Konjunkturerwartung für Deutschland gestiegen

Konjunkturerwartungen Deutschland Eurozone EZB ZEW

Die Konjunkturerwartungen für Deutschland sind laut einer Umfrage des ZEW leicht gestiegen. Hoffnung macht vor allem die Aussicht auf sinkende Leitzinsen. Was die Eurozone angeht haben sich die Erwartungen leicht eingetrübt.

Das Stimmungsbarometer des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) zeigt einen leichten Anstieg bei den Konjunkturerwartungen für Deutschland an. Das teilte das Institut am Dienstag mit. Der Indexwert verbesserte sich gegenüber dem Dezember 2023 um 2,4 auf 15,2 Punkte. Das ist der höchste Stand seit Februar 2023. Die Einschätzung der gegenwärtigen konjunkturellen Lage hat sich hingegen auf hohem Niveau leicht verschlechtert. Sie sank um 0,2 auf -77,3 Punkte.

Anzeige

Befragte erwarten baldige Zinssenkungen

Für ZEW Präsdient Prof. Achim Wambach liegt das vor allem an der Hoffnung auf eine Strategieanpassung bei der Geldpolitik: „Die Konjunkturerwartungen für Deutschland sind erneut gestiegen. Das hängt damit zusammen, dass mittlerweile mehr als die Hälfte der Befragten davon ausgeht, dass die EZB im ersten Halbjahr Zinssenkungen vornimmt.“ Noch stärkere Verschiebungen gebe es bei den amerikanischen Zinserwartungen. Mehr als zwei Drittel der Befragten gingen davon aus, dass die amerikanische Zentralbank in den kommenden sechs Monaten die Zinsen senken werde. „Die im Dezember gestiegene Inflation in Deutschland und im Euroraum hat somit keinen Einfluss auf die geldpolitischen Erwartungen der Befragten“, sagte Wambach weiter.

Konjunkturerwartungen für die Eurozone gesenkt

Während die Finanzmarktexperten etwas optimistischer auf die deutsche Wirtschaft blicken, hat sich die Einschätzung der Konjunkturentwicklung in der Eurozone leicht verschlechtert. In der aktuellen Umfrage ergab sich nur noch ein Wert von 22,7 Punkten, das sind 0,3 Punkte weniger als im vorangegangenen Monat. Der Lageindikator verbesserte sich hier hingegen um 3,4 auf -59,3 Punkte.

Die Kapital Medien GmbH, der Verlag der Finanzzeitschriften AnlegerPlusAnlegerPlus News und AnlegerLand ist eine 100-%-Tochter der SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.

Foto: © unsplash.com, CHUTTERSNAP

AnlegerPlus

SDK Flyer