Marinomed Biotech AG meldet Rekordumsatz im ersten Halbjahr und forciert Business Development Aktivitäten

EQS-News: Marinomed Biotech AG

/ Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Anzeige

Marinomed Biotech AG meldet Rekordumsatz im ersten Halbjahr und forciert Business Development Aktivitäten

17.08.2023 / 07:45 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Marinomed Biotech AG meldet Rekordumsatz im ersten Halbjahr und forciert Business Development Aktivitäten

  • Halbjahresergebnis zeigt Umsatzwachstum von 7 % auf 5,2 Millionen Euro (H1 2022: 4,9 Millionen Euro)
  • Marinosolv: Forcierte Business Development-Aktivitäten für Tacrosolv und Budesolv
  • Carragelose: Erfolgreicher Markteintritt mit Nasenspray in Mexiko, Einführung eines neuen Augentropfenprodukts und positive klinische Daten unterstützen Ausweitung auf allergische Indikationen
  • Solv4U: Erste langfristige Partnerschaft und Patentbemühungen in China
  • Ausblick: Schwächere zweite Jahreshälfte 2023 erwartet, aber starke Wachstumspipeline für 2024 und darüber hinaus

Korneuburg, Österreich, 17. August, 2023 Die Marinomed Biotech AG (VSE:MARI) meldete für das erste Halbjahr 2023 einen Umsatzanstieg (+7 % auf 5,2 Mio. € nach 4,9 Mio. € in H1 2022), der von einer anhaltend starken Nachfrage nach den Carragelose-Produkten getragen wurde. Das Perioden-Betriebsergebnis betrug aufgrund höherer F&E-Aufwendungen und Personalkosten -2,9 Mio. € (H1 2022: -2,5 Mio. €). Marinomed erzielte mit einer Marktzulassung in Mexiko sowie bei der Erweiterung des Portfolios um ein Augentropfenprodukt und ein antiallergisches Produkt für die nächste Saison im Jahr 2024 wichtige Erfolge. Unterstützt durch hervorragende klinische Daten für die beiden auf Marinosolv basierenden Produktkandidaten Tacrosolv und Budesolv forcierte das Unternehmen im ersten Halbjahr 2023 seine Business Development-Aktivitäten mit dem Ziel, bis Ende des Jahres eine neue Partnerschaft einzugehen. Marinomed ist darüber hinaus mit seinem Solv4U-Geschäft die erste langfristige Partnerschaft am dynamischen chinesischen Gesundheitsmarkt eingegangen. Der Partner wird nun mit Unterstützung von Marinomed die weitere Entwicklung vorantreiben.

Andreas Grassauer, CEO von Marinomed, sagte: „Unsere oberste Priorität ist die Kommerzialisierung unserer Assets Tacrosolv und Budesolv. Für beide Projekte laufen die Business Development-Aktivitäten und wir streben an, bis Ende des Jahres einen Lizenzvertrag abzuschließen. Der zweite Schwerpunkt ist der nachhaltige Ausbau unseres Carragelose-Geschäfts. Die Nachfrage nach unseren Produkten war in der ersten Jahreshälfte ungebrochen. Wir konnten auch einige gute Nachrichten für Carragelose melden, darunter neue Produkte und die Möglichkeit, unser Nasenspray durch eine Markteinführung in Mexiko weiteren 120 Millionen Menschen zugänglich zu machen. Diese Meilensteine bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind und motivieren uns, das Potenzial unserer Technologien weiter auszuschöpfen.“

Solide Umsätze und Cash-Position

Die finanzielle Entwicklung von Marinomed im ersten Halbjahr 2023 unterstreicht den Wachstumskurs des Unternehmens. Die Umsatzerlöse für den Zeitraum erreichten 5,2 Mio. EUR, was einem Anstieg von 7 % gegenüber dem ersten Halbjahr 2022 entspricht und hauptsächlich auf den Erfolg der Carragelose-Produkte zurückzuführen ist. Höhere F&E-Aufwendungen und Personalkosten belasteten das Betriebsergebnis (EBIT), Marinomed verfügt dank eines kostenbewussten Cash-Managements zum 30. Juni 2023 jedoch über eine solide Cash-Position von 5,4 Mio. EUR.

“Der Husten- und Erkältungsmarkt zeigt eine dynamische Entwicklung von der Pandemie zurück zur üblichen Saisonalität. In diesem Umfeld erreichte das Carragelose-Geschäft in der ersten Jahreshälfte Rekordwerte. Aufgrund der aktuellen Marktsituation und unseres Auftragsbestandes erwarten wir für den Rest des Jahres 2023 nun eine schwächere Entwicklung und einen möglichen Aufschwung zum Jahresbeginn 2024. Durch neue Lizenzvereinbarungen, die Erschließung neuer Regionen und die Produkterweiterung um neue Anwendungsbereiche sind wir optimal positioniert, um zu wachsen. Gleichzeitig prüfen wir verschiedene Optionen, um die Stabilität unserer Finanzlage zu gewährleisten, darunter auch die Nutzung unseres Wandelanleihenprogramms. Wir sind bestrebt, kurzfristig operative Profitabilität zu erreichen, Kapital aus unserem bestehenden Geschäft zu schlagen und das volle Potenzial unseres Produktportfolios auszuschöpfen“, fügte Pascal Schmidt, CFO von Marinomed, hinzu.

Ausblick 2023 und darüber hinaus

Trotz der anspruchsvollen Marktbedingungen im Bereich Husten und Erkältung im Jahr 2023 bleibt Marinomed zuversichtlich, dass ein Umsatzwachstum für das gesamte Jahr durch den Abschluss eines Lizenzvertrags für Tacrosolv oder Budesolv erreicht werden kann. Mittel- und langfristig bleibt das Carragelose-Geschäft eine Wachstumsstory mit der jüngsten erfolgreichen Zulassung, neuen Produkten in den Bereichen Allergie und Augengesundheit sowie neuen Partnerschaften in der Pipeline. Die vielversprechenden Business Development-Prozesse für Budesolv und Tacrosolv erlauben einen optimistischen Ausblick in Bezug auf die kurzfristige Profitabilität.

Marinomed strebt danach, die Potenziale seiner Produkte in der Entwicklungsphase in kommerziellen Erfolg umzuwandeln. Dabei verfolgt das Unternehmen konsequent seine Drei-Säulen-Strategie, indem es sein bestehendes Geschäft ausbaut, neue Partnerschaften für seine wertvollsten Pipeline-Produkte eingeht und das Ziel verfolgt, medizinische Behandlungslücken zu schließen.

Ausgewählte Finanzkennzahlen zu H1 2023

Alle Angaben in T €H1 2023H1 2022
Umsatzerlöse5.228,54.899,7
Betriebsergebnis (EBIT)-2.906,4-2.521,2
Periodenergebnis-3.511,7-3.839,8
F&E Aufwendungen-3.712,4-3.327,4
Cashflow aus Betriebstätigkeit-2 275,4-2 232,6
      30.06.2023       31.12.2022
Liquide Mittel5.404,48.175,4
Kurzfristige Finanzverbindlichkeiten2.052,82.445,6
Langfristige Finanzverbindlichkeiten19.506,020.182,1
Eigenkapital-7.019,0-4.157,1
Bilanzsumme17.834,722.286,6

Details zur Telefonkonferenz zu H1/ 2023:

Die Marinomed Biotech AG wird heute um 10.00 Uhr (CEST) in einer Telefonkonferenz in englischer Sprache über die Ergebnisse des ersten Halbjahres informieren. Andreas Grassauer, CEO, und Pascal Schmidt, CFO, werden durch die Telefonkonferenz führen.

Zur Registrierung folgen Sie bitte diesem Link: https://montegaconnect.de/event/ykqccso6sbgcy63ffpwlsjy5c4mj5fre

Wenn Sie sich registriert haben (siehe oben), verwenden Sie bitte die in der Bestätigungs-E-Mail angegebenen Informationen, um einfach und schnell an der Telefonkonferenz teilzunehmen. Wir empfehlen, sich einige Minuten vor Beginn der Konferenz vor der Telefonkonferenz einzuwählen.

Die Präsentation zur Telefonkonferenz wird auf der Website des Unternehmens unter folgendem Link zur Verfügung gestellt: https://www.marinomed.com/en/investors-esg/financial-publications

Über Marinomed Biotech AG

Marinomed Biotech AG ist ein österreichisches, wissenschaftsbasiertes Biotechnologie-Unternehmen mit einer wachsenden Entwicklungspipeline und global vermarkteten Therapeutika. Das Unternehmen entwickelt patentgeschützte, innovative Produkte in den therapeutischen Bereichen der Immunologie und Virologie auf Basis seiner Plattform Marinosolv® und der virusblockierenden Wirkungsweise von Carragelose®. Die Marinosolv®-Technologie erhöht die Löslichkeit und Bioverfügbarkeit von schwer löslichen Wirkstoffen und wird zur Entwicklung von neuen Therapeutika für Indikationen im Bereich der autoreaktiven Immunerkrankungen eingesetzt. Das Virologie-Segment umfasst Carragelose®-basierte rezeptfreie Produkte zur Prophylaxe und Therapie von viralen Infektionen der oberen Atemwege, die in mehr als 40 Ländern verpartnert sind. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Korneuburg, Österreich und notiert im Prime Market der Wiener Börse (VSE:MARI). Weiterführende Informationen: https://www.marinomed.com. 

Rückfragehinweis:

Marinomed Biotech AG
PR: Lucia Ziegler
T: +43 2262 90300 158
E-Mail: pr@marinomed.com
IR: Stephanie Kniep
T: +43 2262 90300 226
E-Mail: ir@marinomed.com
Internationale Medienanfragen
Metrum Communications: Roland Mayrl
T: +43 664 6126228
E-Mail: marinomed@metrum.at
 

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf aktuellen Ansichten, Erwartungen und Prognosen des Managements der Marinomed Biotech AG über zukünftige Ereignisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen beschriebenen oder anderweitig ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Die aktuellen Ansichten, Erwartungen und Prognosen des Managements der Marinomed Biotech AG sind durch den Kontext solcher Aussagen oder Wörter wie „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „planen“, „Projekt“ und „Ziel“ zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten nur zu dem Datum, an dem sie gemacht werden. Marinomed Biotech AG übernimmt keinerlei Verpflichtung, in dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, zu überprüfen oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder aus anderen Gründen. Marinomed, Marinosolv® und Carragelose® sind Marken der Marinomed AG. Die Marken sind Eigentum der Marinomed Biotech AG oder in ausgewählten Ländern an Partner auslizensiert.


17.08.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS Group AG. www.eqs.com


show this

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Originalversion auf eqs-news.com ansehen.

AnlegerPlus

SDK Flyer