

AnlegerPlus