ISM baut Kooperationsnetzwerk weiter aus

Börsenbär und Bulle

Dortmund (pts012/24.07.2017/10:00) – Zahlreiche namhafte Unternehmen versammelt die International School of Management (ISM) in ihrem Kooperationsnetzwerk. Mit Prof. Dr. Heiner Flassbeck, ehemaliger Direktor der Abteilung für Globalisierung und Entwicklungsstrategien bei der UNO-Organisation UNCTAD, und Lutz Feldmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der EnBW Energie-Baden-Württemberg AG , begrüßt die private Wirtschaftshochschule zwei neue Mitglieder, die den Dialog zwischen Hochschule und Wirtschaft weiter stärken sollen.

“Wir freuen uns, dass wir mit Prof. Dr. Heiner Flassbeck und Lutz Feldmann zwei weitere hochrangige Mitglieder für unser Kooperationsnetzwerk gewinnen konnten”, erklärt ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt. “In enger Zusammenarbeit mit den Kuratoren arbeitet die ISM konsequent an der Modernisierung und Praxisorientierung der Studieninhalte.”

Anzeige

Prof. Dr. Heiner Flassbeck ist Ökonom und Publizist. Von 1998 bis 1999 war er Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, von 2003 bis 2012 leitete er die Abteilung für Globalisierung und Entwicklungsstrategien bei der UN-Organisation für Welthandel und Entwicklung (UNCTAD). Er hat zahlreiche Bücher geschrieben und ist seit 2016 Herausgeber von Makroskop, einem Internetmagazin, das sich der Aufklärung in wirtschaftlichen Fragen und der wirtschaftspolitischen Beratung widmet.

Lutz Feldmann war von 2006 bis 2010 Mitglied des Vorstands der E.ON AG in Düsseldorf. Der Unternehmensberater aus Bochum ist seit 2015 Vorsitzender des EnBW-Energie-Baden-Württemberg AG Aufsichtsrates. “Ich freue mich sehr, auf den intensiven Austausch im Kuratorium, um die Angebote der ISM qualitativ und quantitativ weiter zu entwickeln und erfolgreich im Wettbewerb positionieren zu können”, so Feldmann.

Durch das Kuratorium werden zudem jedes Jahr verschiedenen Projekte umgesetzt – darunter Workshops, Exkursionen und Gastvorträge. Aktuell vereint das Kooperationsnetzwerk 29 Mitglieder, die aus international tätigen Unternehmen, Verbänden und Institutionen kommen.

Hintergrund:

Die International School of Management (ISM) zählt zu den führenden privaten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. In den einschlägigen Hochschulrankings rangiert die ISM regelmäßig an vorderster Stelle.

Die ISM hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg, Köln und Stuttgart. An der staatlich anerkannten, privaten Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft wird der Führungsnachwuchs für international orientierte Wirtschaftsunternehmen in kompakten, anwendungsbezogenen Studiengängen ausgebildet. Alle Studiengänge der ISM zeichnen sich durch Internationalität und Praxisorientierung aus. Projekte in Kleingruppen gehören ebenso zum Hochschulalltag wie integrierte Auslandssemester und -module an einer der über 175 Partneruniversitäten der ISM.

(Ende)

Aussender: ISM International School of Management

Ansprechpartner: Daniel Lichtenstein

Tel.: +49 231-975139-31

E-Mail: presse@ism.de

Website: www.ism.de

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20170724012 ]

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige