USA: Konjunkturdaten belasten Aktienmarkt – Kraft Heinz verliert

Kraft Heinz Aktie

Nach einem starken Handelsauftakt ging es für die großen US-Indizes erneut nach unten. Die Kraft-Heinz-Aktie litt unter schwachen Zahlen aus dem US-Einzelhandel. 

In den Vereinigten Staaten hat die Industrie im Dezember deutlich weniger als erwartet produziert. Gegenüber dem Vormonat ist die Herstellung um 0,7 % gesunken. Das teilte die Fed am Mittwoch in Washington mit. Ökonomen hatten zuvor einen Rückgang um lediglich 0,1 % angenommen. Die Herstellerpreise sind im Vergleich zum Vorjahresmonat um 6,2 % gestiegen, wie das US-Arbeitsministerium mitteilte. Die Jahressrate ist damit zum sechsten Mal in Folge zurückgegangen, im Juni hatte sie noch bei 11,2 % gelegen. 

Anzeige

Die durchwachsenen Konjunkturdaten sorgten an der Wall Street für fallende Kurse. Der Dow Jones beendete den Handelstag mit einem Minus von 1,73 % bei 33.323 Punkten. Für den S&P 500 ging es um 1,48 % auf 3.932 Zähler nach unten. Der Nasdaq 100 landete mit -1,14 % bei 11.425 Punkten. 

Kraft Heinz: Aktie rutscht deutlich ins Minus

Auch der US-Einzelhandel blickt auf einen schwachen Monat zurück. Die Umsätze sind im Dezember um 1,1 % im Vergleich zum Vormonat gesunken. Experten hatten zwar mit einem Rückgang gerechnet, allerdings nur um 0,9 %. Bereits im November waren die Erlöse um 1,0 % geringer ausgefallen. Die Einzelhandelsumsätze sind ein Indikator für die Konsumbereitschaft der Verbraucher und die Entwicklung der amerikanischen Wirtschaft. 

Die Anleger reagierten auf die neuen Daten, indem sie sich von Basiskonsumgüteraktien trennten. Zu den großen Verlierern gehörte der Saucen- und Gewürzhersteller Kraft Heinz. Die Aktie rutschte 6,31 % ins Minus. Betrachtet man die letzten drei Monate, notiert die Kraft-Heinz-Aktie noch immer rund 11 % im Plus.

Honeywell mit deutlichen Verlusten

Zu den größten Verlierern im Dow Jones gehörten das Papier des Mischkonzern Honeywell mit -3,77 %. Nach unten ging es auch für IBM (-3,33 %) und Coca-Cola (-3,02 %). 

Unter den Technologiewerten stach Moderna positiv hervor. Die Anteilsscheine des Biotechnologieunternehmens drehten 3,32 % ins Plus. Für die Papiere des Chipherstellers Qualcomm ging es 1,46 % nach oben. 

Weitere Investment-Tipps finden Sie in unseren Magazinen.

Foto: © unsplash.com

Teilen via: