Leifheit Aktiengesellschaft: Prognose für das Geschäftsjahr 2024

Hier gehts zur Invest mit dem AnlegerPlus Aktionscode ANLEGER24

Leifheit Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Prognose

Leifheit Aktiengesellschaft: Prognose für das Geschäftsjahr 2024

Anzeige

21.02.2024 / 18:45 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Leifheit Aktiengesellschaft: Prognose für das Geschäftsjahr 2024

Nassau, 21.02.2024 – Auf Basis der vorläufigen Geschäftszahlen 2023 hat der Vorstand der Leifheit AG (ISIN DE0006464506) heute die Prognose für das Geschäftsjahr 2024 beschlossen.

Nach vorläufigen Berechnungen hat der Leifheit-Konzern die zuletzt nach oben angepasste Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2023 erreicht. Der Leifheit-Konzern erzielte im Jahr 2023 einen Umsatz von 258,3 Mio. EUR (2022: 251,5 Mio. EUR) und erreichte damit wie zuletzt prognostiziert ein leichtes Wachstum von 2,7 Prozent.

Das Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) wuchs nach vorläufigem Stand des Konzernabschlusses 2023 auf 6,0 Mio. EUR (2022: 2,8 Mio. EUR) und liegt damit wie zuletzt prognostiziert im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich. Das EBIT von 6,0 Mio. EUR wurde trotz der Einmalaufwendungen im Zusammenhang mit den Veränderungen im Vorstand in Höhe von 2,7 Mio. EUR erzielt. Der vorläufige Free Cashflow erhöhte sich im Geschäftsjahr 2023 auf 12,1 Mio. EUR (2022: 8,8 Mio. EUR) und liegt damit leicht über dem zuletzt prognostizierten oberen einstelligen Millionen-Euro-Bereich.

Prognose für 2024

Der Leifheit-Konzern sieht sich auch im Geschäftsjahr 2024 mit herausfordernden Rahmenbedingungen konfrontiert. Dennoch erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2024 ein leichtes Wachstum des Konzernumsatzes gegenüber dem Vorjahreswert. Dabei wird für das erste Quartal 2024 mit leicht rückläufigen Umsätzen gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum gerechnet.

Im Zuge der Attacken der Huthi-Rebellen im Roten Meer sieht sich Leifheit seit Jahresanfang 2024 einer massiven Verteuerung der Seefrachten gegenüber, welche die Ergebnisentwicklung insbesondere im ersten Quartal, aber auch im Gesamtjahr 2024 belasten wird. Gleichzeitig wirken das prognostizierte Umsatzwachstum sowie Kostensenkungs- und Effizienzmaßnahmen positiv auf das Ergebnis. Der Vorstand erwartet vor diesem Hintergrund ein Konzernergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) im Korridor von 10 Mio. EUR bis 12 Mio. EUR.

 

Kontakt:

Leifheit AG
Petra Dombrowsky
Executive Assistant/CIRO
D-56377 Nassau
ir@leifheit.com
+49 2604 977218

Ende der Insiderinformation


21.02.2024 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


show this

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Originalversion auf eqs-news.com ansehen.

AnlegerPlus