Lockheed Martin: Aktie kommt nicht vom Fleck

NYSE Statue

Nach einem schwachen Start erholten sich die Kurse der großen amerikanischen Indizes. Ob die gute Stimmung bis in die kommende Handelswoche hält, ist fraglich: Die Aussagen des Fed-Chefs Powell zu den kommenden Zinserhöhungen sind noch nicht vergessen. Die Aktie des Rüstungskonzern Lockheed Martin profitierte nicht von der guten Stimmung – obwohl die letzten Quartalszahlen sehr erfreulich ausfielen.

Der Dow Jones legte 1,54 % zu und ging bei 34.686 Punkten ins Wochenende. Der S&P steigerte sich um 2,32 % auf 4.427 Punkte. Der Nasdaq 100 drehte um 3,03 % auf und schloss bei 14.427 Zählern. 

Anzeige

Lockheed Martin blieb am Boden

Seit dem 25. Januar 2022 ist bekannt, dass Lockheed Martin die durchschnittliche Gewinnerwartung im vergangenen Quartal deutlich übertroffenen hatte. Statt 7,15 Dollar verbuchte der Konzern 7,47 Dollar pro Aktie. Das Unternehmen ist im Bereich der Luft- und Raumfahrt tätig, auch im zivilen, hauptsächlich aber im militärischen Bereich. Der wichtigste Kunde ist die amerikanische Regierung – ein zuverlässiger Auftraggeber. 

Obwohl die Zahlen stimmen und das Unternehmen sein Produktportfolio beständig erweitert, kam die Aktie in letzter Zeit nicht so recht vom Fleck. Seit ihrem Allzeithoch im Februar 2020 steckt sie in einer Korrekturbewegung fest. Auch am Freitag deutete sich noch keine Rallye an, immerhin gab es ein Plus von 1,05 %.

Visa überzeugte die Anleger

Eine deutliche Verteuerung erlebte stattdessen die Visa-Aktie. Im letzten Wuartal des Jahres 2021 steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um 24 % auf 7,1 Milliarden. Im Handel an der New York Stock Exchange ging es für die Aktie um 10,64 % nach oben.

Deutlich im Plus waren auch die Anteilsscheine von Apple und Salesforce, sie legten 6,97 % beziehungsweise 4,42 % zu. Caterpillar stürzte um 5,14 % ab.

Tech-Werte im Aufwind

Unter den Wachstumswerten fielen DexCom und Atlassian positiv auf. DexCom entwickelt Sensoren für Diabetes-Patienten, am Freitag drehte die Aktie um 7,87 % auf. Die Atlassian-Aktie verbesserte sich um 9,76 %. 

Die Netflix-Aktie gab nach den Gewinnen vom Vortag 0,63 % nach. Intel verschlechterte sich um 0,67 %, für die Mondelez-Aktie ging es 1,57 % nach unten.   

Foto: © unsplash

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige